Schnellsuche

Auktion Asiatische Kunst am 14. Juni 2018

Historisches Kunsthandwerk "Made in China" bedeutet bei den Highlights der Frühjahrsauktion hohe Qualität und außergewöhnliche Entwürfe. Aus der bedeutenden Sammlung Sonderhoff kommen seltene chinesische Keramiken zum Aufruf. Auch ein Cloisonné-Paneel aus der Sammlung der Saturn-Gründers Friedrich Wilhelm Waffenschmidt überzeugt in seiner Qualität. Aus dem Reich der Khmer stammt ein Sandstein-Krokodil aus dem 12. Jahrhundert - eine absolute Rarität auf dem Auktionsmarkt. Aus Japan, Tibet und der Mongolei kommen ebenfalls reizvolle Objekte, die durch ihre Seltenheit und meisterhafte Ausarbeitung bestechen.

Aus der Sammlung des Hamburger Juristen Dr. Roland Sonderhoff stammen einzigartige asiatische Keramik- und Porzellanarbeiten, die er während seiner Zeit in Yokohama zusammentrug. Als Seltenheit gilt ein außerordentlich feiner, braun glasierter Chrysanthementeller aus China (Schätzpreis: 60.000 - 80.000 Euro). Diese Art Chrysanthementeller wurden in der Yongzheng-Zeit (1722 - 1735) der Qing-Dynastie als Serie in zwölf Farben monochrom glasiert hergestellt. Aus der anschließenden Qianlong-Periode (1735 - 1796) stammt ein seltener, kleiner, gelb glasierter Chrysanthementeller mit grünen Drachen (8.000 - 10.000 Euro). Aus einer weiteren prominenten Sammlung - der Sammlung Friedrich Wilhelm Waffenschmidt - gelangt ein großes, gerahmtes Cloisonné-Paneel aus der chinesischen Qing-Dynastie (2.Hälfte 18. Jahrhundert) in die Versteigerung. Die chinesische Arbeit zeigt die hundert Antiquitäten: Im Zentrum eine große gu-Vase mit Päonien, Magnolien und Kirschen, daneben eine penjing-Pflanzung mit Pflaumen, Kamelien und Nandinen. Rechts ein Stapel Bücher und Bildrollen, ein Räuchergefäß mit einer Dose und einer Vase mit Geräten zur Handhabung des Räucherwerks. Im Vordergrund ein ruyi-Zepter und ein Fruchtzweig. Die ausgewogene Komposition, die meisterliche Darstellung und die feinen Details zeigen, dass es sich hier um eine Arbeit aus einer Werkstatt handelt, die für hochstehende Auftraggeber arbeitete (Schätzpreis: 1.800 - 2.000 Euro).

Eine Rarität stellt ein großes Krokodil aus Sandstein dar (Schätzpreis: 25.000 - 30.000 Euro). Die Arbeit aus dem Reich der Khmer entstand in der Bayon-Periode (12. Jahrhundert) und ist erstaunlich gut erhalten. Im Tempel Angkor Thom findet sich eine Reliefszene mit einem Krokodil, das einen Fisch frisst und der Darstellung dieses Tieres ähnelt.

Aus der chinesischen Ming-Dynastie (1368 - 1644) stammt ein liegendes Pferd mit zurückgewandtem Kopf. Es handelt sich um eine seltene Schnitzerei aus der wertvollen Hetian-Jade (Schätzpreis: 12.000 - 15.000 Euro). Die kraftvolle Gestaltung verzückt den Betrachter durch die das Pferd geradezu lebendig wirkt.

Aus Japan stammt ein exquisites Silbertablett im Shibayama-Stil. Es wurde in der Meiji-Zeit (1868 - 1912) aus teilweise emailliertem Silber und Elfenbein meisterhaft gefertigt und mit fein geschnitzten Einlagen aus Perlmutt, Koralle, Jade und Horn beeindruckend reich verziert (Schätzpreis: 6.000 - 8.000 Euro). Dazu gehört ein passender Präsentationsholzkasten aus der gleichen Zeit, allerdings kommt dieser aus China.

Im zweiten Teil runden zahlreiche dekorative Stücke aus der Sammlung des Bielefelder Textilunternehmers und späteren Galeristen Lutz Teutloff das Angebot ab.






  • 14.06.2018
    Auktion »
    VAN HAM Kunstauktionen KG »

    Vorbericht Auktion Asiatische Kunst am 14. Juni 2018



Neue Kunst Auktionen
AUF DES KAISERS SOHLEN 18.
(23.05.2018) Die diesjährige Auktion im Dorotheum Wien mit...
Grandioses Angebot, mehr als
(08.06.2018) 1960 Mercedes-Benz 300 SL Roadster € 850....
Kunst, Antiquitäten, Varia
In unserer diesjährigen Sommerauktion erwartet Sie wieder ein...
Meistgelesen in Auktionen
AUF DES KAISERS SOHLEN 18.
(23.05.2018) Die diesjährige Auktion im Dorotheum Wien mit...
Auktion Süddeutsche
Am 9. Mai 2009 versteigert das Auktionshaus Dr. Fischer eine...
Antike Waffen und Militaria
Auktionen Stangenwaffen • Griffwaffen •...
  • Braun glasierter Chrysanthementeller China Qing-Dynastie Yongzheng-Periode (1722-1735) Porzellan | Ø 17,5cm Schätzpreis: 60.000 – 80.000 Euro
    Braun glasierter Chrysanthementeller China Qing-Dynastie Yongzheng-Periode (1722-1735) Porzellan | Ø 17,5cm Schätzpreis: 60.000 – 80.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Cloisonné-Paneel China Qing-Dynastie | 2. H. 18. Jh.  Cloisonné auf Kupfer | 57 x 49cm Schätzpreis: 1.800 – 2.000 Euro
    Cloisonné-Paneel China Qing-Dynastie | 2. H. 18. Jh. Cloisonné auf Kupfer | 57 x 49cm Schätzpreis: 1.800 – 2.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Krokodil Khmer Bayon-Periode | 12. Jh. Sandstein | 102cm Schätzpreis: 25.000 – 30.000 Euro
    Krokodil Khmer Bayon-Periode | 12. Jh. Sandstein | 102cm Schätzpreis: 25.000 – 30.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Chrysanthementeller mit grünen Drachen China | Qing-Dynastie Qianlong-Periode (1735-1796) Porzellan | Ø 12,5cm Schätzpreis: 8.000 – 10.000 Euro
    Chrysanthementeller mit grünen Drachen China | Qing-Dynastie Qianlong-Periode (1735-1796) Porzellan | Ø 12,5cm Schätzpreis: 8.000 – 10.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Pferd mit zurückgewandtem Kopf China Wohl Ming-Dynastie Beige-bräunliche Hetian-Jade | 9cm Schätzpreis: 12.000 – 15.000 Euro
    Pferd mit zurückgewandtem Kopf China Wohl Ming-Dynastie Beige-bräunliche Hetian-Jade | 9cm Schätzpreis: 12.000 – 15.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Exquisites Silbertablett im Shibayama-Stil Japan | Meiji-Zeit Silber teils emailliert 30 x 24cm, Höhe 6,2cm Schätzpreis: 6.000 – 8.000 Euro
    Exquisites Silbertablett im Shibayama-Stil Japan | Meiji-Zeit Silber teils emailliert 30 x 24cm, Höhe 6,2cm Schätzpreis: 6.000 – 8.000 Euro
    VAN HAM Kunstauktionen KG
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche