• Menü
    Stay
Schnellsuche

„Porzellanschä

„Porzellanschätze des 18. Jahrhunderts in der Residenz München“

„Porzellanschä

In der Residenz München ist ab Samstag (8. März) in einer kleinen Ausstellung eine Auswahl kostbarer und einzigartiger Porzellane des 18. Jahrhunderts zu bewundern. Unter dem Titel „Meißen - Frankenthal - Sèvres. Porzellanschätze des 18. Jahrhunderts aus der Residenz München" zeigt die Bayerische Schlösserverwaltung rund 60 Exponate aus der berühmten Porzellansammlung der Wittelsbacher. Diese Sammlung gehört mit insgesamt etwa 1.500 Stücken zu den bedeutendsten fürstlichen Sammlungen der Welt.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Residenzmuseums besucht werden, bis Ende März täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr) und von April bis Oktober jeweils von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr (letzter Einlass: 17:00 Uhr).

Ines Holzmüller
Pressesprecherin der
Bayerischen Schlösserverwaltung
Schloss Nymphenburg, Eingang 16
80638 München
Tel. (0 89) 1 79 08-160
Fax (0 89) 1 79 08-190


Ausstellung






Neue Kunst Ausstellungen
Die Ausstellung Grün
Die Ausstellung Grün kommt zu Ihnen nach Hause: Bild Nr.2....
Die Ausstellung Grün
Die Ausstellung Grün kommt zu Ihnen nach Hause: Bild Nr. 1...
KUNST FÜR ZUHAUSE
Die oben abgebildete Edition zeigt Das Morsealphabet, ein...
Meistgelesen in Ausstellungen
+++ KUNST BRAUCHT EIN DACH
Das Künstlerdorf Neumarkt an der Raab im Südburgenland, im...
Die Ausstellung Grün kommt zu
Die Ausstellung Grün kommt zu Ihnen nach Hause: Bild Nr.2....
Alfons Mucha
Das Belvedere präsentiert im Frühjahr 2009 die erste...
  • „Porzellanschätze des 18. Jahrhunderts in der Residenz München“
    Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser