• Menü
    Stay
Schnellsuche

Auktion

Winterauktion am 22. & 23. November 2019

Auktion

Große Winterauktion am 22. und 23. November
im Kunstauktionshaus Schlosser

Zum Jahresabschluss veranstaltet das Kunstauktionshaus Schlosser am Freitag, den 22. und Samstag, den 23. November seine 81. Auktion. An beiden Tagen kommen über 1.500 Kunstwerke und Antiquitäten aus fünf Jahrhunderten zum Aufruf. Wie schon die Jahre zuvor wird die komplette Auktion live über www.lot-tissimo.com , www.invaluable.com und www.liveauctioneers.com übertragen und so können neben persönlichen, schriftlichen oder telefonischen Geboten auch über das Internet eingereichte Gebote angenommen werden.
Die Vorbesichtigung zur Begutachtung der Kunstwerke beginnt bereits eine Woche vor der Auktion, nämlich am Samstag, dem 16. November. Das Auktionshaus im barocken Bibra-Palais in der Karolinenstraße 11 steht bis zum 21. November allen Interessenten offen.
Unter den zur Versteigerung gelangenden Objekten befindet sich eine Vielzahl hochkarätiger Kunstwerke von teils musealer Bedeutung. Zum umfangreichen und qualitätvollen Angebot der Auktion gehören zahlreiche Porzellane aus Meissen, Nymphenburg und anderen Manufakturen, ein großes Kontingent an Schmuckstücken, Uhren und Brillanten, Silber- und Jugendstilobjekte, zahlreiche Altmeistergemälde in- und ausländischer Provenienz, Skulpturen, kunsthandwerkliche Objekte sowie Möbel vom Barock bis zum Biedermeier. Asiatica und außereuropäische Kunstwerke bilden den Abschluss der Auktion.

Vollständiger Katalog im Internet unter www.kunstauktionshaus-schlosser.de
Gedruckter Katalog auf Anfrage oder im Hause erhältlich.

Vorbesichtigung:
Samstag, 16. November und Sonntag, 17. November, 12-18 Uhr
Montag, 20. November bis Donnerstag, 21. November, 10-18 Uhr.

81. Auktion:
Freitag, 22. November ab 15 Uhr
Samstag, 23. November ab 11 Uhr






  • Paris – Nach Mailand und Brüssel im Jahre 2012 eröffnet Artcurial im zweiten Halbjahr 2014...
  • Jugendstil
    Henry van de VeldeEbenfalls ein Belgier war Henry van de Velde (1863 – 1957). Die „...
  • 22.11.2019 - 23.11.2019
    Auktion »
    Kunstauktionshaus Schlosser »

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    X-NONE
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:"Normale Tabelle";
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:"";
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin-top:0cm;
    mso-para-margin-right:0cm;
    mso-para-margin-bottom:10.0pt;
    mso-para-margin-left:0cm;
    line-height:115%;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:11.0pt;
    font-family:"Calibri",sans-serif;
    mso-ascii-font-family:Calibri;
    mso-ascii-theme-font:minor-latin;
    mso-hansi-font-family:Calibri;
    mso-hansi-theme-font:minor-latin;
    mso-bidi-font-family:"Times New Roman";
    mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
    mso-fareast-language:EN-US;}

    Vorbesichtigung:

    Samstag, 16. November und Sonntag, 17. November, 12-18 Uhr

    Montag, 20. November bis Donnerstag, 21. November, 10-18 Uhr.

     

    81. Auktion:

    Freitag, 22. November ab 15 Uhr

    Samstag, 23. November ab 11 Uhr



Neue Kunst Auktionen
Vorbericht: 101. Auktion - Von
Bei der 101. Auktion 'Russische Kunst und bedeutende...
+++ STARS GO ONLINE +++ Jetzt
München, 26. März 2020, (kk) – Mit „KETTERERs 100...
Online Only-Auktionen im Trend
Schon seit 2017 führt Van Ham Kunstauktionen kuratierte...
Meistgelesen in Auktionen
Original Olympic Games
NEW YORK, 22 October 2019 – Sotheby’s is pleased...
Ein Südseetraum
Spannendster Spitzenreiter im Bereich der klassischen Moderne...
Frühjahrsauktion A82
Liebe Kunstfreundinnen und Kunstfreunde,vorausgesetzt, dass...
  • Bildnispendants Maximilian Graf von Portia mit seiner Gemahlin Magdalena Maria Freiin von Spirinth — Bayerischer Hofmaler des 17. Jahrhunderts — Im Halbportrait als Gegenstücke einander zugewandt gearbeitet; Maximilian mit Inschrift am oberen Rand und Wappen der Familie Porcia "MAXIMILIANVS COMES DE PORTIA ET BRVGNARA SEREN ELECTRICIS BAVARIAE SVPREMVS AVLAE PRAEELECTVS", sein Frau mit Inschrift am oberen Rand sowie mit Allianzwappen der Familien Porcia und Spiering "MAGDALENA MARIA COMITISSA DI
    Bildnispendants Maximilian Graf von Portia mit seiner Gemahlin Magdalena Maria Freiin von Spirinth — Bayerischer Hofmaler des 17. Jahrhunderts — Im Halbportrait als Gegenstücke einander zugewandt gearbeitet; Maximilian mit Inschrift am oberen Rand und Wappen der Familie Porcia "MAXIMILIANVS COMES DE PORTIA ET BRVGNARA SEREN ELECTRICIS BAVARIAE SVPREMVS AVLAE PRAEELECTVS", sein Frau mit Inschrift am oberen Rand sowie mit Allianzwappen der Familien Porcia und Spiering "MAGDALENA MARIA COMITISSA DI
    Kunstauktionshaus Schlosser
  • Reiterfigur "Feldmarschall Graf Khevenhüller" — Wien, Firma J. C. Klinkosch - 1889 — Verkleinerte Darstellung des Reiterstandbilds nach dem Entwurf von Caspar Zumbusch am 1888 enthüllten Maria-Theresien-Denkmal, gelegen zwischen dem 1891 eröffneten Kunsthistorischen Museum und dem 1889 eröffneten Naturkundemuseum in Wien; auf gekehltem, geschweiften und geschwärztem Holzpostament gravierte Plaketten "Für den besten Campagne Reiter", "Gegeben von seiner Majestät dem Kaiser Franz Joseph", "Wien Ma
    Reiterfigur "Feldmarschall Graf Khevenhüller" — Wien, Firma J. C. Klinkosch - 1889 — Verkleinerte Darstellung des Reiterstandbilds nach dem Entwurf von Caspar Zumbusch am 1888 enthüllten Maria-Theresien-Denkmal, gelegen zwischen dem 1891 eröffneten Kunsthistorischen Museum und dem 1889 eröffneten Naturkundemuseum in Wien; auf gekehltem, geschweiften und geschwärztem Holzpostament gravierte Plaketten "Für den besten Campagne Reiter", "Gegeben von seiner Majestät dem Kaiser Franz Joseph", "Wien Ma
    Kunstauktionshaus Schlosser
  • Sehr hoher, janusköpfiger Tanzaufsatz der Igbo (Ibo) — Nigeria, um 1900 — Holz mit alter, originaler Fassung. H. 83 cm, auf modernem Holzsockel, gesamt H. 90 cm. - Aus der Sammlung Gernsheim.
    Sehr hoher, janusköpfiger Tanzaufsatz der Igbo (Ibo) — Nigeria, um 1900 — Holz mit alter, originaler Fassung. H. 83 cm, auf modernem Holzsockel, gesamt H. 90 cm. - Aus der Sammlung Gernsheim.
    Kunstauktionshaus Schlosser