Schnellsuche

Wien

Dorotheum-Auktionswoche

Wien

Schillernde Oberflächen - 21. - 25. 11.: Dorotheum-Auktionswoche mit moderner und zeitgenössischer Kunst, Design, Jugendstil, Silber, Juwelen, Armband- und Taschenuhren

Oberflächen mit Tiefgang: Wo trifft die strenge Geometrie von Victor Vasarely auf die wilde Malgestik von Emilio Vedova, wo Arnulf Rainers Übermalungen auf Joan Mirós Textilarbeit, wo expressives zeitgenössisches Design auf schwungvolle Gallé-Vasen und Renaissance-Deckelhumpen? Bei der Auktionswoche des Dorotheum vom 21. bis 25. November 2011 finden österreichische wie internationale Kunstsammler ausgesuchte Werke aus der modernen und zeitgenössischen Kunst, aus der Welt des Designs, des Jugendstil und historischen Silbers sowie Juwelen, Armband- und Taschenuhren.

Auktionswoche 21. - 25. 11. 2011: Silber, 21. November 2011, 14 Uhr Juwelen, 21. November 2011, 19 Uhr Design, 22. November 2011, 17 Uhr Jugendstil und angewandte Kunst des 20. Jahrhunderts, 23. November 2011, 14 Uhr Klassische Moderne, 23. November 2011, 17 Uhr Zeitgenössische Kunst, 24. November 2011, 18 Uhr Armband- und Taschenuhren, 25. November 2011, 18 Uhr

Besichtigung: ab 12. November 2011

Ort: PALAIS DOROTHEUM, Wien 1, Dorotheergasse 17

Presse: Mag. Doris Krumpl

Zeit-Fenster Zeitgenössische Kunst 24. November 2011

Höhepunkt der Auktionswoche sind zweifellos die Auktionen moderner und zeitgenössischer Kunst. Selten trifft auf ein Werk zu, dass es als zeitgenössische Kunst bereits als Klassiker der Kunstgeschichte zählt. Im Falle der Auktionswoche des Dorotheum ist dies bei zwei bedeutenden Werken allerdings der Fall, der Berliner Mauer-Skulptur von Robert Indiana sowie dem Monumentalbild von Ilya Kabakov. Ein Bild wie ein Gedicht: Indiana schuf mit seinem LOVE-Bild in den 60ern eine Ikone des 20. Jahrhunderts, ein leuchtendes Pop-Sinnbild auch der Hippie-Generation, das als Skulptur bis zum US-Briefmarkenmotiv Furore machte. Als Robert Indiana zwei Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer, 1991, ein Fragment davon zur künstlerischen Bearbeitung überantwortet wurde, besprayte es der Maler-Star mit seinem berühmten Love-Logo, die andere Seite versah er mit einem anderen „Ein-Wort-Gedicht“, WALL. Das (Bau-)Werk, ein Stück Kunst- wie Zeitgeschichte, kommt am 24. November 2011,, 50 Jahre nach dem Bau der Mauer, bei der Auktion zeitgenössische Kunst im Wiener Dorotheum unter den Hammer (€ 90.000 - 120.000).

2002 entstanden ist das großformatige Welt- und Kunstgeschichtsbild des russischen Konzeptkünstlers Ilya Kabakov, das in seinen diversen historischen formalästhetischen Zitaten Elemente des Suprematismus, der Soz Art, des Im- wie Expressionismus aufweist. „Bei der Universität 1972“ zeigt die Moskauer Lomonossow-Universität, vor deren Hintergrund Intellektuelle aus West und Ost sich interessiert gegenüberstehen. Das anspielungsreiche und vielschichtige Werk bekommt noch eine weitere Dimension, da es Kabakov mit einer fiktiven Autorschaft unterlegt hat. Wie bei vielen kritischen, antikommerziellen Kunstströmungen auch wurde der Konzeptualismus lange nach seiner Entstehung für die internationale Kunstgeschichte und den Kunstmarkt entdeckt, erfolgreich vor allem mit Arbeiten des nun in den USA lebenden und sich als Amerikaner bezeichnenden Künstlers. Kabakovs Großformat wird zwischen 600.000 und 800.000 Euro geschätzt.

Avantgardistisch

Bei der Zeitgenössischen Kunst demonstrieren neben Werken österreichischer Künstler wie Rainer, Mikl und Hrdlicka deutsche Stars wie Daniel Richter, Anselm Kiefer und Günter Uecker sowie die italienische Avantgarde der 60er Jahre mit Fontana, Bonalumi, Castellani und Vedova die Bandbreite der Auktion. Enrico Castellanis minimalistische „Superficie Bianca“ von 1969 ist generell eines der Auktionshighlights. Arbeiten von Lawrence Weiner, Peter Halley, Jannis Kounellis, Marcel Broodhaers, Gilbert & George, Vito Acconci belegen die starke internationale Ausrichtung der Auktion. Interessantes Wien-Spezifikum ist Christos (nicht ausgeführter) Entwurf der Verhüllung des CAT-Turms, einem der im 2. Weltkrieg errichteten Flaktürme im Wiener Arenberg Park (€ 18.000 - 25.000, 2006).

Bedeutende Köpfe Klassische Moderne, 23. November 2011

Bei der klassischen Moderne am 23. November 2011 punkten Künstler wie Francis Picabia (Landschaft von 1938, € 40.000 - 60.000), Giorgio Morandi, Giorgio de Chirico oder Paula Moderson-Becker. Die stilistische Variation offenbart sich in einer Reihe von Porträts/Köpfen: Etwa bei Alexej Jawlenskys abstrakter „Meditation: L’heure bleu est en moi“, Amedeo Modiglianis Porträtzeichnung des Dichters Jean Cocteau, Oskar Kokoschkas Schauspielerinnenporträt oder auch bei zwei der typischen bäuerlichen Frauenköpfe von Werner Berg. Ein Vexierbild aus vielen Gesichtern ist der 1923 gemalte „Kopf einer Tänzerin“ von Erika Giovanna Klien, der wichtigsten Vertreterin des Wiener Kinetismus (€ 70.000 - 100.000).


Woush! Bitte Platz zu nehmen! Design 22. November 2011








Neue Kunst Auktionen
Private collection of world
LONDON, 19 November 2018: On 28th November, Sotheby’s...
Sotheby's Presents ‘Geek
NEW YORK, 19 November 2018 – Sotheby’s is...
ZEITGENÖSSISCHE KUNST
An der Spitze der Offerte stehen eine Leinwand von Günther...
Meistgelesen in Auktionen
Sotheby's Presents ‘Geek
NEW YORK, 19 November 2018 – Sotheby’s is...
Private collection of world
LONDON, 19 November 2018: On 28th November, Sotheby’s...
Two Restituted Masterworks
Sotheby’s to Auction Expressionist Masterworks by Ernst...
  • Robert Clark Indiana: „Love/Wall", 1991, Teil der Berliner Mauer, Beton und Bewehrungsstahl, beidseitig mit roter Farbe besprüht, 11 9x 100,5 x 76 cm, € 90.000-120.000
    Robert Clark Indiana: „Love/Wall", 1991, Teil der Berliner Mauer, Beton und Bewehrungsstahl, beidseitig mit roter Farbe besprüht, 11 9x 100,5 x 76 cm, € 90.000-120.000
    Dorotheum Wien
  • Emilio Vedova "Ciclo 61-N8", 1961, Öl, Collage auf Leinwena, 146,5 x 200 cm
    Emilio Vedova "Ciclo 61-N8", 1961, Öl, Collage auf Leinwena, 146,5 x 200 cm
    Dorotheum Wien
  • Enrico Castellani "Superficie bianca", 1969, Acryl auf strukturierter Leinwand, 73x92cm, € 180.000 – 240.000
    Enrico Castellani "Superficie bianca", 1969, Acryl auf strukturierter Leinwand, 73x92cm, € 180.000 – 240.000
    Dorotheum Wien
  • Erika Giovanna Klien "Kopf einer Tänzerin", 1923, Öl auf Leinwand, 70 x 60 cm, € 70.000 – 100.000
    Erika Giovanna Klien "Kopf einer Tänzerin", 1923, Öl auf Leinwand, 70 x 60 cm, € 70.000 – 100.000
    Dorotheum Wien
  • Joan Miro "Sobretexeim sac 2", 1973, Acryl, Wolle Sackleinen, 193 x 50 cm, € 200.000 – 300.000
    Joan Miro "Sobretexeim sac 2", 1973, Acryl, Wolle Sackleinen, 193 x 50 cm, € 200.000 – 300.000
    Dorotheum Wien
  • Dagobert Peche Bonbondöschen, Wiener Werkstätte 1916, Silber, 6,5 x 6 x 5 cm, € 30.000 – 50.000
    Dagobert Peche Bonbondöschen, Wiener Werkstätte 1916, Silber, 6,5 x 6 x 5 cm, € 30.000 – 50.000
    Dorotheum Wien
  • Zaha Hadid "Woush"-Sofa, 1985/86 für Edra, Italien, Höhe 100cm, 210 x 410, € 26.000 – 32.000
    Zaha Hadid "Woush"-Sofa, 1985/86 für Edra, Italien, Höhe 100cm, 210 x 410, € 26.000 – 32.000
    Dorotheum Wien
  • Großes Moskauer Coisonné-Punschset, 1882, Meisterzeichen Klebnikov, Silber, vergoldet, emailliert, € 40.000 – 60.000
    Großes Moskauer Coisonné-Punschset, 1882, Meisterzeichen Klebnikov, Silber, vergoldet, emailliert, € 40.000 – 60.000
    Dorotheum Wien
  • Art Déco Diamantdiadem, ca 29ct, Platin 950, € 60.000 – 100.000
    Art Déco Diamantdiadem, ca 29ct, Platin 950, € 60.000 – 100.000
    Dorotheum Wien
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche