Schnellsuche

Sommer-Auktion 2018

Über 2900 Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten werden in der Sommer-Auktion vom 12. bis 14. Juli 2018 im Allgäuer Auktionshaus Kühling zur Versteigerung angeboten. Aus den unterschiedlichen Rubriken und Kategorien wie Gemälde, graphische Arbeiten, Aquarelle, Pastelle, religiöse Kunst und Skulpturen stehen qualitativ hochwertige Werke auf dem Versteigerungsprogramm. Auch Sammler und Liebhaber von Porzellan-, Keramik-, Glas- und Silberobjekten sowie von Spielzeug, Schmuck, antiken Möbeln und Teppichen finden bei der Auktion ein breites Warensortiment vor. Darüber hinaus kommen über 600 Positionen antiquarische Bücher aus fünf Jahrhunderten zum Aufruf.

Die Abteilung Gemälde bietet ein breites Angebot aus mehreren Jahrhunderten. Eine interessante Arbeit eines Portraitmalers wohl aus dem 18. Jh. mit der Darstellung von Friedrich dem Großen liegt bei einem Limitpreis von 900 €.
Bei den Gemälden des 19. Jh. seien zusammenfassend einige Namen genannt: Joseph Willroider ist mit einer seiner typischen Landschaftsdarstellungen vertreten; die "Moorlandschaft bei Gewitterstimmung" wird zum Limitpreis von 1.500 € aufgerufen. Ein Gemälde von Carl Jutz d.Ä., "Geflügelhof mit Entenfamilie", liegt bei 4.000 €. Von Paul Friedrich Meyerheim stammt eine Arbeit mit dem Titel "Kopf eines Löwen", der Limitpreis ist hier 500 €. Eine weitere Raubtierdarstellung stammt von Leo von König: "Schleichender Tiger" (1.500 €). Otto Pippel ist mit einer "Parforcejagd im Herbstwald" vertreten. Das Gemälde kommt mit einem Startpreis von 1.200 € unter den Hammer. Von Carl Johann Becker-Gundahl, einem Münchener Maler mit saarländischen Wurzeln. werden über 40 Arbeiten angeboten, davon neun Gemälde (Limite 50–300 €).
Hermann Hesse, der berühmte deutsch-schweizerische Schriftsteller, der in seiner Zeit in Montagnola auch als Maler tätig war, ist mit einem kleinen Aquarell mit typographischem Gedicht mit dem Titel "Die Morgenlandfahrt" vertreten. Es kann für den Limitpreis von 1.800 € erstanden werden.

Vom Allgäuer Künstler Kilian Lipp stammt ein großformatiges Gemälde mit dem Titel "Drei Tanzende", welches mit 3.000 € in der Auktion zum Aufruf kommt. Der in Isny geborene Künstler Friedrich Hechelmann ist mit einer Arbeit "Sitzender Mann mit Halskrause und Zipfelmütze" vertreten (900 €). Von dem in Memmingen geborenen Künstler Max Unold wird eine Sammlung von über 50 Zeichnungen angeboten (einige davon mit Zuschreibung).

Zu den Besonderheiten der Rubrik Religiöse Kunst, Volkskunst mit über 80 Positionen zählt zunächst ein Leuchterengel, wohl aus der Zeit um 1800. Die 64 cm hohe, im klassizistischen Stil gearbeitete Figur kommt mit einem Startpreis von 580 € unter den Hammer.
Eine figürliche Darstellung des Gottvaters wird zum Limitpreis von 800 € aufgerufen. Die aus Eichenholz gefertigte Figur ist 132 cm hoch und zum Teil gehöhlt. Die leeren Augenhöhlen lassen vermuten, dass die Skulptur ursprünglich mit Glasaugen versehen war, um ihr somit einen lebendigen Ausdruck zu verleihen. Des Weiteren kommen wieder verschiedene Heiligenfiguren, Hinterglasmalereien und andere religiöse Gegenstände zum Aufruf.

Unter dem Angebot von über 150 Objekten Schmuck sind drei Positionen besonders erwähnenswert. Eine Herrentaschenuhr der Marke "Nestor Chronograph" kommt mit dem Startpreis von 1.100 € in die Auktion. Die Uhr mit ihrem Repetitionswerk stammt aus der Zeit um 1900 und wurde aus 585 GG gefertigt.
Für die Damen dürfte ein dreiteiliges Schmuckset aus 585 WG von Interesse sein. Die schlicht, jedoch elegant gestalteten Schmuckstücke, bestehend aus einem Anhänger mit Kette und einem Ohrgehänge-Paar, sind mit drei Navette-Brillanten, zahlreichen, kleinen Brillanten und drei Tahiti-Perlen verziert und werden zu einem Limitpreis von 1.500 € aufgerufen. Eine ebenfalls aus 585 WG gefertigte Brosche kommt für den Aufrufpreis von 1.800 € unter den Hammer. Mit einem Ceylon-Saphir und 65 Brillanten besetzt, besticht sie durch ihr filigranes, geschwungenes Design.

Liebhaber von aus Silber gefertigten Objekten dürften unter den 50 zur Versteigerung stehenden Gegenständen sicher das ein oder andere Kleinod finden. Eine Deckeledose, bestehend aus 800 Silber, kommt mit dem Limitpreis von 900 € unter den Hammer. Die äußerst aufwendig gestaltete, runde Dose ist mit zahlreichen Schmucksteinen, wie Granaten, Turmalinen oder Perlen, versehen und wurde Ende des 19. Jh. in Österreich-Ungarn gefertigt. Ein südamerikanisches Kerzenleuchter-Paar (925 Silber) aus dem Haus "Camusso, Peru" kann für den Startpreis von 550 € erstanden werden.

Zum Aufruf kommen des Weiteren rund 170 Positionen antike Möbel, Kleinmöbel und Uhren. Darunter befinden sich zwei besonders schöne Stücke aus dem 18. Jh.. Eine Standuhr aus dem Louis XVI ist mit dem Limitpreis von 600 € in der Auktion vertreten. Sie ist ein bestechendes Beispiel jener Zeit, in der man sich von der geschwungenen, dynamischen Formensprache des Barock/Rokoko abwandte und sich mehr und mehr einer geordneten, geometrischen Darstellungsform widmete. Im Gegensatz dazu steht eine Kommode aus der Zeit des Barock. Mit ihrer geschwungenen Form und dem intarsierten Dekor ist sie ein beinahe schon typisches Beispiel des spätbarocken Mobiliars. Die Kommode wird zum Startpreis von 1.000 € angeboten.






  • 12.07.2018 - 14.07.2018
    Auktion »
    Allgäuer Auktionshaus »

    Auktionsdaten
    Titel Sommer-Auktion 2018
    Datum 12.07.2018, 10:00 Uhr – 14.07.2018



Neue Kunst Auktionen
Sotheby's Celebrates
Sotheby’s to Present THE FEMALE TRIUMPHANT Masterworks...
Ausstellung mit Bildern der
Marina Klett wurde 1944 in Oberstdorf/Allgäu geboren und...
166. Kunstauktion am 24.
Ein wunderschöner, goldener Herbst neigt sich seinem Ende, es...
Meistgelesen in Auktionen
Sotheby's Celebrates
Sotheby’s to Present THE FEMALE TRIUMPHANT Masterworks...
Mobiliar der ehemaligen CA-
EIN STÜCK ÖSTERREICHISCHE BANKGESCHICHTE 8. bis 21. November...
Dezemberauktionen mit Nolde,
BEDEUTENDE SCHWEIZER LANDSCHAFTSMALEREI UND EIN DOPPELPORTRÄT...
  • Lipp, Kilian, 1953 Hindelang Öl/Lwd, 120 x 140 cm, " Drei Tanzende " Mindestpreis:	3.000 EUR
    Lipp, Kilian, 1953 Hindelang Öl/Lwd, 120 x 140 cm, " Drei Tanzende " Mindestpreis: 3.000 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Portraitmaler, wohl 18. Jh. Öl/Lwd auf Hartfaser gez., 70 x 54 cm, " Portrait Friedrich der Große nach A. Pesne " Mindestpreis:	900 EUR
    Portraitmaler, wohl 18. Jh. Öl/Lwd auf Hartfaser gez., 70 x 54 cm, " Portrait Friedrich der Große nach A. Pesne " Mindestpreis: 900 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Meyerheim, Paul Friedrich, 1842 - 1915 Berlin Öl/Holz, 36 x 23 cm, " Kopf eines Löwen ",  Mindestpreis:	500 EUR
    Meyerheim, Paul Friedrich, 1842 - 1915 Berlin Öl/Holz, 36 x 23 cm, " Kopf eines Löwen ", Mindestpreis: 500 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Leuchterengel Holz, weiß gefasst, teilw. Golddekor Mindestpreis:	580 EUR
    Leuchterengel Holz, weiß gefasst, teilw. Golddekor Mindestpreis: 580 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Herrentaschenuhr "Nestor Chronograph" Gehäuse und Innendeckel 585 GG, ca. 111 g tota, Mindestpreis:	1.100 EU
    Herrentaschenuhr "Nestor Chronograph" Gehäuse und Innendeckel 585 GG, ca. 111 g tota, Mindestpreis: 1.100 EU
    Allgäuer Auktionshaus
  • Deckeldose 800 Silber vergoldet, mit zahlr. Schmucksteinen besetzt Mindestpreis:	900 EUR
    Deckeldose 800 Silber vergoldet, mit zahlr. Schmucksteinen besetzt Mindestpreis: 900 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Schmuckset, 3 Teile 585 WG, ca. 12 g total Mindestpreis:	1.500 EUR
    Schmuckset, 3 Teile 585 WG, ca. 12 g total Mindestpreis: 1.500 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche