Schnellsuche

Globenmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek


Das Globenmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek ist weltweit das einzige Museum, in dem Globen und globenverwandte Instrumente wie Armillarsphären, Planetarien und Tellurien erworben, erforscht und der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Diese alten Objekte sind sowohl Zeugnisse der Entwicklung der geographischen und kosmologischen Vorstellungen als auch aufwändiger künstlerischer Gestaltung. Ihre Herstellung diente der Dokumentation und Verbreitung wissenschaftlicher Kenntnisse aber auch repräsentativen und dekorativen Zwecken.
Die Bestände des Museums umfassen mehr als 500 Objekte. Das Hauptgewicht der Sammlung liegt bei den vor 1850 angefertigten Objekten. Als Leihgabe präsentiert das Globenmuseum den ältesten in Österreich erhaltenen Erdglobus aus dem Jahr 1536 – ein Unikat. Von herausragendem Interesse sind weiters ein Erd- und
ein Himmelsglobus (1541 bzw. 1551) von Gerard Mercator, dem bedeutendsten Kartographen des 16. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten:
Mo – Mi, Fr – Sa 10.00 – 14.00 Uhr
Do 15.00 – 19.00 Uhr

Bildnachweis: