• Menü
    Stay
Schnellsuche

Museum Georg Schäfer

Die Kunst selbst ist Natur Johann Georg von Dillis (1759-1841)

Museum Georg Schäfer

Johann Georg von Dillis gilt heute als einer der bedeutendsten deutschen Künstler für die Entwicklung der Freilichtmalerei und die realistische Landschaftskunst.

Der Sohn eines oberbayerischen Revierförsters war ein Kind der Aufklärung. Er studierte Theologie, war humanistisch gebildet und vielseitig interessiert. Er bereiste Europa und stieg unter den bayerischen Kurfürsten und Königen, insbesondere unter Ludwig I., zum einflussreichen Staatsbeamten, Galeriedirektor, Kunstpfleger und Museumsplaner auf.

Seine vielseitigen Tätigkeiten ließen ihm nach eigenem Empfinden wenig Raum für sein Künstlerdasein, doch sie ermöglichten ihm zugleich ungewöhnliche Freiheiten bei der Ausübung seiner Kunst und die weitgehende Unabhängigkeit von Aufträgen, Publikumswünschen, Akademietradition und dem Urteil der Kunstkritik. Im Privaten schuf er ein bis heute erstaunliches Œuvre.

Dillis‘ Zeichnungen und Ölskizzen aus München, der Münchner Umgebung und von seinen zahlreichen Reisen, seine Porträts aus dem Familienkreis und die für die Zeitumstände aufschlussreichen Genrebilder überraschen durch das in ihnen präsente Gespür für den Moment und die Atmosphäre, ihren feinen Realismus und ihre Modernität. Selten findet man in der Kunst dieser Zeit solch unkonventionelle Freiheit des Ausdrucks und der Darstellungsweise.

Dillis gehörte zu den Pionieren der Ölskizze, einer Technik, bei der es darauf ankam, den Eindruck der Natur, Stimmung und Bewegung, in kurzer Zeit mit Ölfarbe direkt vor dem Motiv zu fixieren.

Der Sammler Georg Schäfer (1896-1975) gehörte nach dem Zweiten Weltkrieg zu den Wiederentdeckern Johann Georg von Dillis‘. Er erwarb neben einer Reihe von Gemälden auch annähernd 100 Arbeiten auf Papier, die das weite Schaffensspektrum des Künstlers vorstellen.

Die Sonderausstellung im Museum Georg Schäfer zeigt aus diesem reichen Bestand die schönsten 70 Landschaften, Himmelsstudien, Genredarstellungen und Porträts, ergänzt um ausgewählte Leihgaben aus Privatbesitz und aus der Neuen Pinakothek, München.






  • 22.01.2017 - 23.04.2017
    Ausstellung »
    Museum Georg Schäfer »

    Dienstag - Sonntag: 10 - 17 Uhr
    Donnerstag: 10 - 21 Uhr
    Montags geschlossen (außer an Feiertagen)

     

     

    Eintrittspreise:

    Erwachsene: EUR 7,- / ermäßigt: EUR 6,-

    Ab Beginn der Mies van der Rohe Ausstellung: Erwachsene: EUR 9,- / ermäßigt: EUR 8,-

    Weitere Ermäßigungen siehe Besucherinfo.

    An jedem ersten Dienstag im Monat gilt freier Eintritt für das gesamte Haus.



Neue Kunst Ausstellungen
INTIMATE FESTIVAL
Das Festival widmet sich dem direkten und fokussierten...
Ausstellung "
Einladung Ausstellungseröffnung„Künstler der Galerie...
Günter Derleth - Fünf
Dem "Magier der Camera obscura" widmete die...
Meistgelesen in Ausstellungen
HERMANN GLÖCKNER – EIN MEISTER
Zweifellos zählt Hermann Glöckner (1889 Dresden–1987...
KOOPERATION: IMPULSTANZ VIENNA
Im Sommer 2019 setzt das Leopold Museum die in den...
Paradise Dreamed curated by
curated by Lucas Gehrmann Eröffnung Dienstag, 20. November...
  • Johann Georg von Dillis: Landschaft, undatiert, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
    Johann Georg von Dillis: Landschaft, undatiert, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
    Museum Georg Schäfer
  • Johann Georg von Dillis: Römische Herbstlandschaft (Der alte Turm bei Marino), 1821, Öl auf Leinwand, 80 x 103 cm, Privatbesitz
    Johann Georg von Dillis: Römische Herbstlandschaft (Der alte Turm bei Marino), 1821, Öl auf Leinwand, 80 x 103 cm, Privatbesitz
    Museum Georg Schäfer
  • Johann Georg von Dillis: Des Künstlers Bruder Cantius Dillis schlafend, um 1795, Aquarell über Bleistift, Randleiste in Schwarz, Papier aus 4 Teilen zusammengefügt, 18,2 x 15,2 cm, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
    Johann Georg von Dillis: Des Künstlers Bruder Cantius Dillis schlafend, um 1795, Aquarell über Bleistift, Randleiste in Schwarz, Papier aus 4 Teilen zusammengefügt, 18,2 x 15,2 cm, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
    Museum Georg Schäfer
  • Johann Georg von Dillis: Landschaft mit Bäumen, um 1830, schwarze Kreide, Pinsel/schwarze Tusche und Deckweiß auf blaugetöntem Papier, 20,8 x 17,8 cm, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
    Johann Georg von Dillis: Landschaft mit Bäumen, um 1830, schwarze Kreide, Pinsel/schwarze Tusche und Deckweiß auf blaugetöntem Papier, 20,8 x 17,8 cm, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
    Museum Georg Schäfer
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler