Schnellsuche

Van Ham

Bedeutender Botticelli nach Restitution

Van Ham

In der ersten Auktion für „Alte Kunst“ im Neubau von Van Ham Kunstauktionen präsentiert das Kölner Auktionshaus ein sensationelles Los: Das Tondo „Madonna mit dem Kind, Johannes dem Täufer und einem Engel“ von Sandro Botticelli und seiner Werkstatt. Solch ein museales Werk des berühmten Malers der italienischen Hochrenaissance ist auf dem Auktionsmarkt nur äußerst selten zu finden. Van Ham setzte sich bei der Akquise gegen die nationale und internationale Konkurrenz durch, was die internationale Stellung des Kölner Auktionshauses erneut unter Beweis stellt.

Der originale Zustand mit seiner strahlend-frischen Farbpracht beeindruckte die Experten von Van Ham, als das Marientondo eingeliefert wurde. Ein umfassender naturwissenschaftlicher und restauratorischer Untersuchungsbericht belegt zum einen den Entstehungszeitraum für das letzte Viertel des 15. Jahrhundert und zum anderen die klare Zuordnung in das Gebiet der Toskana. Gaudenz Freuler, Experte für Malerei der italienischen Renaissance an der Universität Zürich, kommt in seinem kunsthistorischen Gutachten zu folgendem Ergebnis: „Die Wiederentdeckung des vorliegenden Renaissance Tondos aus rheinischem Privatbesitz eröffnet uns einen faszinierenden Einblick in die rege Aktivität eines der erfolgreichsten Malerwerkstatten der florentinischen Renaissance, jene Sandro Botticellis“. Ferner stellt Freuler für den Engel links im Bild fest: „Mit anderen Worten, für diese Figur, welche ihre Inspiration aus anderen Bildern Botticellis ähnlichen Themas, beispielsweise aus dem ausersten Engel rechts der zu Beginn der 1480er Jahre gemalten Madonna del Magnificat in den Uffizien geschöpft hat, zeichnet sich – zumindest in der nach der Unterzeichnung sichtbaren Konzeption – eine direkte Mitwirkung Botticellis selbst ab.“

Das Gemälde fasziniert nicht nur durch seine kunsthistorische Bedeutung, sondern auch durch seine bewegte Geschichte. Das wertvolle Tondo war ehemals Teil der umfangreichen jüdischen Sammlung Nardus und wurde 1940in den Niederlanden von der Deutschen Revision und Treuhand mit mehr als 150 weiteren Kunstobjekten als „feindliches Eigentum“ verzeichnet und 1942 endgültig von den Nazis beschlagnahmt. Im Juni 1943 wurde das Tondo von einem Rheinischen Privatsammler bei Lempertz in Köln erworben. Die Erbin des Gemäldes ahnte vermutlich nichts von der Provenienz des Bildes. Nach ihrem Tod wurde das Tondo bei Van Ham zur Auktion eingeliefert. Schnell konnte Van Ham durch Einschaltung eines Restitutionsexperten die Provenienz rekonstruieren und die Einlieferer von der Notwendigkeit einer Restitution überzeugen. Van Ham hat sich in den letzten Jahren mehrfach mit erfolgreichen Restitutionen einen Namen gemacht und wurde auch dieses Mal seinem verantwortungsvollen Umgang mit diesem Thema gerecht. Der Veräußerer und die Erbengemeinschaft der Eigentümerfamilie haben sich hinsichtlich evtl. bestehender Restitutionsansprüche geeinigt. Seitens der Familie Nardus werden keinerlei Ansprüche hinsichtlich dieses Werkes geltend gemacht.






  • Die Alte Sammlung präsentiert hochkarätige Werke von der Renaissance bis zum 19. Jahrhundert. Im...
  • 14.11.2014
    Auktion »
    VAN HAM Kunstauktionen KG »

    342. Auktion „Alte Kunst“ am 14. November 2014



Neue Kunst Auktionen
Buy a Piece of History -
Summers Place Auctions' next sale on Tuesday, 12th March...
QUITTENBAUM – München Design
Quittenbaum freut sich, Ihnen am 20. Februar 2019 ein...
Ready for the next Ice Age?
Buyers definitely focused on the extinct species during...
Meistgelesen in Auktionen
Hermann Historica
Frühjahrsauktion der Hermann HistoricaMeisterliche...
Auktion NACH 1945/
06. April 10-18 Uhr, 07. April 10-20 Uhr, 08. April 10-15 Uhr,
205. Auktion: Hinterglasbilder
  • Sandro Botticelli und Werkstatt (1445 – 1510)  Madonna mit dem Kind, Johannes dem Täufer und einem Engel | Ø 87,5cm |  Tempera/Öl auf Pappel | Geschnitzter und vergoldeter Rahmen | Schätzpreis: € 260.000 – 300.000  342. Auktion „Alte Kunst“ am 14. November 2014
    Sandro Botticelli und Werkstatt (1445 – 1510) Madonna mit dem Kind, Johannes dem Täufer und einem Engel | Ø 87,5cm | Tempera/Öl auf Pappel | Geschnitzter und vergoldeter Rahmen | Schätzpreis: € 260.000 – 300.000 342. Auktion „Alte Kunst“ am 14. November 2014
    VAN HAM Kunstauktionen KG
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche