• Menü
    Stay
Schnellsuche

Hamburg

Grüner Teufel für € 425.000 **

Hamburg

Hamburg, 23. Mai 2011, (kk) – Mit dem Gesamterlös von € 1,7 Millionen* erbrachte die zweitägige Auktion Wertvolle Bücher bei Ketterer Kunst in Hamburg ausgezeichnete Resultate und übertraf damit sogar das hervorragende Ergebnis im gleichen Zeitraum des Vorjahres um rund € 200.000. Allein die Abendauktion glänzte mit einer Verkaufsquote von 116 Prozent***.

Die TOP 5

€ 425.000** Aufruf: € 200.000 Nr. 6: De Gros-Carondelet-Stundenbuch. Flandern um 1480 und Burgund um 1485/1500

€ 120.000* Aufruf: € 100.000 Nr. 39: Jan Huygen van Linschoten: Itinerario. Amsterdam 1595-96

€ 64.800* Aufruf: € 40.000 Nr. 28: J. W. Weinmann: Phytanthoza- Iconographia. Regensburg 1737-45

€ 34.800* Aufruf: € 15.000 Nr. 12: Rainerius de Pisis: Pantheologia, sive Summa universae theologiae. Nürnberg 1473

€ 25.200* Aufruf: € 21.000 Nr. 38 P. Ziegler: Das ist America. Erfindung und Offenbahrung der Newen Welt. Frankfurt 1617

An der Spitze der Begehrlichkeiten stand erwartungsgemäß das hochkarätige De Gros-Carondelet Stundenbuch (Los 6), das seinen Aufruf von € 200.000 bei einem Erlös von € 425.000* mehr als verdoppeln konnte. Das einzigartige Pergament-Manuskript mit so originellen Miniaturen wie dem Tintenfass stehlenden grünen Teufel stammt aus dem innersten Zirkel des burgundischen Hofadels. Im Zuge einer möglicherweise machtpolitisch motivierten Besitzübernahme wurde es von einem französischen Buchmaler überarbeitet. Dennoch, dieses geschichtliche Zeugnis allerersten Ranges wurde weder nach Belgien noch nach Frankreich abgegeben. Auch Interessenten aus Deutschland, Monaco und den USA hatten das Nachsehen.

Dafür machten den Wettstreit um Jan Huygen von Linschotens schönes altkoloriertes Exemplar einer holländischen Reisebeschreibung in erster Ausgabe (Los 39) mehrere Bieter aus den Vereinigten Staaten von Amerika unter sich aus. Für den Erlös von € 120.000* wanderte das im wahrsten Sinne wegweisende Buch über den großen Teich an die Westküste der USA.

Ebenfalls nach Amerika ging P. Zieglers einzige Ausgabe der deutschen Zusammenfassung von Teil I-X der Großen Reisen von de Bry. Das äußerst seltene Exemplar von „Das ist Amerika. Erfindung und Offenbahrung der Newen Welt“ (Los 38) mit vier Amerika-Karten ist „einer der bedeutendsten kartographischen Meilensteine in der Geschichte Nordamerikas“ (Ph. Burden) und erzielte bei einem Aufruf von € 21.000 den Erlös von € 25.200*.

Lebhafter Andrang herrschte beim Aufruf der ersten Ausgabe des vollständigen und wohlerhaltenen Exemplars der Phytanthoza-Iconographia (Los 28) von J. W. Weinmann. Das prachtvolle barocke Pflanzenwerk honorierte ein mitteldeutscher Privatsammler mit dem Erlös von € 64.800* und verwies damit nicht nur seine Landsleute, sondern auch Interessenten aus England und Amerika auf die Plätze.

In eine japanische Sammlung wurde die erste Ausgabe der „Pantheologia“ (Los 12) von Rainerius de Pisis abgegeben. Bei aufgerufenen € 15.000 ließ der Käufer das zweibändige Werk bis auf den Erlös von € 34.800* klettern und die Konkurrenz aus Deutschland und Italien hinter sich zurück.

Für viel Spannung im Auktionssaal sorgten neben der Abteilung Kinderbücher vor allem die Autographen. Exemplarisch genannt sei hier Friedrich Hölderlins 1839 in seinen letzten Lebensjahren in Tübingen entstandenes „Eigenhändiges Albumblatt“ (Los 91). Besonders Hölderlins deutsche Landsleute interessierten sich für das seltene Schriftzeugnis des Lyrikers. Ein Händler setzte sich am Ende mit seinem telefonischen Gebot durch und konnte mit dem Erlös von € 22.800* den Aufrufpreis von € 10.000 mehr als verdoppeln.

Nicht unerwähnt bleiben soll die Auktion Maritime und Norddeutsche Kunst, deren Offerte traditionell in Hamburg und unmittelbar vor der Auktion Wertvolle Bücher versteigert wird. Hier eine Auswahl der wichtigsten Ergebnisse:

1223 John Henry Mohrmann Hamburger Viermastbarkentine ... € 3.800 € 14.400*

1214 Johannes Holst Segelschulschiff "Herzogin Cecilie" € 5.000 € 6.000*

1203 Hans Bohrdt Hamburger Hafen € 3.000 € 3.960*

Bis 19. Juni 2012 können im Auktionsnachverkauf noch weitere spannende Objekte erworben werden.

Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Galerieräume in Berlin und Repräsentanzen in Heidelberg und Düsseldorf tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie Online-Auktionen statt.

* Der Erlös entspricht dem Zuschlag + 20 Prozent Käuferaufgeld.
** Der Erlös entspricht dem Zuschlag + 18 Prozent Käuferaufgeld.
*** Relation der Summe der Aufrufpreise zur Summe der Zuschläge








Neue Kunst Auktionen
Sammlung moderne und alte Kunst
Wir freuen uns, am 23. Juli eine Sonderauktion mit ganz...
Sotheby's to offer the
SOTHEBY’S TO AUCTION THE COLLECTION OF COUNT AND...
170. Kunstauktion am 20. Juli
Wir freuen uns, Ihnen den Katalog für unsere diesjährige...
Meistgelesen in Auktionen
Opening Tomorrow in NYC:
Sotheby’s Public Exhibitions of Contemporary,...
170. Kunstauktion am 20. Juli
Wir freuen uns, Ihnen den Katalog für unsere diesjährige...
Sotheby's to offer the
SOTHEBY’S TO AUCTION THE COLLECTION OF COUNT AND...
  • Auktion: 391 / Wertvolle Bücher am 21.05.2012   Lot: 6   Stundenbuch, Flandern 1500  Stundenbuch auf Pergament. Flandern um 1500.  Schätzpreis: 250.000 EUR / 327.500 $  Lot: 6 Stundenbuch, Flandern 1500 Das De Gros-Carondelet-Stundenbuch. - Lateinisches Stundenbuch für den Gebrauch von Rom. Manuskript auf sehr feinem Pergament. Flandern um 1480 sowie Burgund um 1500. 348 Bll. - Blattgr. 20,8 : 14,2 cm. Schriftspiegel 11,4 : 7,1 cm. Flämische Bastarda in schwarzer Tinte, Rubriken in Rot. 16 (Text) bzw. 17 (Kalender) Zeilen, rot regliert. Mit Illuminationen von Simon Marmion , dem Dresdener Gebetbuchmeister und weiteren Malern aus deren Umkreis, ferner von einem unbekannten französischen Meister: 22 blattgr. Miniaturen umgeben von vierseitiger Bordüre aus untersch. Blättern, Blumen, Früchten, Vögeln etc. und mit 3-zeiliger farbiger Initiale unterhalb, weiterhin 6 kleinen Miniaturen (ca. 4,5 : 4,5 cm) sowie zahlr. zwei- und einzeiligen weißgehöhten Initialen in Graublau auf goldgeh. rotbraunem Grund und Zeilenfüllern in gleicher Gestaltung. - Zeitgenöss. flämischer Kalblederband über Holzdeckeln mit Blindprägung: jeder Deckel mit mit 8 Plattenstempeln getrennt durch Friese, die Einzelplatten bestehend jeweils aus zwei Ranken-Reihen mit je 3 Tieren und Umschrift Adiutorium nostrum in nomine domini qui fecit celum et terram bzw. sit nomen domini benedictum et hoch nunc et usq(ue) in seculum (vgl. Luc Indestege, Schmuckformen auf flämischen Einbänden, in: Gutenberg-Jb. 33, 1958, S. 279 und 281, Nrn. 24-27 und 54, mit identischen Umschriften, jedoch abweich. Format). Rücken in späterer Zeit erneuert. Durchgeh. 12er-Lagen (bis auf die erste u. letzte Lage), tls. mit Reklamanten.
    Auktion: 391 / Wertvolle Bücher am 21.05.2012 Lot: 6 Stundenbuch, Flandern 1500 Stundenbuch auf Pergament. Flandern um 1500. Schätzpreis: 250.000 EUR / 327.500 $ Lot: 6 Stundenbuch, Flandern 1500 Das De Gros-Carondelet-Stundenbuch. - Lateinisches Stundenbuch für den Gebrauch von Rom. Manuskript auf sehr feinem Pergament. Flandern um 1480 sowie Burgund um 1500. 348 Bll. - Blattgr. 20,8 : 14,2 cm. Schriftspiegel 11,4 : 7,1 cm. Flämische Bastarda in schwarzer Tinte, Rubriken in Rot. 16 (Text) bzw. 17 (Kalender) Zeilen, rot regliert. Mit Illuminationen von Simon Marmion , dem Dresdener Gebetbuchmeister und weiteren Malern aus deren Umkreis, ferner von einem unbekannten französischen Meister: 22 blattgr. Miniaturen umgeben von vierseitiger Bordüre aus untersch. Blättern, Blumen, Früchten, Vögeln etc. und mit 3-zeiliger farbiger Initiale unterhalb, weiterhin 6 kleinen Miniaturen (ca. 4,5 : 4,5 cm) sowie zahlr. zwei- und einzeiligen weißgehöhten Initialen in Graublau auf goldgeh. rotbraunem Grund und Zeilenfüllern in gleicher Gestaltung. - Zeitgenöss. flämischer Kalblederband über Holzdeckeln mit Blindprägung: jeder Deckel mit mit 8 Plattenstempeln getrennt durch Friese, die Einzelplatten bestehend jeweils aus zwei Ranken-Reihen mit je 3 Tieren und Umschrift Adiutorium nostrum in nomine domini qui fecit celum et terram bzw. sit nomen domini benedictum et hoch nunc et usq(ue) in seculum (vgl. Luc Indestege, Schmuckformen auf flämischen Einbänden, in: Gutenberg-Jb. 33, 1958, S. 279 und 281, Nrn. 24-27 und 54, mit identischen Umschriften, jedoch abweich. Format). Rücken in späterer Zeit erneuert. Durchgeh. 12er-Lagen (bis auf die erste u. letzte Lage), tls. mit Reklamanten.
    Ketterer Kunst GmbH & Co KG
  • De Gros-Carondelet-Stundenbuch Flandern um 1480 sowie Burgund um 1485/1500 Miniatur-Ausschnitt: Evangelist Markus beim Schreiben Schätzpreis: € 250.000
    De Gros-Carondelet-Stundenbuch Flandern um 1480 sowie Burgund um 1485/1500 Miniatur-Ausschnitt: Evangelist Markus beim Schreiben Schätzpreis: € 250.000
    Ketterer Kunst GmbH & Co KG
  • Lot: 6   Stundenbuch, Flandern 1500  Stundenbuch auf Pergament. Flandern um 1500.  Schätzpreis: 250.000 EUR / 327.500 $
    Lot: 6 Stundenbuch, Flandern 1500 Stundenbuch auf Pergament. Flandern um 1500. Schätzpreis: 250.000 EUR / 327.500 $
    Ketterer Kunst GmbH & Co KG
  • Lot: 6   Stundenbuch, Flandern 1500  Stundenbuch auf Pergament. Flandern um 1500.  Schätzpreis: 250.000 EUR / 327.500 $
    Lot: 6 Stundenbuch, Flandern 1500 Stundenbuch auf Pergament. Flandern um 1500. Schätzpreis: 250.000 EUR / 327.500 $
    Ketterer Kunst GmbH & Co KG
  • Lot: 6   Stundenbuch, Flandern 1500  Stundenbuch auf Pergament. Flandern um 1500.  Schätzpreis: 250.000 EUR / 327.500 $
    Lot: 6 Stundenbuch, Flandern 1500 Stundenbuch auf Pergament. Flandern um 1500. Schätzpreis: 250.000 EUR / 327.500 $
    Ketterer Kunst GmbH & Co KG
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche