• Menü
    Stay
Schnellsuche

Militär Auktionen

Frühjahrsauktion der Hermann Historica 2017

Militär Auktionen

Orden und Ehrenzeichen
Auch in der Frühjahrsauktion können dem interessierten Publikum wieder ausgewählte, teils einzigartige und museal zu wertende Orden und Ehrenzeichen präsentiert werden. Unter den rund 320 Losen in diesem Kapitel sind überdies ganze Ordensnachlässe und -gruppen mit unvergleichlichen Stücken verzeichnet. Als phaleristische Sensation steht eine umfangreiche Gruppe aus Hochadelsbesitz, dem Nachlass des Prinzen Alfons von Bayern (1862 - 1933) bzw. seines Sohnes, des Prinzen Joseph Clemens, zur Auktion. Darunter Raritäten, wie der 1915 verliehene, von den Gebrüdern Hemmerle in München feinst in Gold und Emaille gefertigte Großkreuz-Ordenssatz mit Schwertern des bayerischen Militär Verdienst-Ordens, hier erstmals als vollständiger militärischer Satz und im Auruf für 15.000 Euro. Oder ebenso selten, denn nur vereinzelt sind Brilliant-Dekorationen in Privathand verbrieft, ein Orden vom Goldenen Vlies mit Brillanten, spanische Linie mit gleicher Provenienz, für den Gebote ab 8.000 Euro gefordert sind. Aus dem persönlichen Besitz des letzten Königs von Hannover, von König Georg V. (1819 - 1878) wird ein Bruststern zum Georgsorden mit Emailleband des Hosenbandordens um 1860 mit Startpreis von 40.000 Euro präsentiert. Eine Doppeldekoration von unzweifelhaft musealer Bedeutung – auch für die Geschichte des britischen Könighauses. Unter den internationalen Ordens-Offerten brillieren die Auszeichnungen aus der Sowjetunion, wie ein seltener Suvorov-Orden der 2. Klasse in Gold und Silber, teils emailliert, wie er seit 1943 verliehen wurde, ab 9.500 Euro zu erwerben oder die auf 8.500 Euro taxierte Medaille "Goldener Stern" zum Held der Sowjetunion und Lenin-Orden, die 1945 an den Techniker-Intendant des zweiten Ranges und Kommandeur Alexey Andreevitsch Schestakov (1914 - 1997) für Mut und Heldentum verliehen wurde.

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten
Sehr schön auch, das Angebot an antiken Schusswaffen. Von sensationeller Seltenheit und einer Qualität wie sie kaum auf dem Markt zu finden ist, sind die Pistolenkästen in der Frühjahrsauktion. Wahre Glanzstücke zeigen sich hier mit einem Paar goldtauschierter Luxus-Perkussionspistolen von A. De Lezaack in Lüttich, die um 1860 gefertigt wurden. Die ornamentalen Goldeinlagen über punziertem Grund auf Schlössern und Garnituren sowie die mit Weinranken beschnitzten Ebenholzschäfte mit goldtauschierter Eisengarnitur, unterstreichen die besondere Wertigkeit dieser auf 28.000 Euro taxierten Büchsenmacherarbeit. Ab eben dieser Summe kann auch ein Paar Luxus-Perkussionspistolen für hintereinander liegende Ladungen aus der berühmten Werkstatt des Anton Vinzent Lebeda in Prag ersteigert werden. Nicht minder aufwändig gearbeitet, besticht auch dieser spektakuläre, annähernd unberührte Pistolenkasten mit feinstem Eisenschnitt und Goldeinlagen. Sehr schön ebenfalls, ein Paar schottischer Ganzmetallpistolen von T. Murdoch in Leith und Doune, die um 1780 gefertigt wurden und mit 9.600 Euro aufgerufen werden. Unter den Langwaffen begeistern eine geschnittene, mit jagdlichen Motiven versehene Radschlossbüchse von Joseph Kuchenreuter, um 1730 in Regensburg hergestellt und mit Startpreis 7.200 Euro sowie eine Suhler Luntenschlossmuskete von 1610 für 6.000 Euro, die mit reichen, teils gravierten und geschwärzten Beineinlagen dekoriert ist.

Alle genannten Preise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich 23 Prozent Aufgeld.






  • 24.04.2017 - 06.05.2017
    Auktion »
    Hermann Historica »

    74. Auktion der Hermann Historica oHG, München

Ein Paar große Cloisonée-Vasen in Mei-Ping Form, China um 1850. SP: 18000 Euro


Neue Kunst Auktionen
Spitzernwerke moderner und
Das Münchner Kunstauktionshaus lädt am Donnerstag, 16. Juli...
München Altmeister und
Mit besonderem Verweis auf die verschiedenen Möglichkeiten...
Auktionscontor Peege: Auktion
Das Auktionshaus Peege in Freiburg lädt vom 15. bis 17. Juli...
Meistgelesen in Auktionen
Auflösung einer umfangreichen
Auflösung einer umfangreichen Sammlung Römer Gold...
Jugendstil und angewandte
Jugendstil Auktion September 2013. Einen Schwerpunkt der...
Spezialauktion "
Glasfreunde verschiedenster Epochen können sich wieder auf...
  • Paar goldtauschierte Luxus-Perkussionspistolen, A. De Lezaack, Lüttich um 1860. SP: 28000 Euro
    Paar goldtauschierte Luxus-Perkussionspistolen, A. De Lezaack, Lüttich um 1860. SP: 28000 Euro
    Hermann Historica
  • Marmorporträt des Kaisers Hadrian, Reg. 117 - 138 nach Christus. SP: 75000 Euro
    Marmorporträt des Kaisers Hadrian, Reg. 117 - 138 nach Christus. SP: 75000 Euro
    Hermann Historica
  • Bronzekanne mit außer-gewöhnlichem Tierfries, römisch, 2. - 3. Jhdt. SP: 18000 Euro
    Bronzekanne mit außer-gewöhnlichem Tierfries, römisch, 2. - 3. Jhdt. SP: 18000 Euro
    Hermann Historica
  • Schwere Husaren Kürass-Brust aus Polen im 17. Jahrhundert gefertigt. SP: 15000 Euro
    Schwere Husaren Kürass-Brust aus Polen im 17. Jahrhundert gefertigt. SP: 15000 Euro
    Hermann Historica
  • Eisengeschnittener Luxus-Degen aus Frankreich um 1600. SP: 25000 Euro
    Eisengeschnittener Luxus-Degen aus Frankreich um 1600. SP: 25000 Euro
    Hermann Historica
  • Schaschka M 1909 für Offiziere in sog. doppelter Verleihung, 1913-17. SP: 25000 Euro
    Schaschka M 1909 für Offiziere in sog. doppelter Verleihung, 1913-17. SP: 25000 Euro
    Hermann Historica
  • Chamfron (Rossstirn), Ostanatolien oder Iran, 1. Hälfte 16. Jhdt. SP: 15000 Euro
    Chamfron (Rossstirn), Ostanatolien oder Iran, 1. Hälfte 16. Jhdt. SP: 15000 Euro
    Hermann Historica