Schnellsuche

Historisches Museum Bern


Historisches Museum Bern
Helvetiaplatz 5
ch
3005 Bern
info@bhm.ch

Ein «Museumsschloss»

Das Historische Museum Bern wurde 1894 vom Architekten André Lambert errichtet. Das Gebäude war ursprünglich als «Landesmuseum» konzipiert. Der Neuenburger Architekt griff für seinen Entwurf nicht nur Bauformen des 15. und 16. Jh. auf, sondern nahm auch verschiedene historische Schlösser zum Vorbild, die im Bau deutlich wieder zu erkennen sind. Der historistische Baustil soll auch an die Zeit erinnern, aus der die wichtigsten Sammlungen des Hauses stammen.

Nach der Wahl Zürichs zum Standort des Landesmuseums wurde vom ursprünglichen «Entwurf zu einem National-Museum Bern» schliesslich nur das Hauptgebäude ausgeführt. Es beherbergt heute das zweitgrösste historische Museum der Schweiz, das unter einem Dach eine der wichtigsten völkerkundlichen Sammlungen des Landes mit den bernischen historischen Sammlungen von der Urgeschichte bis zur Gegenwart vereinigt. Der Bestand umfasst etwa 250'000 Objekte. Die Burgunderteppiche, das Königsfelder Diptychon, die Hydria von Grächwil, aber auch eine Reihe von Ethnographica und Numismatica geniessen Weltrang.

Das Historische Museum Bern wird von Kanton, Stadt und Burgergemeinde getragen und geniesst die Unterstützung durch die Regionale Kulturkonferenz der Agglomerationsgemeinden.

 

Öffnungszeiten
Di bis So 10–17 Uhr
Mo geschlossen

Bildnachweis: