Schnellsuche

Galerie Thomas Fuchs

art KARLSRUHE 2017

Galerie Thomas Fuchs

art KARLSRUHE 2017
 Patrick Angus, Mona Ardeleanu, Rudy Cremonini, Rainer Fetting, Vivian Greven, Jochen Hein

Auch in diesem Jahr ist die Galerie Thomas Fuchs wieder auf der art Karlsruhe vertreten und wird dort, am Stand B32 in Halle 2, Werke von sechs ihrer Galeriekünstler präsenWeren. Seit Ende der 70er / Anfang der 80er Jahre gehört Rainer FeBng (* 1949 in Wilhelmshaven, DE) zu den bekanntesten Künstlern Deutschlands. 1977 war er Mitbegründer der berühmten Galerie am Moritzplatz in Berlin und prägte mit seiner Darstellung von Bewegung und der damit einhergehenden Dynamik seiner Gemälde die gesamte Bewegung. In seinen Arbeiten zeigt sich der Einfluss, den die Abstrakten Expressionisten auf seine Malerei ha^en. Fe_ng grei` einige Aspekte der Malweise der amerikanischen Künstler auf und verbindet so die Vitalität der Kunst Pollocks oder de Koonings - mit ihrer spontanen und unmi^elbaren Malweise und nachvollzieh- baren Gesten - mit der EmoWonalität Rothkos. Zur Messe in Karlsruhe zeigt die Galerie aktuelle Arbeiten des Künstlers.

Patrick Angus (* 1953 in North Hollywood, † 1992 in New York, USA), dessen Nachlass die Galerie vertri^, wird gerade internaWonal vom Kunstmarkt als Wiederentdeckung gefeiert. 1992 verstarb der Amerikaner mit nur 38 Jahren an AIDS, erhält er nun jedoch endlich seine verdien- te Anerkennung. Mit unglaublicher Sensibilität und malerischem Können gelang es Angus, die Beobachtungen und Erfahrungen, die er seinerzeit machte, in Gemälde und Zeichnungen zu überführen. Dabei reicht sein Themenspektrum von MoWven der schwulen Untergrundszene des New Yorks der 80er-Jahre über SWllleben und Landscha`en bis hin zu Portraits. Im Herbst vergangenen Jahres publizierte Hatje Cantz eine umfassende Monografie zu Patrick Angus und ab dem 2. Dezember 2017 wird das Kunstmuseum Stu^gart ihm eine die erste große Retro- spekWve widmen. Mit einer PräsentaWon von Angus’ Gemälden und Papierarbeiten bietet die Galerie dem Messepublikum in Karlsruhe nach der erfolgreichen SolopräsentaWon von Patrick Angus auf der UNTITLED Miami Beach im Dezember letzten Jahres schon jetzt eine kleine Vor- schau auf diese umfassende Museumsausstellung.

Bereits in den beiden vergangenen Jahren waren die Gemälde von Jochen Hein (* 1960 in Hu- sum, DE) ein absoluter Publikumsmagnet am Stand der Galerie. In diesem Jahr werden Gemälde der Schwarz-Weiß-Serie des Hamburger Malers in Karlsruhe gezeigt. Auch in den Wasser- und Parkbildern dieser Serie spielt Hein mit dem Effekt der Nah- und Fernwirkung. Was aus der Ent- fernung fast wie Schwarz-Weiß Fotografie anmutet, löst sich beim Herantreten in Farbspritzer und Farbaufschichtungen auf. Die Technik, die Hein zu solch faszinierenden Ergebnissen führt, könnte man als kontrollierten Zufall beschreiben. Mit einer Schleuderbewegung der pinselfüh- renden Hand bringt er die Farbe auf die Leinwand, kombiniert diese Spritztechnik mit flüssigen Lasuren und plasWschen Untergründen und kreiert so eine ganz eigene Malerei. Für die Auffüh- rung der Oper “Orfeo ed Euridice” zu den InternaWonalen Händel-Festspielen Gö_ngen im Mai diesen Jahres werden VideoprojekWonen von den Oberflächen der Gemälde des Künstlers als Bühnenbild dienen.

Ihren Künstlerneuzugang Mona Ardeleanu (* 1984 in Lörrach, DE) präsenWert die Galerie Tho- mas Fuchs zum ersten Mal auf der art Karlsruhe. In Ölfarbe und altmeisterlicher Manier bringt Ardeleanu verschiedenste Formen auf die Leinwand, die sich dort zu seltsam vertrauten Objek- ten auseinander zu falten scheinen oder sich mit ihrer Stofflichkeit über die gesamte Bildfläche ausbreiten. Erst auf den zweiten Blick vermi^eln sie dem Betrachter eine subWle FremdarWgkeit und Unlogik, mit der Mona Ardeleanu ihren Gemälden eine ganz besondere FaszinaWon verleiht. Aktuell gehört die junge Künstlerin zu den Finalisten des Hans-Urrmann-Förderpreises 2017 und ist die 12. SWpendiaWn des Marianne-Defet-Malerei SWpendiums. Im Rahmen dieses SW- pendiums wird die Kunsthalle Nürnberg von März bis Juli diesen Jahres Arbeiten von Mona Ar- deleanu im Atelierhaus Defet zeigen. Vivian Greven (* 1985 in Bonn, DE) bildet die zweite weibliche KünstlerposiWon des in Karlsru- he gezeigten Ausschni^s aus dem Künstlerrepertoire der Galerie. An der Kunstakademie Düs- seldorf studierte Greven bei Siegfried Anzinger und Thomas Grünfeld. In ihren Arbeiten stellt die Künstlerin das Figürliche in den Vordergrund und legt einen besonderen Focus auf die hap- Wsche Präsenz ihrer Malerei. Im vergangenen Jahr erhielt Greven einen Anerkennungspreis des renommierte STRABAG Artaward InternaWonal. Aktuell sind Werke von ihr in der Ausstellung “140 Jahre WZ Westdeutsche Zeitung” im Girardet Haus in Düsseldorf zu sehen, im März ist sie zudem in einer Gruppenausstellung im Kunstverein Salzburg vertreten.

Der junge Italiener Rudy Cremonini (* 1981 in Bologna, IT) ist dem Karlsruher Kunstpublikum bereits aus den vergangenen Jahren ein Begriff. Bedeutendstes CharakterisWkum seiner Malerei ist der prägnante Pinselduktus aus dicker und cremiger Ölfarbe, mit dem er seine MoWve direkt auf der Leinwand kreiert. Seinen Gemälden verleiht Cremonini dabei eine gewisse Ambivalenz und versieht sie mit subWlen Metaphern. Grundlegende Themen sind beispielsweise der Konflikt zwischen Vergnügen und Gewalt/Macht, das Hin- und Hergerissen-Sein zwischen verschie- densten Gefühlen wie Verlangen und Pflichtgefühl oder die Frage nach “Sicherheitszonen”. Im Anschluss an die art Karlsruhe wird die Galerie Thomas Fuchs Rudy Cremonini in New York in einer SolopräsentaWon im März auf der VOLTA NY 2017 zeigen.

Galerie Thomas Fuchs, Halle 2 Stand B32






  • 18.02.2017 - 21.02.2017
    Ausstellung »
    Galerie Thomas Fuchs »

    Öffnungszeiten 18. - 21. Feb von 12 - 20 Uhr
    21. Feb. von 11 - 19 Uhr
    Tageskarte 20€
    ermäßigt für Schüler, Studierende, Rentner, Menschen mit Behinderung, CIK, SWR2) Kinder bis 12 Jahre erhalten freien Eintritt! 16€
    Messe Karlsruhe
    Messeallee 1



Neue Kunst Ausstellungen
Jürgen Paas - JUKEBOX
Jürgen Paas untersucht in seinem künstlerischen Werk die...
Des Kaisers neuer
Jahresausstellung 2019: Maximilian I. und Markgraf Leopold...
Young ART AUSTRIA
Begleitend zur Kunstmesse ART AUSTRIA, die vom 5.-7. April...
Meistgelesen in Ausstellungen
Jürgen Paas - JUKEBOX Show
Jürgen Paas untersucht in seinem künstlerischen Werk die...
Peter Lang – Nordlicht
Die Ausstellung wird in Anwesenheit des Künstlers eröffnet....
Die Kunst selbst ist Natur
Johann Georg von Dillis gilt heute als einer der...
  • Jochen Hein, Schwere See 2017, Acryl auf Leinwand, 130 x 180 cm
    Jochen Hein, Schwere See 2017, Acryl auf Leinwand, 130 x 180 cm
    Galerie Thomas Fuchs
  • Patrick Angus, Portrait of Rob Stuart 1990, Acryl auf Leinwand, 52 x 61,5 cm Art by Patrick Angus © Douglas Blair Turnbaugh
    Patrick Angus, Portrait of Rob Stuart 1990, Acryl auf Leinwand, 52 x 61,5 cm Art by Patrick Angus © Douglas Blair Turnbaugh
    Galerie Thomas Fuchs
  • Vivian Greven, Kauernde Venus III 2017, Öl auf Leinwand, 120 x 80 cm
    Vivian Greven, Kauernde Venus III 2017, Öl auf Leinwand, 120 x 80 cm
    Galerie Thomas Fuchs
  • Rainer Fetting, H 2017, Acryl auf Leinwand, 140 x 100 cm
    Rainer Fetting, H 2017, Acryl auf Leinwand, 140 x 100 cm
    Galerie Thomas Fuchs
  • Rudy Cremonini, The Night is Coming 2016, Öl auf Leinwand, 140 x 160 cm
    Rudy Cremonini, The Night is Coming 2016, Öl auf Leinwand, 140 x 160 cm
    Galerie Thomas Fuchs
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet