• Menü
    Stay
Schnellsuche

Glaskunst

Vorbericht zur 241. Auktion "26. Glasauktion in Zwiesel"

Glaskunst

Zum 26. Mal veranstaltet das Auktionshaus Dr. Fischer eine Auktion in der Glashochburg im Bayrischem Wald. Die Auktion widmet sich allen Formen der Glaskunst von Ausgrabungen bis hin zu modernem Studioglas. Den Besuchern wird neben der Auktion auch ein Rahmenprogramm -wie der Besuch verschiedener Glasausstellungen- geboten. Sie haben somit die Möglichkeit in die faszinierende Welt des Glases einzutauchen.

Im Rahmen der Auktion kommt eine Sammlung von knapp 250 Farbgläsern des 19. Jahrhunderts zur Versteigerung. Sie umfasst Gläser verschiedenster Ausführungen: farblose Gläser mit Tiefschnitt, Gläser mit Email-Bemalung, Alabaster- und Steingläser, bis hin zu Ausführungen für die Firma Moser in Karlsbad aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Sparte des Formglases birgt einen seltenen, großen Römer aus der Sammlung von Uwe Friedleben. Der aus dem 17. Jahrhundert stammende Römer ist auf 3.000 bis 4.000 € taxiert. Zu erwähnen sind auch drei Facon de Venice Gläser: ein Fußbecher, eine Tazza und ein Zylinderbecher, allesamt aus dem 17. Jahrhundert. Des Weiteren kommen eine Reihe alpenländischer Flaschen zum Aufruf.

Im Bereich des Schnittglases ist auf eine Flöte mit einem Brustbildnis von Friedrich Wilhelm I. von Preußen hinzuweisen. Das Zechliner Glas aus dem frühen 18. Jahrhundert stammt aus einer Hamburger Sammlung (Katalogpreis: 1.200 bis 1.500 €). Ein Amsterdamer Wappenpokal mit Schnitt von Jacob Sang aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ist auf 2.500 bis 3.000 € datiert. Ein Highlight der Auktion ist ein signierter Ranftbecher von Gottlob Mohn mit der Ansicht des Diana Tempels in Dornbach. Der mit seiner außerordentlichen Leuchtkraft bestechende Becher geht mit einem Katalogpreis von 10.000 bis 15.000 € in die Auktion ein.

In der Sparte des Jugendstilglases sind einige “Phänomen Gre”-Gläser von Loetz Witwe im Angebot. Zu erwähnen sind auch eine Henkelvase von Muller Frères mit geätztem Blattdekor (Katlagpreis: 5.000 bis 6.000 €) und eine Pâte-de-Verre Schale von Francois-Emile Decorchemont (Katalogpreis 4.000 bis 5.000 €). Drei Trinkgläser mit Goldrubinfuß von Peter Behrens gehen mit moderaten Preisen von 1.000 bis 4.000 € in die Auktion ein. Schön anzusehen ist ein Stängelglas mit Schwarzlotmalerei von Karl Massanetz um 1914 (Katalogpreis 3.500 bis 4.500 €).

Im Bereich des Modernen- und des Studioglases sticht eine farbenfrohe Schale von Mary Ann Toots Zynsky hervor. Toots Zynsky verarbeitet in ihrem Werken teils mehr als acht Kilometer feine, selbstgezogene Glasfäden, welche verschmolzen und heiß verformt werden. Der Katalogpreis dieser Schale liegt bei 7.000 bis 8.000 €. Die aus Glas und Bronze bestehende und auf einem Marmorsockel montierte Plastik „Pretty Women“ von Edward Leibovitz ist auf 3.500 bis 4.500 € geschätzt.






  • 27.06.2015
    Auktion »
    Auktionshaus Dr. Fischer »

    Samstag, 27. Juni 2015

    Ehemalige Mädchenschule, Waldmuseum, Zwiesel

    Beginn: 10 Uhr

    Vorbesichtigung:
    Mittwoch, 24. Juni 2015
    von 14.00 bis 17.00 Uhr

    Donnerstag, 25. Juni und Freitag, 26. Juni 2015 von 10.00 bis 13.00 Uhr, 14.00 bis 17.00 Uhr



Neue Kunst Auktionen
DAWO – Saarbrücken Dezember-
Wir laden Sie recht herzlich ein zur Teilnahme an unserer...
ALLGÄUER – Kempten Winter-
Über 3000 Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten werden in...
216. Kunst-Auktion - Eva Aldag
Zu unserer Kunst-Auktion Nr. 216 am Samstag, den 22. Februar...
Meistgelesen in Auktionen
DAWO – Saarbrücken Dezember-
Wir laden Sie recht herzlich ein zur Teilnahme an unserer...
Auktionswoche 8. - 10. April
Die Auktionswoche vom 8. bis 10. April 2014 im Palais...
ALLGÄUER – Kempten Winter-
Über 3000 Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten werden in...
  • Los 310, Seltener, großer Römer Norddeutschland oder Niederlande, 17. Jh. Hellgrünes Glas mit stark hochgestochenem Boden und Abriss.  Schätzpreis:	3.000 - 4.000 €
    Los 310, Seltener, großer Römer Norddeutschland oder Niederlande, 17. Jh. Hellgrünes Glas mit stark hochgestochenem Boden und Abriss. Schätzpreis: 3.000 - 4.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Los 411, Pokal mit dem Wappen von Wilhelm V. von Oranien Glas Newcastle upon Tyne, Schnitt Jacob Sang,  Schätzpreis:	2.500 - 3.000 €
    Los 411, Pokal mit dem Wappen von Wilhelm V. von Oranien Glas Newcastle upon Tyne, Schnitt Jacob Sang, Schätzpreis: 2.500 - 3.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Los 489, Bedeutender Ranftbecher mit Ansicht "Der Dianen Tempel in Dornbach" Signiert "M : f" für Gottlob Samuel Mohn, Wien, um 1820, Schätzpreis:	10.000 - 15.000 €
    Los 489, Bedeutender Ranftbecher mit Ansicht "Der Dianen Tempel in Dornbach" Signiert "M : f" für Gottlob Samuel Mohn, Wien, um 1820, Schätzpreis: 10.000 - 15.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Los 746 Version 2, Vase "Opal Phänomen Gre 1/4, Tropfen metallrot mit Silber" Loetz Wwe., Klostermühle, 1901,
    Los 746 Version 2, Vase "Opal Phänomen Gre 1/4, Tropfen metallrot mit Silber" Loetz Wwe., Klostermühle, 1901,
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Los 655, Schale Francois-Emile Decorchemont, Conches, 1920er Jahre Pâte de cristal in Farblos,  Schätzpreis:	4.200 - 5.000 €
    Los 655, Schale Francois-Emile Decorchemont, Conches, 1920er Jahre Pâte de cristal in Farblos, Schätzpreis: 4.200 - 5.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Los 1007, Bedeutendes Schalenobjekt "Desto" Mary Ann Toots Zynsky, 2003 Ausgezogene, verschmolzene und heiß verformte Farbglasfäden.  Schätzpreis:	6.800 - 7.500 €
    Los 1007, Bedeutendes Schalenobjekt "Desto" Mary Ann Toots Zynsky, 2003 Ausgezogene, verschmolzene und heiß verformte Farbglasfäden. Schätzpreis: 6.800 - 7.500 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Los 897, Seltenes Weinglas Karl Massanetz, Steinschönau (Entwurf) für J. & L. Lobmeyr, Wien, um 1914 Farbloses Glas. Schätzpreis:	3.500 - 4.000 €
    Los 897, Seltenes Weinglas Karl Massanetz, Steinschönau (Entwurf) für J. & L. Lobmeyr, Wien, um 1914 Farbloses Glas. Schätzpreis: 3.500 - 4.000 €
    Auktionshaus Dr. Fischer
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche