• Menü
    Stay
Schnellsuche

Flohmarktfund

Seltene Holzschnitte der „Brücke“-Künstler aufgetaucht

Flohmarktfund

Hamburg, 6. November 2012 (kk) – Es könnte eine ganz großartige Rendite herausspringen, wenn am 19./20. November 2012 der seltene Ausstellungskatalog mit zehn Original-Holzschnitten der Brücke-Künstler in der Hamburger Auktion Wertvolle Bücher zum Aufruf kommt. Denn während die Schätzung mit € 18.000 angesetzt ist, lag der Einkaufspreis bei lediglich € 5.

Beim Bummel über den Flohmarkt hatte er es entdeckt - ein 20 x 25 cm großes, dünnes Heft. Auf dem blauen Umschlag aus festem Papier war ein pinkfarbenes Rechteck und die Aufschrift „Brücke“ zu sehen. Als er beim Durchblättern den Preis von € 5 genannt bekam, sagte der Kunst- und Buchliebhaber aus dem Odenwald nicht „nein“.

Einem Bauchgefühl folgend, stellte er das Heft, das sich als Ausstellungs-Katalog erwies, später dem Auktionshaus Ketterer Kunst vor. Nach einigen Recherchen war klar: Der Baden- Württemberger hatte ein großartiges Schnäppchen gemacht, denn es handelte sich nicht nur um einen Katalog, der zuletzt vor knapp 30 Jahren auf dem deutschen Auktionsmarkt angeboten wurde, sondern auch um eine extrem seltene Ausgabe mit zwei ausgesprochen raren Holzschnitten von Max Pechstein.

Die Wanderausstellung, zu der der Katalog erschienen war, ging von der Galerie Gurlitt in Berlin nach Hamburg zur Galerie Commeter. Doch bevor die Brücke-Ausstellung diese zweite Station erreichte, gab es eine Auseinandersetzung zwischen den Mitgliedern der Künstlergruppe, im Verlauf derer Max Pechstein aus dem illustren Kreis ausgeschlossen wurde, da er auch in der Berliner Sezession ausgestellt hatte. Seine Arbeiten finden sich daher nur im vorliegenden Berliner Katalog. Danach wurden sie entfernt und durch je ein Werk von Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff ersetzt.

Mit weiteren Holzschnitten vertreten sind unter anderem auch Ernst Ludwig Kirchner und Otto Müller.

Informationen zur gesamten Auktion Wertvolle Bücher finden sich in der separaten Pressemitteilung Ketterer versteigert Buch-Raritäten - Monumentales für € 85.000.

Vorbesichtigung
Holstenwall 5, Hamburg - 07.-09. November von 11-17 Uhr - 12.-16. November von 11-17 Uhr - 18. November nach Vereinbarung Auktion
Holstenwall 5, Hamburg

Wertvolle Bücher – Manuskripte – Autographen – Dekorative Graphik sowie Maritime und Norddeutsche Kunst am 19./20. November 2012

Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Galerieräume in Berlin und Repräsentanzen in Heidelberg , Düsseldorf und Modena (Italien) tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie Online-Auktionen statt.






  • GEDOK = Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V. Kunstsparten der GEDOK: bildende...


Neue Kunst Auktionen
DAWO – Saarbrücken Dezember-
Wir laden Sie recht herzlich ein zur Teilnahme an unserer...
ALLGÄUER – Kempten Winter-
Über 3000 Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten werden in...
216. Kunst-Auktion - Eva Aldag
Zu unserer Kunst-Auktion Nr. 216 am Samstag, den 22. Februar...
Meistgelesen in Auktionen
DAWO – Saarbrücken Dezember-
Wir laden Sie recht herzlich ein zur Teilnahme an unserer...
40-jähriges Jubiläum
Die 157. Auktion steht in diesem Jahr ganz unter dem Eindruck...
Muhammad Ali in idealer Boxer-
Muhammad Ali in idealer Boxer-Pose unter Wasser, so hat ihn...
  • Lot: 111 Brücke, Die Brücke. - Ausstellung von Künstlergruppe Brücke im Kunstsalon Fritz Gurlitt, Berlin. Mit 10 Orig.-Holzschnitten (inkl. Umschlag) von Pechstein, Kirchner, Schmidt-Rottluff, Heckel und Müller sowie 1 Reproduktion nach 1 Zeichnung von O. Müller und 6 Reproduktionen nach Gemälden. Berlin, F. Gurlitt 1912. Blauer OBrosch. mit rosafarb. mont. Deckelvignette mit Orig.-Holzschnitt von E. L. Kirchner. 15 Bll. rosafarb. Velin und 6 Kunstdruck-Tafeln. Ca. 25 : 19,5 cm.  Reed 245, 7. - Dok.-Bibl. 86, 101. - Rifkind Coll. 2223 und 2225 (Pechstein), 1452, 1454 und 1455 (Kirchner), 2539 und 2541 (Schmidt-Rottluff), 1026 und 1030 (Heckel) und 2048 (Müller). - Vgl. Jentsch 4 (Katalog für die Galerie Commeter). - Katalog zu der zweiten und vorletzten Wanderausstellung der Künstlergruppe Brücke, von großer Seltenheit ; zuletzt vor knapp 30 Jahren auf dem deutschen Auktionsmarkt angeboten. - Ein hervorragendes Dokument zur Brücke und des frühen Expressionismus, mit den beiden ausgesprochen seltenen Holzschnitten Pechsteins. Die Wanderausstellung ging von der Galerie Gurlitt in Berlin nach Hamburg zur Galerie Commeter. Bevor die Brücke-Ausstellung jedoch weiterwanderte gab es eine Auseinandersetzung zwischen den Mitgliedern, nach der Pechstein aus dem Kreis ausgeschlossen wurde, weil er als Gast in der Berliner Sezession ausgestellt hatte. Seine Holzschnitte finden sich demnach nur in dem vorlieg. Berliner Katalog, für die Ausstellung in der Hamburger Galerie Commeter wurden diese durch Holzschnitte von Heckel und Schmidt-Rottluff ersetzt. Die Holzschnitte Pechsteins wurden nur für diesen Katalog erstellt und sind von uns im Handel nicht einzeln nachweisbar. Im KVK ist das komplette Heft nur in Kopie in der Züricher Nationalbibliothek nachweisbar. - Das Ausstellungsheft mit folgendem Text auf dem 2. Bll.: "Künstlergruppe Brücke giebt 1912 ihre 7. Graphikmappe für passive Mitglieder heraus. der Jahresbeitrag ist 25 Mark. Geschäftstelle Mommsenstraße 60". - Druck der Original-Holzschnitte auf dünnem rosafarb. Velin. - Mit den Holzschnitten von M. Pechstein: Reiter vor einem Turm und Schwermuth (Krüger H 158 und 159) - E. L. Kirchner: Titelholzschnitt (Dube 727), Schleudertanz (Dube 728) und Toilette (Dube 730) - K. Schmidt-Rottluff: Kämmende Frauen und Sitzendes Mädchen (Schapire 97 und 98) - O. Müller: Drei sitzende Mädchen (Karch 4) - E. Heckel: Badende am Teich und Sich Waschende (Dube 227 und 228). - Etw. stockfl., Heftklammerung mit Rostspuren, erste Bll. mit 2 Einrissen an der Heftklammerung, hint. Buchblock angebrochen. Umschlag etw. fleckig und papierbed. mit geringfüg. Randläsuren. Schätzpreis: 18.000 EUR / 23.040 $
    Lot: 111 Brücke, Die Brücke. - Ausstellung von Künstlergruppe Brücke im Kunstsalon Fritz Gurlitt, Berlin. Mit 10 Orig.-Holzschnitten (inkl. Umschlag) von Pechstein, Kirchner, Schmidt-Rottluff, Heckel und Müller sowie 1 Reproduktion nach 1 Zeichnung von O. Müller und 6 Reproduktionen nach Gemälden. Berlin, F. Gurlitt 1912. Blauer OBrosch. mit rosafarb. mont. Deckelvignette mit Orig.-Holzschnitt von E. L. Kirchner. 15 Bll. rosafarb. Velin und 6 Kunstdruck-Tafeln. Ca. 25 : 19,5 cm. Reed 245, 7. - Dok.-Bibl. 86, 101. - Rifkind Coll. 2223 und 2225 (Pechstein), 1452, 1454 und 1455 (Kirchner), 2539 und 2541 (Schmidt-Rottluff), 1026 und 1030 (Heckel) und 2048 (Müller). - Vgl. Jentsch 4 (Katalog für die Galerie Commeter). - Katalog zu der zweiten und vorletzten Wanderausstellung der Künstlergruppe Brücke, von großer Seltenheit ; zuletzt vor knapp 30 Jahren auf dem deutschen Auktionsmarkt angeboten. - Ein hervorragendes Dokument zur Brücke und des frühen Expressionismus, mit den beiden ausgesprochen seltenen Holzschnitten Pechsteins. Die Wanderausstellung ging von der Galerie Gurlitt in Berlin nach Hamburg zur Galerie Commeter. Bevor die Brücke-Ausstellung jedoch weiterwanderte gab es eine Auseinandersetzung zwischen den Mitgliedern, nach der Pechstein aus dem Kreis ausgeschlossen wurde, weil er als Gast in der Berliner Sezession ausgestellt hatte. Seine Holzschnitte finden sich demnach nur in dem vorlieg. Berliner Katalog, für die Ausstellung in der Hamburger Galerie Commeter wurden diese durch Holzschnitte von Heckel und Schmidt-Rottluff ersetzt. Die Holzschnitte Pechsteins wurden nur für diesen Katalog erstellt und sind von uns im Handel nicht einzeln nachweisbar. Im KVK ist das komplette Heft nur in Kopie in der Züricher Nationalbibliothek nachweisbar. - Das Ausstellungsheft mit folgendem Text auf dem 2. Bll.: "Künstlergruppe Brücke giebt 1912 ihre 7. Graphikmappe für passive Mitglieder heraus. der Jahresbeitrag ist 25 Mark. Geschäftstelle Mommsenstraße 60". - Druck der Original-Holzschnitte auf dünnem rosafarb. Velin. - Mit den Holzschnitten von M. Pechstein: Reiter vor einem Turm und Schwermuth (Krüger H 158 und 159) - E. L. Kirchner: Titelholzschnitt (Dube 727), Schleudertanz (Dube 728) und Toilette (Dube 730) - K. Schmidt-Rottluff: Kämmende Frauen und Sitzendes Mädchen (Schapire 97 und 98) - O. Müller: Drei sitzende Mädchen (Karch 4) - E. Heckel: Badende am Teich und Sich Waschende (Dube 227 und 228). - Etw. stockfl., Heftklammerung mit Rostspuren, erste Bll. mit 2 Einrissen an der Heftklammerung, hint. Buchblock angebrochen. Umschlag etw. fleckig und papierbed. mit geringfüg. Randläsuren. Schätzpreis: 18.000 EUR / 23.040 $
    Ketterer Kunst GmbH & Co KG
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche