• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunst und Kuriosa Auktion

254. Versteigerung Asiatica, Kunst und Antiquitäten

Kunst und Kuriosa Auktion

Feinste und exquisite Sezessions-Arbeit der Wiener Werkstätte – eine Schmuckdose von Eduard Josef Wimmer-Wisgrill von 1910/15 sowie ausgewählte Werke aus sechs Künstlernachlässen (um 1930-2006) & besondere Gemälde des 16.-20. Jh. aus Kurpfälzer Sammlungen

Der große Sezessionist Eduard Josef Wimmer-Wisgrill entwarf die kostbare Schmuckdose um 1910/15. Zu dieser Zeit leitete er die Modeabteilung der Wiener Werkstätte, die er 1907 selbst gegründet hatte. Des Meisters Künstlermonogramm ist neben dem Wiener Werkstätten-Monogramm (Rosenmarke sowie Wiener Silberpunze mit Dianakopf) in die Dose graviert. Die Schmuckdose ist in edler Ausführung aus Silber gestaltet. Ihre Wandung mit geometrischem Perlstab- dekor geziert und mit Elfenbein-Cabochons besetzt. Mittig befindet sich ein Schmuckgriff in hochwertiger Ausarbeitung. Er ist in Form eines stilisierten durchbrochen gestaltet und mit Farbsteinen und Perlen besetzt. Der Dekor vereint feinstes sezessionistisches Kunsthandwerk und Schmuckdesign und hat absoluten Seltenheitswert, denn bislang ist kein weiteres Exemplar des Mode- und Schmuckdesigners in der Fachlite- ratur dokumentiert.

Die Schmuckdose ist ein Highlight am ersten Tag der zweitägigen Herbstaukti- on am 20./21. September, an dem viele weitere spannende Objekte im Antiquitä- ten- sowie Asiaticabereich zur Versteige- rung kommen. Zum Aufruf gelangen u. a. eine umfangreiche Sammlung Keramiko- bjekte von Richard Uhlemeyer aus einem Kasseler Bildhaueratelier, ein großer Schmucknachlass aus Baden-Badener Villenauflösung, ein außerge- wöhnliches russisches Biedermeierzimmer, welches von einem ehe- maligen Diplomaten aus Wiesbaden stammt, eine interessante Geigensamm- lung eines Violinisten, eine über Jahre zusammengetragene Sammlung von Frau- enakten aus Porzellan von Fritz Klimsch, Rudolf Kaesbach u. a., die zwischen 1930-60 von der Manufak- tur Rosenthal hergestellt wurden. Aus der ostasiatischen Regi- on stehen zum Angebot eine große Sammlung von Netsuken der Edo-/Meiji-Zeit, japanischen Farbholzschnitten und Tuschema- lerei auf Hängerollen, ferner ostasiatische Porzellane des 18./19 . Jahrhunderts sowie chinesisches Cloisonné und thai- ländische Keramik.

Am zweiten Auktionstag kommen zum Auftakt ausgewählte Werke aus fünf Künstlernachlässen und besondere Liebhaberstücke des 16.-20. Jh. aus Kurpfälzer Sammlungen zum Aufruf. Eine exquisite Werkauswahl aus den Künstlernachlässen von Otto Geigenberger, Hans Graeder, Rosmarien und Walter Markert werden erstmalig nach dem Tod der vier Künstler im Kunsthandel angeboten. Span- nender Abschluss der Auktion sind qualitätvolle Werke aus Kur- pfälzer Privatsammlungen.

Darunter eine Felsgrottenmadonna und die Darstellung der Hochzeit zu Kana von anonymen Meis- tern nördlich der Alpen des 16. Jh., eine seltene Vanitas-Darstellung aus den Nie- derlanden des 17. Jh., eine Tierdarstellung von Julius Paul Junghanns, eine Küsten- landschaft von Themistocles von Ecken- brecher, eine stimmungsvolle Landschaft von Anne Peters, ein Bildnis einer orientalischen Schönheit von Nathaniel Sichel, eine reitende Kosakentruppe in Winterlandschaft von Adolf Baum- gartner, eine marokkanische Ansicht von Jean Henri Pontoy, ein expressives Ölgemälde von Julius Seyler, eine pointilistische Dar- stellung von Hugo Schimmel, ein radiertes Selbstbildnis von Max Beckmann, eine surrealistische Darstellung als Lithografie von Giorgio de Chirico u. v. m.






  • 20.09.2013 - 21.09.2013
    Auktion »
    Kunst und Kuriosa Auktionen »

    Vorbesichtigung vom 11.-18. September 2013
    Montag bis Freitag 10-18 Uhr
    Samstag 10-14 Uhr
    Sonntag 13-18 Uhr
    Am Donnerstag vor der Auktion bleibt das Auktionshaus geschlossen.
    Vorbesichtigung an den Auktionstagen 9-10 Uhr.
    Der Auktionskatalog ist ab Freitag/Samstag, den 30./31. August 2013 auf unserer Homepage einzusehen.



Neue Kunst Auktionen
Sammlung moderne und alte Kunst
Wir freuen uns, am 23. Juli eine Sonderauktion mit ganz...
Sotheby's to offer the
SOTHEBY’S TO AUCTION THE COLLECTION OF COUNT AND...
170. Kunstauktion am 20. Juli
Wir freuen uns, Ihnen den Katalog für unsere diesjährige...
Meistgelesen in Auktionen
170. Kunstauktion am 20. Juli
Wir freuen uns, Ihnen den Katalog für unsere diesjährige...
Sammlung moderne und alte Kunst
Wir freuen uns, am 23. Juli eine Sonderauktion mit ganz...
Sotheby's to offer the
SOTHEBY’S TO AUCTION THE COLLECTION OF COUNT AND...
  • Wimmer-Wisgrill, Schmuckdose für Wiener Werkstätte um 1910/15 Eduard Josef Wimmer-Wisgrill, 1882 - Wien – 1961, Dose in 900er Silber, auf Wandung geometrischer Perlstabdekor, die Kanten mit Elfenbein-Cabochons besetzt, vier Cabochons verloren, Innenwandung aus Teakholz, der Schmuckgriff in Form eines stilisierten Baumes, besetzt mit Farbsteinen und Perlen, Künstler- und Wiener Werkstätten-Monogramm, Rosenmarke sowie Wiener Silberpunze (Dianakopf vor 1922), 12,5 x 26 x 14 cmWimmer-Wisgrill, Schmuckdose für Wiener Werkstätte um 1910/15 Eduard Josef Wimmer-Wisgrill, 1882 - Wien – 1961, Dose in 900er Silber, auf Wandung geometrischer Perlstabdekor, die Kanten mit Elfenbein-Cabochons besetzt, vier Cabochons verloren, Innenwandung aus Teakholz, der Schmuckgriff in Form eines stilisierten Baumes, besetzt mit Farbsteinen und Perlen, Künstler- und Wiener Werkstätten-Monogramm, Rosenmarke sowie Wiener Silberpunze (Dianakopf vor 1922), 12,5 x 26 x 14 cm (Starpreis 12.000 Euro).
    Wimmer-Wisgrill, Schmuckdose für Wiener Werkstätte um 1910/15 Eduard Josef Wimmer-Wisgrill, 1882 - Wien – 1961, Dose in 900er Silber, auf Wandung geometrischer Perlstabdekor, die Kanten mit Elfenbein-Cabochons besetzt, vier Cabochons verloren, Innenwandung aus Teakholz, der Schmuckgriff in Form eines stilisierten Baumes, besetzt mit Farbsteinen und Perlen, Künstler- und Wiener Werkstätten-Monogramm, Rosenmarke sowie Wiener Silberpunze (Dianakopf vor 1922), 12,5 x 26 x 14 cmWimmer-Wisgrill, Schmuckdose für Wiener Werkstätte um 1910/15 Eduard Josef Wimmer-Wisgrill, 1882 - Wien – 1961, Dose in 900er Silber, auf Wandung geometrischer Perlstabdekor, die Kanten mit Elfenbein-Cabochons besetzt, vier Cabochons verloren, Innenwandung aus Teakholz, der Schmuckgriff in Form eines stilisierten Baumes, besetzt mit Farbsteinen und Perlen, Künstler- und Wiener Werkstätten-Monogramm, Rosenmarke sowie Wiener Silberpunze (Dianakopf vor 1922), 12,5 x 26 x 14 cm (Starpreis 12.000 Euro).
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Kleine Kylix (Trinkschale), Großgriechenland, 4.Jh.v.Chr., intakt Schale mit niedrigem Fuß, hellbrauner Ton, Henkel, Wandung innen und außen z.T. matt gefirnisst, Dm 10 cm H 4,8 cm, leichte Versinterung, kl. Abplatzungen am Firnis (Startpreis 60 Euro)
    Kleine Kylix (Trinkschale), Großgriechenland, 4.Jh.v.Chr., intakt Schale mit niedrigem Fuß, hellbrauner Ton, Henkel, Wandung innen und außen z.T. matt gefirnisst, Dm 10 cm H 4,8 cm, leichte Versinterung, kl. Abplatzungen am Firnis (Startpreis 60 Euro)
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Pilgerflasche (Ampulla) mit dem Hl. Menas, Abu Menas bei Alexandria, Ägypten, byzantinisch, 6.-7. Jh.    Kamelhaarfarbener Ton, runder seitlich gedrückter Korpus, Hals-Mündung und Henkel verloren, beidseitig Tondi, darin stehender Menas mit zwei Kamelen, neben dem Kopf Kreuze im Relief, am Boden Chip, H 8,5 cm (Startpreis 45 Euro)
    Pilgerflasche (Ampulla) mit dem Hl. Menas, Abu Menas bei Alexandria, Ägypten, byzantinisch, 6.-7. Jh. Kamelhaarfarbener Ton, runder seitlich gedrückter Korpus, Hals-Mündung und Henkel verloren, beidseitig Tondi, darin stehender Menas mit zwei Kamelen, neben dem Kopf Kreuze im Relief, am Boden Chip, H 8,5 cm (Startpreis 45 Euro)
    Kunst und Kuriosa Auktionen
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche