• Menü
    Stay
Schnellsuche

im Kinsky

99. Auktion, Zeitgenössische Kunst

im Kinsky

Auction goes online: Von ANZINGER bis WEST – Künstleralphabet im Kinsky jetzt auch per Mausklick

Zeitgenössische Kunst im Auktionshaus im Kinsky bietet einmal mehr ein abendfüllendes Programm mit einem vielfältigen Angebot von Werken der Klassiker der Avantgarde wie von Newcomern des nationalen und internationalen Kunstparketts. Attraktive Startpreise lassen zudem spannende Ergebnisse erwarten und mit dem neuen Service des Hauses, dem „Online-bidding“ wird dem Sammler ein weiteres Tool zum effizienten Mitbieten geboten!

Sehr erfolgreich verlief bereits der Start in der Jänner-Auktion und verspricht wachsende Tendenz. Als erstes Kunst-Auktionshaus in Österreich schließen wir damit an das international bereits etablierte Angebot an und öffnen uns einmal mehr dem Global Market. Die Vorteile liegen auf der Hand: kein Terminstress mehr dafür bequemes Mitbieten per Klick von zu Hause aus oder von unterwegs via Smartphone oder Computer: https://online.imkinsky.com

Das Angebot lädt jedenfalls zum browsen oder blättern im Katalog ein:

Mit Siegfried Anzinger (Bronzestatuetten und Ölbilder) und Deborah Sengl lassen sich gleich zwei Künstler, die derzeit ihren musealen Auftritt im Wiener Kunstforum bzw. im Essl Museum feiern, nach Hause bringen.

Stimmungsvolle Landschaften von Eduard Angeli, lyrisch-zynische Zeichnungen von Günter Brus aus den 70er Jahren, eine Palette von Zeichnungen und Übermalungen Arnulf Rainers von 1947 – 2006 werden mit einem interessanten Angebot der „mittleren Generation“, Hubert Scheibl, Gunter Damisch oder Eva Schlegel und Xenia Hausner ergänzt.

Franz Wests bemerkenswerte Mischtechniken mit den spritzigen Titeln „Nun wird’s balb!?“ und „Kriegsheld im Abendlicht“ werden die untere Marge von € 10.000 sicher übersteigen und wer dann einen Sitzplatz nötig hat, dem steht Wests Stuhl von der Documenta X für mind. € 5.000 ebenfalls zur Verfügung.

Siebdrucke von den Ikonen der Pop-Art, Andy Warhol und Roy Lichtenstein finden sich neben Oswald Oberhubers poppige „Köpfe“ aus den 1960er Jahren oder Victor Vasarelys vibrierende Op-Art Symphonie von 1972.

Zweifellos ein Highlight der Auktion stellt Rainer Fettings „Rückenakt“ seines New Yorker Modells Desmond Green dar, für den die angesetzten € 27.000 nur ein attraktiver Beginn sein werden! Nicht zu vergessen Collagen von Martin Kippenberger und eine großformatige Mischtechnik auf handgeschöpften Papier von Albert Oehlen (€ 40.000 – 60.000), ebenso wie Fetting bedeutender Vertreter der Gruppe „Neuen Wilden“, dem das MUMOK in Wien im letzten Jahr auch eine große Retrospektive gewidmet hat.






  • Die Leica Galerien in aller Welt präsentieren Bilder internationaler Fotografinnen und Fotografen...
  • 25.03.2014
    Auktion »
    Auktionshaus im Kinsky »

    99. AUKTION ZEITGENÖSSISCHE KUNST, 25. März 2014, Beginn: 17 Uhr Ausstellungstage: 20.3. – 25.3. von 10 – 18 Uhr, SA 10 – 17 Uhr, SO 11 – 17 Uhr

    Katalogbestellung: +43 1 532 42 00 oder office@imkinsky.com



Neue Kunst Auktionen
Sotheby's London Teams Up
SOTHEBY’S CONTEMPORARY CURATED >> LONDON WITH...
131. Auktion Badisches
Die Vorbereitungen für unsere 131. Auktion sind abgeschlossen...
NACHLASSAUFLÖSUNG
AUKTION NACHLASSAUFLÖSUNG 25.04.2020Besichtigung ab 12...
Meistgelesen in Auktionen
Original Olympic Games
NEW YORK, 22 October 2019 – Sotheby’s is pleased...
131. Auktion Badisches
Die Vorbereitungen für unsere 131. Auktion sind abgeschlossen...
Sotheby's London Teams Up
SOTHEBY’S CONTEMPORARY CURATED >> LONDON WITH...
  • 99. Auktion, Zeitgenössische Kunst
    Auktionshaus im Kinsky