Schnellsuche

ALLGÄUER AUKTIONshaus – Kempten Überfall auf Karawane

  • Auktion
    ALLGÄUER AUKTIONshaus – Kempten Überfall auf Karawane
    08.11.2018

Rund 3600 qualitativ hochwertige Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten stehen bei der Herbst-Auktion vom 08. bis 10. November 2018 im Allgäuer Auktionshaus Kühling zur Versteigerung auf dem Programm. Das umfangreiche Sortiment der Werke reicht von Gemälden, graphischen Arbeiten, Skulpturen und religiöser Kunst über Porzellan, Steingut, Schmuck, Glas- und Silberobjekte bis zu Spielzeug, Varia, Möbeln und Teppichen. Zum Aufruf kommt desweiteren eine Sammlung von mehr als 30 Positionen turkmenischer Schmuckstücke, zumeist aus Silber gefertigt.

Das Hauptwerk der diesjährigen Herbst-Auktion aus der Rubrik der Gemälde ist der "Überfall auf eine Karawane" von Jan Brueghel d.J., welches in der Zeit um 1625-30 entstanden ist. Für das Gemälde liegt eine ausführliche Expertise von Dr. Klaus Ertz, Lingen vor. Ertz merkt an, dass die Figuren- u. Tierstaffagen nicht aus der Hand von Brueghel selbst stammen, sondern aus der unmittelbaren Umgebung des Sebastiaen Vrancx, vielleicht sogar aus dessen Werkstatt. Die Darstellung einer kriegerischen Meute, welche eine reisende Karawane belagert, ist ein Zeugnis der politischen Lage im Europa jener Zeit, auch wenn es sich hier um eine komponierte Inszenierung handelt. Das Gemälde wird mit dem Limitpreis von 250.000 € in der Auktion aufgerufen.

Im Gegensatz zu den aufwühlerischen Ereignissen im Brueghel-Gemälde, vermittelt das Bild "Waldlandschaft mit rastender Jagdgesellschaft", welches dem niederländischen Maler Jan Hackaert zugeschrieben ist, eine eher friedliche Stimmung und scheint von den vorher genannten, aufgewühlten Ereignissen ablenken zu wollen. Das Gemälde kommt mit einem Startpreis von 15.000 € in die Versteigerung.

Ähnlich verhält es sich mit dem Werk "Uferpartie mit Jagdgesellschaft", welches Hackaerts zeitgenössichem Kollegen Pieter Wouwerman zugeschrieben ist. Es kann für den Aufrufpreis von 10.000 € erstanden werden. Aus dem Bereich der religiösen Malerei des 17. Jh. stammt das von einem anonymen Künstler geschaffene Altarbild "Verklärung Jesu auf dem Berg Tabor", das mit einem Limitpreis von 8.000 € versteigert wird.

Auch diesesmal sind wieder namhafte Künstler der Münchner Schule in der Auktion vertreten. Zu Beginn sei hier der Maler Fritz Bamberger genannt. Sein auf das Jahr 1865 datiertes Gemälde "Südländische Gebirgslandschaft" wird mit dem Startpreis von 3.000 € aufgerufen. Ein weiteres topographisches Werk ist der "Blick auf Berchtesgaden mit Watzmann" von Julius Lange. Hier liegt der Startpreis ebenfalls bei 3.000 €.

Des Weiteren werden typische Genredarstellungen in der Auktion angeboten: u.a. "Bauernstube mit Paar und Hundewelpen" von Adolf Eberle das "Stubeninterieur mit Bauersleuten und zwei Buben" von Otto Piltz. Beide Gemälde können jeweils für den Aufrufpreis von 4.800 € erworben werden.

Ein immer wieder gern rezipiertes Sujet ist die Tiermalerei. Als Vertreter dieser Gattung sei hier der Künstler Alexander Max Koester genannt, dessen Gemälde "Sechs Enten auf dem Wasser" für 9.500 € zum Aufruf kommt. Auch werden wieder einige bekannte Allgäuer Künstler mit ihren Werken angeboten. Dazu zählen Kilian Lipp mit dem Gemälde "Der Tod meines Freundes", das für den Limitpreis von 4.500 € versteigert wird. Auch Josef Madlener ist mit dem Bild "Frühlingslandschaft mit Grünten" in der Auktion vertreten. Das Gemälde kann für den Aufrufpreis von 2.000 € erstanden werden. Als Kemptener Künstler ist der Maler Franz Sales Lochbihler zu nennen, welchem die Gemälde "Apelles verliebt sich in die Geliebte Alexanders des Großen" (1.500 €) und "Anne von Reichert" (300 €) zugeschrieben werden können.

Unter der religiösen Kunst und Volkskunst mit über 290 Positionen ist zunächst eine 95 cm hohe, gefasste Holzskulptur aus der Zeit wohl um 1700 zu nennen. Es handelt sich dabei um eine eher untypische Darstellung des Hl. Joseph, welche vermutlich aus einem barocken Gesamtensemble "Flucht aus Ägypten" stammt. Untypisch deshalb, da Joseph hier als zeitgenössischer Wanderer mit Hut, Mantel und Reisetasche dargestellt wird. Die Skulptur wird zum Limitpreis von 1.200 € angeboten. Aus dem Bereich der Ikonen-Kunst wird eine russische Ikone mit dem Startpreis von 300 € aufgerufen. Die "Gottesmutter Smolenskaja" stammt aus dem 19. Jh. und wurde mit Basma und Heiligenscheinen aus vergoldetem 84 Zolotniki Silber verziert.

Aus der Ruprik Schmuck, mit über 200 Positionen, ist im Besonderen ein Anhänger mit Kette zu erwähnen, welcher aus 585er GG/WG gearbeitet und mit vier Altschliff-Diamanten (je ca. 1,60 ct. bzw. 1,40 ct.) sowie drei kleinen Diamantrosen versehen ist. Das Schmuckstück wird zum Mindestgebot von 3.500 € aufgerufen. Darüber hinaus wird eine Reversnadel für den Limitpreis von 3.000 € angeboten. Die Nadel besteht aus 750 GG/WG und ist mit 37 Brillanten (ca. 3,50 ct.) und einem Saphir-Cabochon (ca. 1,75 ct.) bestückt.

Unter dem Angebot von über 200 Glasobjekten dürfte für Sammler und Liebhaber ein Stück von besonderem Interesse sein: Eine Schale aus der französischen Manufaktur Daum, Nancy kommt mit dem Limitpreis von 1.500 € zum Aufruf. Die Besonderheit dieser Schale besteht darin, dass sich das strukturierte Dekor "Plaqueminier du Japon" nicht außen auf der Wandung befindet, sondern die innere Oberfläche des Gefäßes überzieht.






  • Grundsätzlich sollte man bedenken, dass für Möbel nicht dieselben Epochengrenzen gelten wie für...
  • 08.11.2018
    Auktion »
    Allgäuer Auktionshaus »

    Auktionsdaten
    Titel Herbst-Auktion 2018
    Datum 08.11.2018, 10:00 Uhr – 10.11.2018
    Besichtigung 29.10. - 7.11.2018 täglich von 10 - 18 Uhr



Neue Kunst Auktionen
Sotheby's Celebrates
Sotheby’s to Present THE FEMALE TRIUMPHANT Masterworks...
Ausstellung mit Bildern der
Marina Klett wurde 1944 in Oberstdorf/Allgäu geboren und...
166. Kunstauktion am 24.
Ein wunderschöner, goldener Herbst neigt sich seinem Ende, es...
Meistgelesen in Auktionen
Sotheby's Celebrates
Sotheby’s to Present THE FEMALE TRIUMPHANT Masterworks...
Ausstellung mit Bildern der
Marina Klett wurde 1944 in Oberstdorf/Allgäu geboren und...
23. WestLicht Kamera-Auktion
Mit der 23. Kamera-Auktion geht WestLicht in sein zwölftes...
  • Brueghel (Bruegel), Jan d.J., 1601 - 1678 Antwerpen Öl/Holz, 49 x 84 cm, " Überfall auf eine Karawane ", Mindestpreis:	250.000 EUR
    Brueghel (Bruegel), Jan d.J., 1601 - 1678 Antwerpen Öl/Holz, 49 x 84 cm, " Überfall auf eine Karawane ", Mindestpreis: 250.000 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Hackaert, Jan, zugeschr., ca. 1629 - 1685 Amsterdam Öl/Lwd, doubl., 90 x 117 cm, " Waldlandschaft mit rastender Jagdgesellschaft ",  Mindestpreis:	15.000 EUR
    Hackaert, Jan, zugeschr., ca. 1629 - 1685 Amsterdam Öl/Lwd, doubl., 90 x 117 cm, " Waldlandschaft mit rastender Jagdgesellschaft ", Mindestpreis: 15.000 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Wouwerman, Pieter, zugeschr., 1623 Haarlem - 1682 Amsterdam Öl/Lwd, doubl., 39 x 54 cm, " Uferpartie mit Jagdgesellschaft ",  Mindestpreis:	10.000 EUR
    Wouwerman, Pieter, zugeschr., 1623 Haarlem - 1682 Amsterdam Öl/Lwd, doubl., 39 x 54 cm, " Uferpartie mit Jagdgesellschaft ", Mindestpreis: 10.000 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Bildnismaler des 17. Jh. , Italien Öl/Nadelholz, 179 x 119 cm, " Verklärung Jesu auf dem Berg Tabor mit den Propheten  Mindestpreis:	8.000 EUR
    Bildnismaler des 17. Jh. , Italien Öl/Nadelholz, 179 x 119 cm, " Verklärung Jesu auf dem Berg Tabor mit den Propheten Mindestpreis: 8.000 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Piltz, Otto, 1846 Allstedt - 1910 Pasing Öl/Lwd, 65 x 84 cm, " Stubeninterieur mit Bauersleuten und zwei Buben, Mindestpreis:	4.800 EUR
    Piltz, Otto, 1846 Allstedt - 1910 Pasing Öl/Lwd, 65 x 84 cm, " Stubeninterieur mit Bauersleuten und zwei Buben, Mindestpreis: 4.800 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Koester, Alexander Max, 1864 Bergneustadt - 1932 München Öl/Lwd auf Krt gez., 32,5 x 45,5 cm, " Sechs Enten auf dem Wasser "  Mindestpreis:	9.500 EUR
    Koester, Alexander Max, 1864 Bergneustadt - 1932 München Öl/Lwd auf Krt gez., 32,5 x 45,5 cm, " Sechs Enten auf dem Wasser " Mindestpreis: 9.500 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Lipp, Kilian, 1953 Hindelang Öl/Lwd, 180 x 220 cm, rücks. betit. " Der Tod meines Freundes ", Mindestpreis:	4.500 EUR
    Lipp, Kilian, 1953 Hindelang Öl/Lwd, 180 x 220 cm, rücks. betit. " Der Tod meines Freundes ", Mindestpreis: 4.500 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Ikone "Gottesmutter Smolenskaja" Eitempera/Holz, 32 x 25 cm, Basma u. Heiligenscheine 84 Zolotniki Silber vergoldet, Russland, 19. Jh. Mindestpreis:	300 EUR
    Ikone "Gottesmutter Smolenskaja" Eitempera/Holz, 32 x 25 cm, Basma u. Heiligenscheine 84 Zolotniki Silber vergoldet, Russland, 19. Jh. Mindestpreis: 300 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
  • Figur - Wolf "Schwerter Meissen" Porzellan, farbig gefasst, auf Sockel, H= 15 cm, Entwurf Peter Reinicke, Modell-Nr. "1243", um 1900 Mindestpreis:	600 EUR
    Figur - Wolf "Schwerter Meissen" Porzellan, farbig gefasst, auf Sockel, H= 15 cm, Entwurf Peter Reinicke, Modell-Nr. "1243", um 1900 Mindestpreis: 600 EUR
    Allgäuer Auktionshaus
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche