Schnellsuche

Akademie der Künste, Berlin

Gabriele Münter Preis 2017

Akademie der Künste, Berlin

Beate Passow, Preisträgerin des GABRIELE MÜNTER PREIS 2017
Beate Passow, geb. 1945 in Stadtoldendorf, lebt in München. Von 1969 bis 1975 studierte sie an der Münchner Akademie der Bildenden Künste.
Preise und Stipendien
1988 Förderpreis der Landeshauptstadt München, RischArt-Preis
1991 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds, Bonn
1992 Stipendium Cité Internationale des Arts, Paris
1993 Stipendium der Prinzregent-Luitpold-Stiftung
1994 Stipendium der Erwin und Gisela von Steiner-Stiftung
1994 Projektstipendium der Stiftung Kunstfonds 1996 Stipendium der Ernst-Strassmann-Stiftung,
Städtisches Stipendium Budapest
1999 Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart
2000 Förderung der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München
2002 Kunstpreis der Landeshauptstadt München 2011 Residence Cité Internationale des Arts, Paris 2015 Residence MuseumsQuartier Wien
Einzelausstellungen Auswahl
1990 Städtische Galerie im Lenbachhaus, Kunstforum München
1994 Fotomuseum im Münchner Stadtmuseum
1995 Museum am Ostwall, Dortmund, Wunden der Erinnerung, ein europäisches
Projekt mit Andreas von Weizsäcker; Haus der Kunst, München; Fotogalerie im Deutschen Historischen Museum, Berlin; Kunsthal Rotterdam;
Centrum Sztuki, Warschau
1996 Chapel Art Center, Hamburg
1997 Städtische Galerie im Lenbachhaus, München;
Städtische Galerie Dachau; Cankarjev Dom Ljubljana
1998 Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund; Galerie Rieder, München
1999 Schindlerhaus MAK, Center for Art and Architecture, Los Angeles
2000 Aspekte Galerie im Gasteig, München
2001 Galerie Six Friedrich Lisa Ungar, München
2002 Haus am Waldsee, Berlin; Kirche St. Markus, München
2003 Neue Galerie im Höhmannhaus, Augsburg
2004 Galerie Hermeyer, München
2005 Jüdisches Museum Wien; Residenzgalerie Salzburg; Künstlerhaus Marktoberdorf
2006 Galerie Hermeyer, München; Kallmann-Museum Ismaning
2007 Städtische Galerie im Museumswinkel, Erlangen
2008 Gedenkstätte KZ-Außenlager Braunschweig Schillstraße, Braunschweig
2010 Galerie KOK, Kirchseeon
2011 Johanneskirche, Kirchseeon, München;
5. Elysium Festival Bernried; Grenzgänger, München 2015 Galerie Carol Johnssen, München

 

Gruppenausstellungen Auswahl
1988 BEZUGSPUNKTE 38/88, Steirischer Herbst, Graz
1992 Jugend in Deutschland, Domfenster Schwerin; Kunst – was soll das?,
3. Bitterfelder Konferenz; Magia Naturalis, Haus zur steinernen Glocke, Prag
1993 Subversion des Lachens, Museum am Ostwall, Dortmund; Ansichten,
Städtische Galerie im Lenbachhaus, München;
Scharf im Schauen, Haus der Kunst, München
1996 Künstler forschen nach Auschwitz, nGbK, Berlin;
Radikale Bilder, 2. Österreichische Triennale zur Fotografie, Neue Galerie
am Landesmuseum Joanneum und Künstlerhaus, Graz
1997 AREOPAGITICA, G.A.M.E.S. of Art, Mönchengladbach; 2. GABRIELE MÜNTER
PREIS, Bonn; Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabrück;
Galerie am Fischmarkt Erfurt
1999 Verborgene Orte, Brückenköpfe Erpel-Remagen
2000 Das Gedächtnis öffnet seine Tore, Städtische Galerie im Lenbachhaus,
München; Forever Dortmund, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund
2001 Du bist die Welt, Wiener Festwochen, Künstlerhaus Wien
2002 Eva und die Schlange, Kunstgebäude im Schlosshof Bodenburg,
Bad Salzdetfurth; wegZiehen, Frauenmuseum, Bonn
2003 MADONNA, Diözesanmuseum, Freising
2004 4. GABRIELE MÜNTER PREIS, Martin-Gropius-Bau, Berlin;
Einstein Jubiläum, Galerie im Kornhauskeller der Ulmer Kunststiftung
Pro Arte, Ulm; 8. RischArt_Projekt: Gute Fahrt, München
2005 La main dans la main, Kunstgebäude im Schlosshof Bodenburg
2006 SEXWORK – Kunst Mythos Realität, nGbK, Berlin
2007 5. GABRIELE MÜNTER PREIS, Martin-Gropius-Bau, Berlin, Frauenmuseum, Bonn
2008 Blick zurück nach vorn, Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft, Bonn;
sehen ganz nah und sehr fern, Städtische Galerie Erlangen
2010 who is who? Galerie Carol Johnssen, München; transindustriale
Dortmund–Istanbul, Dortmund; 6. GABRIELE MÜNTER PREIS,
Vorreiterin, Martin-Gropius-Bau, Berlin, Frauenmuseum, Bonn
2011 sidebysidesidebyside, Galerie Carol Johnssen, München;
11. RischArt_Projekt: Kunstrausch, Bayerisches Nationalmuseum, München
2012 Phänomen Wohlstand, Motorenhalle, Dresden;
HIGHLIGHTS IM ABSEITS, 10 Jahre Künstlerhaus Marktoberdorf
2014 Blind Date, Galerie Carol Johnssen, München;
Black & White, Galerie Carol Johnssen, München
2015 Anmerkungen zum Beginn des kurzen 20. Jh., MuseumsQuartier Wien






  • NEUE SICHTWEISEN DER FOTOGRAFIEFotografie ist eine der jüngsten und gleichzeitig spannendsten...
  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 15.03.2017 - 17.04.2017
    Ausstellung »
    Akademie der Künste, Berlin »

    Preisverleihung und Ausstellungseröffnung: Dienstag, 14. März 2017, 19 Uhr, Eintritt frei
    Ausstellung: 15. März  - 17. April 2017
    Di–So 11–19 Uhr, Eintritt EUR 4/2, bis 18 Jahre und dienstags von 15 bis 19 Uhr Eintritt frei
    Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, Tel. 030 20057-2000, info@adk.de 



Neue Kunst Ausstellungen
Kino der Moderne. Film
Die Bundeskunsthalle und die Deutsche Kinemathek präsentieren...
FRITZ STEINKELLNER – Was
Was kommt ist nicht nur der Titel eines der Bilder, die in...
Camera Austria
Mit einer großen internationalen Fotoausstellung würdigt das...
Meistgelesen in Ausstellungen
Donna Huanca
Im Herbst 2018 ist im Unteren Belvedere die erste große...
Lili Reynaud-Dewar I AM INTACT
Seit Jänner ist Reynaud-Dewar Artist in Residence des...
Der Diplomat von Venedig 

Saal eins der Barockabteilung im 2. Obergeschoss wird für die...
  • © Birte Zellentin
    © Birte Zellentin
    Akademie der Künste, Berlin
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler