• Menü
    Stay
Schnellsuche

Ausstellung

Struktur und Vision Paul Klee und Willi Baumeister

Ausstellung

Trotz ihres Altersunterschiedes von nur zehn Jahren scheinen Paul Klee (1879-1940) und Willi Baumeister (1889-1955) zwei Generationen anzugehören. Während Klee der frühen Avantgarde des 20. Jahrhunderts zuzuordnen ist, wird Baumeister vor allem mit dem Neubeginn der Moderne in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg in Zusammenhang gebracht. Er gilt als Integrationsfigur, die den Anschluss an die während des Faschismus in Deutschland verfemte Moderne wiederhergestellt hat.

Dieser divergierende Blick lässt vergessen, dass der Weg beider Künstler oft parallel verlief: sowohl Klee als auch Baumeister setzten sich mit der gesellschaftlichen Relevanz von Kunst, mit der Frage der Abstraktion, mit Konstruktivismus und Surrealismus auseinander. Und schließlich schufen sie, nicht ohne sich auf das Werk des anderen zu beziehen, ein Spätwerk, das die gleichen Fragen berührte und verwandte technische Mittel zu deren Ausdruck entwickelte.

Den Tod Paul Klees am 29. Juni 1940 kommentierte Willi Baumeister mit den Worten: „Ein außerordentlicher Mensch und hervorragender Maler ... Der beste Maler seiner Generation in Deutschland und darüber hinaus.“

Die Ausstellung verfolgt den Weg der beiden Künstler parallel und hebt wichtige Berührungspunkte durch Gegenüberstellung prägnanter Werke hervor. Dabei geht sie von den bedeutenden, sowohl für Klee als auch für Baumeister repräsentativen Beständen des Franz Marc Museums aus.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Sieveking Verlag. Hrsg. von der Franz Marc Museumsgesellschaft mbH durch Cathrin Klingsöhr-Leroy.

Autoren: Christine Hopfengart, Berlin; Cathrin Klingsöhr-Leroy, Kochel am See, Franz Marc Museum






  • 04.10.2015 - 10.01.2016
    Ausstellung »
    Franz Marc Museum »

    Geöffnet
    Dienstag-Sonntag und an Feiertagen:
    April-Oktober 10-18 Uhr
    November-März 10-17 Uhr
    Geschlossen am 24. und 31.Dezember

    Sonderöffnungszeiten
    Für besondere Veranstaltungen öffnen wir unser Haus auch
    außerhalb der regulären Öffnungszeiten für Sie.
    Weitere Informationen und Konditionen auf Anfrage:
    Frau Rosenboom, T 08851-92488-0,
    info@franz-marc-museum.de

    Ticket Ständige Sammlung inkl. Sonderausstellung
    Erwachsene regulär
    8,50 €

     

     

     



Neue Kunst Ausstellungen
John Dewey und die
Zum dritten Mal zeigt das Museum Ludwig im Untergeschoss eine...
Arnt der Bilderschneider
Wer war der Meister Arnt von Kalkar und Zwolle? Die erste...
Die Akademie schläft
Eine Ausstellung künstlerischer Interventionen aus der Zeit...
Meistgelesen in Ausstellungen
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
ASTRID KLEIN. DASS VOLLKOMMENE
Astrid Klein (*1951) zählt zu den wichtigsten Stimmen der...
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
  • Willi Baumeister, Montaru, 1954 Franz Marc Museum, Kochel am See Stiftung Etta und Otto Stangl © VG Bild-Kunst, Bonn 2015
    Willi Baumeister, Montaru, 1954 Franz Marc Museum, Kochel am See Stiftung Etta und Otto Stangl © VG Bild-Kunst, Bonn 2015
    Franz Marc Museum
  • Paul Klee, Figurine des bunten Teufels, 1927 Franz Marc Museum, Kochel am See Dauerleihgabe aus Privatbesitz
    Paul Klee, Figurine des bunten Teufels, 1927 Franz Marc Museum, Kochel am See Dauerleihgabe aus Privatbesitz
    Franz Marc Museum
  • Willi Baumeister, Figur in absoluter Stellung, 1919
    Willi Baumeister, Figur in absoluter Stellung, 1919
    Franz Marc Museum