Schnellsuche

Drehorgelmusik Klomfar


Vor einigen Jahren kam mir als Drehorgelliebhaber die Idee, selbst Orgelbänder zu fertigen. Dabei sollte es möglich sein, jede erdenkliche Musik auf jede Art von Orgel umzusetzen. Von der Idee zur Tat war es dann ein großer Schritt, allerdings mit einigen Hindernissen. Zuerst wurde ein Computer angeschafft, ein Amigarechner. Als nächster Schritt kamen dann Midi-Software, Keyboard. Es wurden die Daten des Midi-Formates analysiert und eine Software entwickelt, die diese Daten in Steuerimpulse für eine Stanzmaschine umwandelt. Selbstverständlich ist auch die Stanzmaschine eine Eigenentwicklung. Nach und nach war man in der Lage für immer mehr Orgel- und Klaviertypen Papierbänder oder Notenbücher zu erstellen.
Heute steht eine größere Stanzmaschine zur Verfügung die in der Lage ist, Notenbänder sowie Noten-Karton bis zu einer maximal Breite von 50 cm und bis 126 Steuerspuren zu stanzen.

Bildnachweis: