• Menü
    Stay
Schnellsuche

DR. FISCHER – Heilbronn Russische Kunst, Kunst, Antiquitäten, Schmuck

  • Auktion
    DR. FISCHER – Heilbronn Russische Kunst, Kunst, Antiquitäten, Schmuck
    06.12.2019

Die Russische Spezialauktion birgt neben zahlreichen fein gemalten Ikonen aus dem 16. bis zum 20. Jahrhundert, russischem Kunsthandwerk und russischen Gemälden, auch ein großes Angebot an interessanten Silberobjekten. In dieser Auktion sind rund 30 Objekte, die überwiegend mit Blattranken und Blütenwerk aus fein schattiertem Cloisonné-Email verziert sind, hervorzuheben: eine Deckeldose des Moskauer Silbermeisters Nikolai Zwerew (Meister 1898–1912) sticht dem Betrachter vor allem durch ihre oktagonale Form ins Auge (Taxe 2.500 €). Eine farbenfrohe Salière von Fedor Rückert ist auf 2.000 € geschätzt. Rückert arbeitete selbstständig in seiner eigenen Werkstatt, jedoch wurde der größte Teil seiner Produktion durch Fabergé vertrieben. Viele Arbeiten von Iwan Britzen wurden ebenfalls von Fabergé vertrieben. Britzin arbeitete in St. Petersburg als Goldschmied und spezialisierte sich auf feine Guilloché-Emailarbeiten, für die er auch internationale Auszeichnungen erhielt. In der Auktion kommt eine kleine Schale mit weißem Email über sehr feinem guillochiertem Grund zum Aufruf (2.000 €).

In der Ikonensparte ist eine monumentale Vita-Ikone mit dem Heiligen Agapit hervorzuheben. Die Ikone besticht nicht nur durch ihre Größe von 94 cm und ihrer feinen Malweise, sondern auch der dargestellte Heilige ist sehr selten. Die Ikone zeigt den Heiligen Agapit gerahmt von acht Szenen aus dem Leben, beginnend mit seiner Geburt. Die Ikone, die um 1700 entstanden ist, wird auf 35.000 € geschätzt.

Kunst, Antiquitäten & Schmuck
In der Auktion Kunst, Antiquitäten & Schmuck kommen die verschiedensten Kunstsparten zum Aufruf. In der Sparte des Jugendstil-Porzellans ist eine seltene Sèvres-Vase mit Ziergriffen nach einem Entwurf von Alexandre Sandier auf 1.000–1.500 € geschätzt. Sandier wurde 1897 künstlerischer Leiter der Manufaktur Sèvres. Die Manufaktur schuf unter seiner Leitung neuartige Formen und Motive des Jugendstils. Die Beobachtung der Natur stand dabei im Fokus. Die Meissener Plastik "Ruhende Landschaft" von 1985 ist auf 5.000 bis 5.500 € geschätzt. Die Plastik ist eines der insgesamt 36 Unikate, die Peter Strang 1985 für Meissen kreierte. "Das Fließen eines kostbaren Gewebes glaubt man auch bei der Plastik Ruhende Landschaft wahrzunehmen. Der Künstler fordert den Betrachter auf, seine Phantasie einzusetzen. Es zeichnen sich die Umrisse eines lieblichen Tales ab – nach Belieben kann man in der Plastik auch eine weibliche Figur erkennen." (U. Beyer, Peter Strang Porzellanplastiker aus Leidenschaft, XV Meissener Manuskripte). Erwähnenswert ist außerdem eine Sammlung figürlicher Porzellane der Schwarzburger Werkstätten.

In der Gemäldesparte ist ein monumentales Tafelbild, das Hans von Kulmbach zugeschrieben wird, hervorzuheben. Das Tafelbild zeigt die Heilige Jungfrau Maria, ihre Mutter Anna und den Christusknaben, sowie Johannes den Täufer (30.000–50.000 €). Kulmbach war nach seinem Umzug nach Nürnberg zunächst Assistent von Albrecht Dürer, mit dem er sich auch eng anfreundete, und gründete später seine eigene Werkstatt.

Im Bereich der Fotografie ist das Werk "Domestic Nude III" von Helmut Newton hervorzuheben. Die schwarz-weiß Fotografie eines weiblichen Aktes ist auf 8.000–12.000 € geschätzt.

Im Bereich der alten Kunst ist ein seltener Kugelbauchkrug (sogenannte "Habaner-Ware") hervorzuheben. Den auf 1660 datierten Krug zieren verschiedene Zunftembleme (2.000–3.000 €). In der Auktion kommt auch eine Sammlung religiöser Kunst zum Aufruf. Sie umfasst rund 100 Objekte: Rosenkränze, Hinterglasbilder und Skulpturen.

In der Silbersparte ist eine prunkvolle Augsburger Aufsatzschale des Meisters Johann Ludwig Schoap zu erwähnen. Die Aufsatzschale zeigt vier reliefiert getriebene Medaillons mit den Erdteilen (3.500–4.000 €). Ein großer Hamburger Deckelhumpen des Silbermeisters Erich Hansen ist mit 4.500 bis 5.500 attraktiv geschätzt.

Das Haus Dr. Fischer hat in der Vergangenheit bereits einige Spezialauktionen rein mit siebenbürgischer Kunst sehr erfolgreich durchgeführt. In dieser Auktion kommt eine feine Sammlung siebenbürgischer Kunst zum Aufruf. Neben Hinterglasbildern, Glas und Zinnobjekten werden rund 50 Positionen Trachtenschmuck versteigert. Hervorzuheben ist hier ein prunkvolles Laubig-Heftel. Heftel dienen seit dem 18. Jahrhundert als Schmuckstück zur Festtagstracht und werden in der Art einer Brosche auf der Brust getragen. Dieses Heftel ist aus einer vergoldeten Silberplatte, besetzt mit verschiedenen Blatt- und Schneckenmotiven, die mit reichem Steinbesatz verziert sind, gearbeitet.






  • 06.12.2019
    Auktion »
    Auktionshaus Dr. Fischer »

    Auktionsdaten
    Titel Russische Kunst und Ikonen
    Ort: Elbingerstraße 11 - 74078 Heilbronn
    Datum 06.12.2019, 13:00 Uhr
    Besichtigung Montag, 2.12.2019 - Donnerstag, 5.12.2019 von 10 Uhr bis 17 Uhr, Freitag, 6.12.2019 von 9 Uhr bis 11 Uhr



Neue Kunst Auktionen
WALLDORF – Walldorf Sammlung
In unserer Auktion am 22.02. bieten wir neben unserem...
QUITTENBAUM – München Murano-
Bei den Arbeiten von Venini führt eine auf € 50.000...
Ahlden Auktion 372
Als Ouvertüre des diesjährigen Auktionsjahres kommen in der...
Meistgelesen in Auktionen
RÜTTEN – München 165. Auktion
Wir eröffnen mit unserer 165. Auktion am 22. Februar 2020 das...
21. WestLicht Photo Auction
FOTO-AUKTION FINDET ZUM ERSTEN MAL IN DER GALERIE OSTLICHT...
From prehistoric fossils and
Summers Place Auctions starts the decade with an auction with...
  • Zwerew Cloisonné-Email Dose Russland, Moskau, Nikolai Zwerew (Meister 1898-1912), 1908-1912 Silber, innen vergoldet. Schätzpreis:	2.500 - 2.600 EUR
    Zwerew Cloisonné-Email Dose Russland, Moskau, Nikolai Zwerew (Meister 1898-1912), 1908-1912 Silber, innen vergoldet. Schätzpreis: 2.500 - 2.600 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Rückert Cloisonné-Email Saliere Russland, Moskau, Feodor Rückert, 1896 - 1908 Silber, vergoldet. Schätzpreis:	2.000 - 2.100 EUR
    Rückert Cloisonné-Email Saliere Russland, Moskau, Feodor Rückert, 1896 - 1908 Silber, vergoldet. Schätzpreis: 2.000 - 2.100 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Monumentale Vita-Ikone mit dem Heiligen Agapit mit Oklad Russland, um 1700 Verbund aus drei Holztafeln mit zwei Rückseien-Sponkit.  Schätzpreis:	35.000 - 36.000 EUR
    Monumentale Vita-Ikone mit dem Heiligen Agapit mit Oklad Russland, um 1700 Verbund aus drei Holztafeln mit zwei Rückseien-Sponkit. Schätzpreis: 35.000 - 36.000 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Bedeutende Plastik "Ruhende Landschaft" Peter Strang (Entwurf), Meissen, 1985 Weiß.  Schätzpreis:	5.000 - 5.500 EUR
    Bedeutende Plastik "Ruhende Landschaft" Peter Strang (Entwurf), Meissen, 1985 Weiß. Schätzpreis: 5.000 - 5.500 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Hans (Suess) von Kulmbach (attrib.) 1476 Kulmbach - 1528 Nürnberg Anna Selbdritt und Johannes der Täufer. Schätzpreis:	30.000 - 50.000 EUR
    Hans (Suess) von Kulmbach (attrib.) 1476 Kulmbach - 1528 Nürnberg Anna Selbdritt und Johannes der Täufer. Schätzpreis: 30.000 - 50.000 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  • Helmut Newton 1920 Berlin/Deutschland - 2004 Los Angeles/USA "Domestic Nude III" Schätzpreis:	8.000 - 12.000 EUR
    Helmut Newton 1920 Berlin/Deutschland - 2004 Los Angeles/USA "Domestic Nude III" Schätzpreis: 8.000 - 12.000 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer
  •  Hochwertiger Diamantring 750-er Roségold, ca. 8,4 g. Zeitlos eleganter Ring mit Altschliff-Diamant von 3,64 ct. W/SI.  Schätzpreis:	14.000 - 18.000 EUR
    Hochwertiger Diamantring 750-er Roségold, ca. 8,4 g. Zeitlos eleganter Ring mit Altschliff-Diamant von 3,64 ct. W/SI. Schätzpreis: 14.000 - 18.000 EUR
    Auktionshaus Dr. Fischer