• Menü
    Stay
Schnellsuche

Historia Auktionshaus

122. Auktion September 2014

Historia Auktionshaus

Die 122. Auktion bietet ein vielfältiges Angebot. In der Abteilung der Gemälde kommen gleich mehrere qualitätvolle Werke niederländischer Maler zum Aufruf. Beispielsweise Philip Sadée´s kleinformatiges Bild „Drei Kinder blicken auf das Meer“ beeindruckt nicht nur durch die hochwertige Malerei. Sadée hat es vermocht, die sehnsuchtsvolle Stimmung der auf einer Düne stehenden Kinder in seinem Bild einzufangen (Lot 1204, Limit 1.800 €). Der Den Haager Maler lernte zunächst bei J.E.J. van den Berg und begann sein Schaffen mit Historienstücken. Nach seinem Studium in Düsseldorf verlagerte er sich jedoch auf den Rat Albert Kindlers hin auf Genrestücke, welche das Fischerleben sowie Stadtansichten darstellen.

Eine nahezu gegensätzliche Stimmung vermittelt Cornelis Springers „Sommerliche Vedu  te Amsterdams“, welche in Öl auf Holz festgehalten ist. Springer gelang es, das alltägliche lebendige Treiben einer kleinen Gasse in Amsterdam einzufangen. Die reiche Figurenstaffage platzierte er in den Schatten einer Baumreihe. Der niederländische Genre- und Ansichtenmaler studierte an der Amsterdamer Akademie bei Jan van der Stok, Herman G. ten Cate sowie bei K. Karsen. Springer arbeitete in Amsterdam, Brüssel sowie zeitweilig in Deutschland. Zusammen mit Josef Israels wurde er vom Innenministerium auserkoren, die Pläne für das Amsterdamer Rijksmuseum zu beurteilen. Springer wurde bekannt für die eindrucksvolle Lichtführung seiner Stadtansichten, welche sich auch auf der hier angebotenen sommerlichen Vedute Amsterdams zeigt (Lot 1203, Limit 6.000 €).

Neben zahlreichen Figuren von Meissen, KPM und Hutschenreuther findet sich im Angebot der 122. Auktion eine Meissner Figurengruppe, welche die vier Jahreszeiten darstellt. Die vier Putti, welche Frühling, Sommer, Herbst und Winter symbolisieren, sind polychrom bemalt und goldstaffiert (Lot 2424, Limit 800 €).

Eine große Jugendstil-Keramikvase der französischen Manufaktur Choisy de Roi, Antoine Joseph van Rasbourgh, um 1900 hergestellt, zeigt in farbenfroher Bemalung eine reliefierte Szenerie mit Harlekinenreigen, welcher von einem Putto gegen den Himmel gezogen wird (Lot 2716, Limit 5.000 €). Diese Bodenvase ist sehr interessant und kann durchaus als museal betrachtet werden.






  • Antiquitäten Fachgeschäft in Düsseldorf seit 1968. Ausgewählte Antiquitäten aus 3 Jahrhunderten,...
  • 18.09.2014 - 19.09.2014
    Auktion »
    Historia® Auktionshaus Berlin »

    Vorbesichtigung:
    Fr., 12.09.2014 10 – 19 Uhr
    Sa., 13.09.2014 10 – 16 Uhr
    Mo. und Di., 15. und 16.09.2014 10 – 19 Uhr

Barock-Deckelhumpen, wohl Ostpreußen um 1610, MZ: LL mit Stern, Silber punziert, voll vergoldet, flacher Stand, Korpus mit sich verjüngender Wandung. Limit: 9.500,- EUR
Frühstücksservice, 69-tlg., Royal Copenhagen, Dänemark, 1980er Jahre, 1. W., Dekor Musselmalet, Vollspitze in Unterglasurblau. Limit: 500,- EUR


Neue Kunst Auktionen
NACHLASSAUFLÖSUNG
AUKTION NACHLASSAUFLÖSUNG 25.04.2020Besichtigung ab 12...
Herzkino für daheim +++ Jetzt
München, 2. April 2020, (kk) – Kunst inspiriert. Sie...
Sotheby's Launches Online
SOTHEBY'S LAUNCHES NEW ONLINE AUCTIONS THIS MAY:...
Meistgelesen in Auktionen
Original Olympic Games
NEW YORK, 22 October 2019 – Sotheby’s is pleased...
NACHLASSAUFLÖSUNG
AUKTION NACHLASSAUFLÖSUNG 25.04.2020Besichtigung ab 12...
Sotheby’s Watches Launches New
30th March 2020 – Sotheby’s Watch Division is to...
  • Philip Sadée (183-1904), Den Haager Maler, lernte zunächst bei J.E.J. van den Berg und begann mit Historienstücken, nach seinem Studium in Düsseldorf verlagerte er sich auf Rat Albert Kindlers auf Genrestücke aus dem Fischerleben sowie Stadtansichten, drei Kinder stehen auf einer Düne und blicken auf das Meer hinaus. Limit: 1.800,- EUR
    Philip Sadée (183-1904), Den Haager Maler, lernte zunächst bei J.E.J. van den Berg und begann mit Historienstücken, nach seinem Studium in Düsseldorf verlagerte er sich auf Rat Albert Kindlers auf Genrestücke aus dem Fischerleben sowie Stadtansichten, drei Kinder stehen auf einer Düne und blicken auf das Meer hinaus. Limit: 1.800,- EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Cornelis Springer (1817-1891), niederländischer Genre- u. Ansichtenmaler, studierte an der Amsterdamer Akademie bei Jan van der Stok, Herman G. ten Cate sowie bei K. Karsen, arbeitete in Amsterdam, Brüssel sowie zeitweilig in Deutschland
    Cornelis Springer (1817-1891), niederländischer Genre- u. Ansichtenmaler, studierte an der Amsterdamer Akademie bei Jan van der Stok, Herman G. ten Cate sowie bei K. Karsen, arbeitete in Amsterdam, Brüssel sowie zeitweilig in Deutschland
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Petrus van Schendel (1806-1870) (attr.), Umkreis, Belgischer Genremaler, bekannt für seine nächtlichen Szenen, hier ein Nachtmarkt in Antwerpen, Öl/Holz.Limit: 5.500,- EUR
    Petrus van Schendel (1806-1870) (attr.), Umkreis, Belgischer Genremaler, bekannt für seine nächtlichen Szenen, hier ein Nachtmarkt in Antwerpen, Öl/Holz.Limit: 5.500,- EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Cornelis Springer (1817-1891), niederländischer Genre- u. Ansichtenmaler, studierte an der Amsterdamer Akademie bei Jan van der Stok, Herman G. ten Cate sowie bei K. Karsen, arbeitete in Amsterdam, Brüssel sowie zeitweilig in Deutschland. Limit: 5.500,- EUR
    Cornelis Springer (1817-1891), niederländischer Genre- u. Ansichtenmaler, studierte an der Amsterdamer Akademie bei Jan van der Stok, Herman G. ten Cate sowie bei K. Karsen, arbeitete in Amsterdam, Brüssel sowie zeitweilig in Deutschland. Limit: 5.500,- EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Empire-FigurenpenduleEmpire-Figurenpendule um 1800, feuervergoldetes Bronzegehäuse, schauseitig applizierte Wildtiere mit Eichenlaub und Attributen der Jagd: 4.000,- EUR
    Empire-FigurenpenduleEmpire-Figurenpendule um 1800, feuervergoldetes Bronzegehäuse, schauseitig applizierte Wildtiere mit Eichenlaub und Attributen der Jagd: 4.000,- EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Hans Guradze (1861-1922), Berliner Bildhauer, Fgurengruppe dreier berittener Kosaken, patinierte Bronze, in der rechteckigen Plinthe sign., die Waffen/Peitschen in den erhobenen Händen fehlen, 43 x 19 x 14 cm  Limit: 4.200,- EUR
    Hans Guradze (1861-1922), Berliner Bildhauer, Fgurengruppe dreier berittener Kosaken, patinierte Bronze, in der rechteckigen Plinthe sign., die Waffen/Peitschen in den erhobenen Händen fehlen, 43 x 19 x 14 cm Limit: 4.200,- EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin
  • Alfredo Pina (1883-1966), ital. Bildhauer, große, imposante Bronzeskulptur eines auf einem gruoßen Stein knienden, männlichen Aktes, Bronze mit grünbrauner Patina, im Stein sign. 'A. Pina', H. 89 cm  Limit: 5.200,- EUR
    Alfredo Pina (1883-1966), ital. Bildhauer, große, imposante Bronzeskulptur eines auf einem gruoßen Stein knienden, männlichen Aktes, Bronze mit grünbrauner Patina, im Stein sign. 'A. Pina', H. 89 cm Limit: 5.200,- EUR
    Historia® Auktionshaus Berlin