• Menü
    Stay
Schnellsuche

Fotoarbeiten

Oliver Boberg im Kunsthaus Nürnberg

Fotoarbeiten

Seit etwa 18 Jahren rückt der in Fürth lebende Künstler Oliver Boberg (*1965) scheinbar reale Unorte in den Fokus. Seine Fotoarbeiten zeigen Orte, die wir in unserem urbanen Alltag gar nicht wahrnehmen würden, jedoch bei ihrer Betrachtung faszinierend vertraut erscheinen: blanke graue Betonwände, dunkle Fluchtschächte oder eine verregnete Gasse bei Nacht. Seine menschenleeren Inszenierungen sind nur dem Anschein nach banal real, basieren die Orte tatsächlich auf Kulissen. Fasziniert vom Modellbau und den malerischen Phänomenen der Wirklichkeit ist Oliver Boberg seit seinem Studium von 1986 bis 1993 an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg bei Hans-Peter Reuter. Vor Ort Fotorecherchen dienen dem Künstler als Vorlage für seine Entwurfszeichnungen, dann baut er seine Modelle aus Pappe, Sand, Holz und Farbe und lässt seine sorgfältig erfundenen Kulissen abfotografieren. Es entsteht eine geniale Täuschung, ein Bild der Wirklichkeit, das unsere Wahrnehmungsmuster hinterfragt.






  • 10.03.2016 - 08.05.2016
    Ausstellung »
    Kunstvilla / Fränkische Galerie »

    Öffnungszeiten:
    Di-So 10-18 Uhr,
    Mi 10-20 Uhr,
    Mo geschlossen

    Eintrittspreise:
    Erwachsene: 5 €



Neue Kunst Ausstellungen
Gruppenausstellung
ULRIKE KÖNIGSHOFER. On the other Side of the Sky am Freitag,...
VIENNA ART WEEK 2020
Die VIENNA ART WEEK bleibt auch im herausfordernden...
Butch-ennial
An diesem Freitag (29. Mai) um 16 Uhr wird „P.O.V....
Meistgelesen in Ausstellungen
Prinz Eugen von Savoyen 350
In der Eröffnungsausstellung im Winterpalais, einer barocken...
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
  • Oliver Boberg, "Sitzecke", 2011, Lambdaprint auf Aludibond, 100cm x 130cm, Copyright: Oliver Boberg
    Oliver Boberg, "Sitzecke", 2011, Lambdaprint auf Aludibond, 100cm x 130cm, Copyright: Oliver Boberg
    Kunstvilla / Fränkische Galerie