Schnellsuche

REHM – Augsburg Münchener Schule

  • Auktion
    REHM – Augsburg Münchener Schule
    06.12.2018

Die 284. Kunstauktion des Augsburger Kunstauktionshauses Georg Rehm hat eine ausgezeichnete Bestückung. Fast 1.800 Exponate sind in gut 1.100 Losen zusammengefasst und werden am 6. und 7. Dezember versteigert. Über 220 Einzeleinlieferungen wurden im Rahmen dieser Auktion bearbeitet und katalogisiert.

Trotzdem gibt es vier spezielle Teile, die diese Auktion ganz besonders prägen. Zum ersten sind das aus einer süddeutschen Privatsammlung gut 50 Gemälde der klassischen Münchner Malschule. Hier werden acht Arbeiten von Eugenio Tomasi (200–500 €) angeboten, viermal ist Max Hänger I mit besten Geflügelarbeiten vertreten (300–450 €). Adolf Stademann ist mit zwei klassischen Winterlandschaften im Angebot, die großformatige hat eine Taxe von 1.500 €, die zweite wird mit 800 € limitiert sein. Ein hochformatiges Gemälde, eine Schmetterlingsfrau, trägt die Monogrammierung von Professor Friedrich August Kaulbach und wird mit 3.000 € zur Auktion kommen. Auch Otto Pippel ist zweimal in der Auktion vertreten. Eine typische Arbeit, die Ansicht des Attersees mit Gebirge, wird mit 1.500 € aufgerufen und eine Ansicht von Venedig, ca. 40x50 cm und wohl original gerahmt, kommt mit 4.500 € unter den Hammer. Eine Landschaft mit Personen und Tieren am See trägt die Signatur von Adolf Chelius (1.100 €). Eine oberbayerische Seenlandschaft mit Bauern bei der Ernte ist vom Chiemseemaler Josef Wopfner und wird mit günstigen 2.000 € angeboten. Ein ähnliches Limit, nämlich 2.200 €, hat ein Gemälde von Karl Stuhlmüller, hier wird ein winterlicher Viehmarkt in Dachau dargestellt.

Zum zweiten kann die Auktion mit fast 300 Losen im Schmuckbereich punkten. Vieles wird hier zum reinen Materialpreis aufgerufen. Eine sehr gute Kundin des bedeutenden Augsburger Juweliers Fries Arauner hat 40 Schmuckstücke hinterlassen, auch diese werden hier mitversteigert.

Zum dritten hat uns der Nachlass eines großen Geflügelfreundes erreicht. Hier werden Gemälde von Otto Vaeltl mit Motiven von Hoendecoeter und Wenix versteigert (1.500/600 €), ein kleinformatiges Gemälde stammt von Cornelis van Leemputten und wurde mit 1.500 € bewertet. 17x40cm misst ist ein Bauernhofidyll mit Gockel, Henne und Küken vom Münchner Julius Scheuerer (900 €). Aber auch erstklassige Porzellanarbeiten findet man in dieser Abteilung. So werden "geflügelte Nymphenburgskulpturen" aus der Mitte des 20. Jahrhunderts mit Taxen von 150–300 € versteigert. Eine Hahnreiterdose der Manufaktur Meissen, Ausformung des 20. Jahrhunderts befindet sich mit 1.200 € im Angebot.

Eine ungewöhnliche Einlieferung umfasst die vierte Spezialität dieser Auktion. Aus dem Nachlass eines Vollblutfreundes kommen verschiedene Pferdebilder und Ehrenpreise sowie Bücher aus der Galopperszene zum Aufruf. Ungefähr 20 Gemälde von Pferden, auch Rennszenen vorwiegend Jagdrennen werden hier zwischen 300 und 1.500 € angeboten. Etliche silberne Ehrenpreise von bedeutenden Rennen in Baden Baden/Iffezheim werden außerdem versteigert, aber auch Pferdebronzen, Spezialbücher zum Training von Vollblutpferden und der Jahreskalender für die BRD vom Direktorium für Vollblutzucht und Rennen von 1950–1981 findet man hier. Das ganze Konvolut ist mit 120 € limitiert. Hier muß man sicher abwarten, wie sich diese Gegenstände in Augsburg versteigern lassen.

Dies sind aber nur vier "Spezialitäten" der Auktion. Alle Rubriken sind darüberhinaus gut und ausgeglichen besetzt. Im Möbelbereich findet man einen österreichischen Barockschrank für 750 € und eine barocke Salonkommode feinster Güte für 2.000 €. Bei den Kaminuhren ist viel Französisches im Angebot, bei den goldenen Taschenuhren sticht eine Schlagwerkuhr mit einem Limit von 600 € heraus. Das Spitzenstück bei den Skulpturen ist sicher eine gefasste Holzskulptur von Johannes Nepomuk, die in Süddeutschland um 1700 gearbeitet wurde (600 €).

Kunstauktionshaus Rehm GmbH






  • 06.12.2018
    Auktion »
    Auktionshauses Rehm »

    Auktionsdaten
    Titel 284. Kunstauktion
    06.12.: ab 16 Uhr (Lose 1001 - 5041)
    07.12.: ab 14.30 Uhr (Lose 6001 - 8243)
    Datum 06.12.2018, 10:00 Uhr – 07.12.2018
    Besichtigung 29.11.: 14:00 bis 18:00 Uhr 30.11.-05.12.: 10:00 bis 18:00 Uhr



Neue Kunst Auktionen
The Fine Art Society to
THE FINE ART SOCIETY 142 YEARS ON NEW BOND STREET One of...
All Aboard for Sotheby's
INDONESIA The Dutch artist Isaac Israels (Dutch, 1865...
Open Today in NYC | Sotheby
SOTHEBY’S UNVEILS HIGHLIGHTS FROM ITS DECEMBER AUCTIONS...
Meistgelesen in Auktionen
Spezialauktion Russische Kunst
75. Auktion der Hermann
Archaische Kostbarkeiten und einzigartige historische Belege...
All Aboard for Sotheby's
INDONESIA The Dutch artist Isaac Israels (Dutch, 1865...
  • Stademann, Adolf 1824-1895 München, Öl auf Karton, winterliches Eisvergnügen mit Schlittschuhläufern Mindestpreis:	1.500 EUR
    Stademann, Adolf 1824-1895 München, Öl auf Karton, winterliches Eisvergnügen mit Schlittschuhläufern Mindestpreis: 1.500 EUR
    Auktionshauses Rehm
  • Kaulbach, Friedrich August Prof., zugeschrieben Öl auf Holz, "Leicht bekleidete Schmetterlingsdame zwischen den Welten", Mindestpreis:	3.000 EUR
    Kaulbach, Friedrich August Prof., zugeschrieben Öl auf Holz, "Leicht bekleidete Schmetterlingsdame zwischen den Welten", Mindestpreis: 3.000 EUR
    Auktionshauses Rehm
  • Pippel, Otto Eduard 1878 Lodz - 1960 Planegg, Öl auf Leinen, Ansicht des erwachenden Venedig mit Gondeln,  Mindestpreis:	4.500 EUR
    Pippel, Otto Eduard 1878 Lodz - 1960 Planegg, Öl auf Leinen, Ansicht des erwachenden Venedig mit Gondeln, Mindestpreis: 4.500 EUR
    Auktionshauses Rehm
  • Schmuckgarnitur 18 kt. Gelbgold Fassungen, 1 Brosche, 1 Paar Ohrhänger, Edelsteinplatten, "Landschaft mit Bäumen",  Mindestpreis:	600 EUR
    Schmuckgarnitur 18 kt. Gelbgold Fassungen, 1 Brosche, 1 Paar Ohrhänger, Edelsteinplatten, "Landschaft mit Bäumen", Mindestpreis: 600 EUR
    Auktionshauses Rehm
  • Hahnreiterdose Porzellan, bunt bemalt, Chinese mit einem Vorratstopf sitzt auf einem Gockel, Mindestpreis:	1.200 EUR
    Hahnreiterdose Porzellan, bunt bemalt, Chinese mit einem Vorratstopf sitzt auf einem Gockel, Mindestpreis: 1.200 EUR
    Auktionshauses Rehm
  • Hockmann, Franz Gustav 1861 - 1936, Öl auf Leinen, Pferde und Jockeys beim Sprung über die Jagdhürde, Mindestpreis:	1.400 EUR
    Hockmann, Franz Gustav 1861 - 1936, Öl auf Leinen, Pferde und Jockeys beim Sprung über die Jagdhürde, Mindestpreis: 1.400 EUR
    Auktionshauses Rehm
  • Süddeutsch, um 1700 Holz, geschnitzt, "Hl. Johannes Nepomuk mit einem Engel", gefasst, Sammlerstück, h 34 cm, Mindestpreis:	600 EUR
    Süddeutsch, um 1700 Holz, geschnitzt, "Hl. Johannes Nepomuk mit einem Engel", gefasst, Sammlerstück, h 34 cm, Mindestpreis: 600 EUR
    Auktionshauses Rehm
  • Salonkommode Frankreich um 1750, Nussbaum mit verschiedenen Edelhölzern, Mindestpreis:	2.000 EUR
    Salonkommode Frankreich um 1750, Nussbaum mit verschiedenen Edelhölzern, Mindestpreis: 2.000 EUR
    Auktionshauses Rehm
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche