Schnellsuche

Daniel Biskup. RUSSLAND - PERESTROIKA BIS PUTIN

Der renommierte Fotograf Daniel Biskup gilt als das „Auge der Revolution in Ost-Europa“. 1988 reist er in die Sowjetunion und wird Zeuge einer politisch energetischen Stimmung, die letztendlich das kommunistische Regime ins Wanken bringen sollte. Fortan entstehen über die Jahre Momentaufnahmen, die den Weg vom Zerfall der Sowjetunion bis hin zur ersten Präsidentschaft Wladimir Putins nachzeichnen. Wie kein Zweiter hat Biskup die russische Gesellschaft in Zeiten des Wandels dokumentiert. Intime Aufnahmen, die den Alltag der Menschen von Minsk bis Kaliningrad, von St. Petersburg bis Moskau während des radikalen Umbruchs durch eine bestechende Authentizität wiedergeben.






  • Die CAMERA WORK AG besitzt eine der weltweit größten Photo- und Photobuchsammlungen. Die Sammlung...
  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...


Neue Kunst Ausstellungen
OPEN WEEKEND 26.-28.
2019 feiert AquabitArt Gallery ihr 10-jähriges Bestehen in...
Die Geschichte des
C/O Berlin präsentiert vom 08. Juni bis 07. September 2019...
Ulrike Truger -
„Ich schreibe die Spuren der Bewegung“, meinte...
Meistgelesen in Ausstellungen
Die Geschichte des Essens in
C/O Berlin präsentiert vom 08. Juni bis 07. September 2019...
OPEN WEEKEND 26.-28. April
2019 feiert AquabitArt Gallery ihr 10-jähriges Bestehen in...
DUENDE, SKUIN, MATTIESSON -
Demnächst ist es wieder soweit - am 4. und 5. Mai 2019 werden...
  • Daniel Biskup, Moskau, August 1991
    Daniel Biskup, Moskau, August 1991
    Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler