Schnellsuche

Fotografie, Bilder

VENEDIG SEHEN…

Fotografie, Bilder

Eine spektakuläre Erwerbung für die Neue Pinakothek Die Neue Pinakothek ist nicht nur ein Haus der Malerei und der Skulptur des 19. Jahrhunderts, sondern künftig auch der Fotografie: In einer großartigen mäzenatischen Initiative wird der Pinakotheks-Verein gemeinsam mit der Ernst von Siemens Kunststiftung und der Sparkassen-Finanzgruppe die bedeutende Sammlung italienischer Fotografien des Münchner Sammlers Dietmar Siegert erwerben und sie der Neuen Pinakothek als Dauerleihgabe übergeben. Dort verstärkt sie entscheidend einen der großen Schwerpunkte der Sammlung: die romantische Italiensehnsucht, eine der tragenden Säulen der Neuen Pinakothek seit den Tagen Ludwigs I.. Zugleich eröffnet sie eine neue Perspektive für dieses Haus. Die Fotografie tritt als gleichberechtigtes bildkünstlerisches Medium neben Malerei und Skulptur und ermöglicht damit einen umfassenden Blick auf die Epoche des 19. Jahrhunderts.

Die rund 9700 Fotografien umfassende Italiensammlung von Dietmar Siegert ist eine der umfangreichsten und bedeutendsten privaten Sammlungen dieser Art. Sie dokumentiert in einzigartiger Weise die Entwicklung der Fotografie in Italien von den Anfängen in den 1840er Jahren bis in die Zeit um 1900. Nicht nur die großen kunst- und kulturhistorischen Zentren wie Venedig, Florenz, Rom und Neapel sind mit einer überwältigenden Vielzahl von Aufnahmen vertreten, sondern auch entlegene Regionen und Orte, von denen es oftmals überhaupt nur sehr wenige Fotografien aus dieser frühen Zeit gibt.

Die Sammlung umfasst die bedeutendsten in Italien tätigen Fotografen in (1813-1865), teils umfangreichen Konvoluten: etwa Giacomo Caneva (1813-1865) der zu den interessantesten und facettenreichsten Akteuren in Rom gehört und von dem mehr als einhundert seiner raren, sehr gesuchten frühen Kalotypien (1813-1877), vorhanden sind; James Anderson (1813-1877) wie Caneva zunächst Maler, als Fotograf dann zusammen mit Robert MacPherson (1814-1872) (1814- stilprägend für die frühe römische Architektur- und Landschaftsfotografie; oder Domenico Bresolin (1813-1900) dessen frühe Venedig-Fotografien zu (1813-1900), den schönsten Architekturaufnahmen der Zeit gehören, auch er mit mehr als einhundert Aufnahmen in der Sammlung vertreten. Einen eigenen, umfangreichen Sammlungskomplex bilden die Fotografien von Giorgio (1834-1914), Sommer (1834-1914) der, aus Frankfurt am Main stammend, sich in Neapel niedergelassen und von dort aus ein Bildkompendium vor allem des italienischen Südens und Siziliens geschaffen hat. In der Sammlung Siegert ist das Werk Sommers mit mehr als 2000 Fotografien in einzigartiger Breite dokumentiert. Hinzu kommt eine große Zahl reisender Fotografen aus England, Frankreich und Deutschland, darunter Pioniere der frühen Fotografie wie Calvert Richard Jones (1802-1877) von dessen sehr seltenen, (1802-1877), während seiner Italienreise 1845/46 entstandenen Kalotypien sich drei in der Sammlung befinden.

Nach Bildthemen steht die Landschafts- und Architekturfotografie im Vordergrund, sie versorgte die wachsende Zahl der Bildungsreisenden auf ihrer Grand Tour mit Aufnahmen der besuchten Sehenswürdigkeiten. Aber auch das Leben in den Straßen und Gassen findet man in den Fotografien wieder, mitunter inszeniert und Klischees bedienend, aber auch eine soziale Realität spiegelnd, die oftmals im Widerspruch zu der Vorstellung des glückseligen Südens stand. Andere Aufnahmen zeigen historische Ereignisse, darunter einige besonders seltene Aufnahmen von den Schlachtfeldern Giuseppe Garibaldis von Stefano Lecchi (1804-1859/63) als (1804- früheste Beispiele der Kriegs- und Reportagefotografie (1849!). Die Sammlung insgesamt besitzt eine enorme kulturgeschichtliche Bedeutung, nicht nur als Bildkompendium der Landschaften und Städte sowie der Geschichte Italiens, sondern auch für die Entwicklung des fotografischen Italienbildes, das die Wahrnehmung dieses Landes geprägt und auch die Selbstwahrnehmung seiner Bewohner beeinflusst hat.

Die Zusammenarbeit zwischen den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und dem Sammler Dietmar Siegert geht bereits auf die 1990er Jahre zurück. 1996 wurden Teile der Venedig-Sammlung in einer Ausstellung in der
Schack-Galerie gezeigt, der 1997 die Ausstellung »Florenz und die Toskana« folgte. 2005 wurde die Reihe mit der Ausstellung »Rom 1846-1870. James Anderson und die Maler-Fotografen« in der Neuen Pinakothek fortgesetzt und 2011 mit »Neapel und der Süden« abgeschlossen.

Die Erwerbung wird diese außergewöhnliche Sammlung dauerhaft an die Neue Pinakothek binden, die, wie auch die Sammlung Schack, mit den Werken der Nazarener, der romantischen Landschaftsmalerei und der Kunst der Deutsch-Römer seit den Tagen ihrer Gründung einen ausgeprägten Italienschwerpunkt und damit vielfältige Anknüpfungspunkte für die Einbindung der Fotografie besitzt.

Der Pinakotheks-Verein hat seit seiner Gründung 1953 die Sammlungen der Alten und Neuen Pinakothek mit bedeutenden Ankäufen bereichert, darunter Werke von Thomas Gainsborough, Caspar David Friedrich und Pablo Picasso. Die Erwerbung der Sammlung Siegert markiert einen neuen Höhepunkt dieses Engagements und beschert der Neuen Pinakothek den bedeutendsten Zuwachs ihrer Bestände seit Jahrzehnten. Die Ernst von Siemens Kunststiftung bekräftigt mit ihrem Anteil an der Förderung ihr fortwährend hohes Engagement zugunsten der Münchner Pinakotheken. Die Sparkassen- Finanzgruppe setzt mit ihrem Beitrag die bereits seit Jahren gepflegte Förderung der künstlerischen Fotografie fort.






  • 09.02.2014 - 02.02.2015
    Ausstellung »

    Öffnungszeiten
    Täglich außer MO 10.00 - 18.00
    MI 10.00 - 20.00

    Eintrittspreise
    Ständige Sammlung
    7 Euro | ermäßigt 5 Euro
    Sonntagseintritt 1 Euro 



Neue Kunst Ausstellungen
OstLicht RELOADED &
OstLicht lädt zur Eröffnung im Rahmen eines OPEN GALLERY DAY...
URBANE (DE)KODIERUNGEN
In ihren für diese Ausstellung erarbeiteten Konzepten bewegen...
Bau-Kunst-Bilder: Der
Zum 50. Jubiläum des Kulturpalastes zeigen Fotografien von...
Meistgelesen in Ausstellungen
ALLES KNETEN. Metamorphose
Knete – kaum ein anderer Werkstoff erschließt durch...
"BREATHE" Belinda
Belinda Hager und Syann van Niftrik BREATHE Damit eine...
Dieter Appelt – Vortex Für
Die Sektion Bildende Kunst der Akademie der Künste stellt...
  • Carlo Naya (1816-1882) Blick auf San Giorgio von der Galerie des Dogenpalastes, um 1865 Albuminpapier © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar
    Carlo Naya (1816-1882) Blick auf San Giorgio von der Galerie des Dogenpalastes, um 1865 Albuminpapier © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen
  • Carlo Naya (1816-1882) Blick auf San Giorgio von der Galerie des Dogenpalastes, um 1865 Albuminpapier © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar
    Carlo Naya (1816-1882) Blick auf San Giorgio von der Galerie des Dogenpalastes, um 1865 Albuminpapier © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen
  •  Giuseppe Cimetta (Lebensdaten unbekannt) Seufzerbrücke, um 1850/53 Salzpapier von einem Papiernegativ © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar Siegert
    Giuseppe Cimetta (Lebensdaten unbekannt) Seufzerbrücke, um 1850/53 Salzpapier von einem Papiernegativ © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar Siegert
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen
  •  Domenico Bresolin (1813-1900) Die vier Rosse von San Marco, um 1851/55 Albuminpapier © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar Siegert
    Domenico Bresolin (1813-1900) Die vier Rosse von San Marco, um 1851/55 Albuminpapier © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar Siegert
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen
  •  Domenico Bresolin (1813-1900) Gondel vor einer Hausfassade, um 1851/55 Albuminpapier © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar Siegert
    Domenico Bresolin (1813-1900) Gondel vor einer Hausfassade, um 1851/55 Albuminpapier © Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Sammlung Dietmar Siegert
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen
  •  Francesco Guardi (1712-1793)' Blick auf die Rialtobrücke und den Palazzo dei Camerlenghi, um 1760 Leinwand © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung der HypoVereinsbank, Member of UniCredit
    Francesco Guardi (1712-1793)' Blick auf die Rialtobrücke und den Palazzo dei Camerlenghi, um 1760 Leinwand © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung der HypoVereinsbank, Member of UniCredit
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen
  •  Francesco Guardi (1712-1793) Ragatta auf dem Canale della Giudecca, um 1784/89 Leinwand © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung der HypoVereinsbank, Member of UniCredit
    Francesco Guardi (1712-1793) Ragatta auf dem Canale della Giudecca, um 1784/89 Leinwand © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung der HypoVereinsbank, Member of UniCredit
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler