Schnellsuche

Alexander Kluge. PLURIVERSUM Die poetische Kraft der Theorie

Das Belvedere 21 widmet dem deutschen Autor und Filmemacher Alexander Kluge (* 1932) eine EInzelausstellung, die den Kern seines multimedialen Werkes sichtbar macht.

Als engagierter Poet, vielstimmiger Chronist und Seismograf der Gegenwart ist Alexander Kluge seit Langem berühmt. Aus Bildern, Filmen, Texten und Objekten bildet er immer wieder neue Konstellationen, deren Sinn maßgeblich durch das Verfahren der Montage entsteht. Für sein umfassendes, genreübergreifendes Werk wurde Kluge vielfach international ausgezeichnet; 2017 erhielt er für sein literarisches Lebenswerk den Jean-Paul-Preis.

Passend zum Jahresmotto „Spirit of 68“ widmet das Belvedere 21 dem langjährigen Schaffen des promovierten Juristen und ehemaligen Adorno-Vertrauten eine Werkschau, die den Kern seiner multimedialen Arbeit sichtbar macht – und in engem Dialog mit ihm entwickelt wurde. Dabei wird das filmische Prinzip der Montage als Zusammenhang generierendes Verfahren in den Ausstellungsraum übersetzt. Kluges Arbeiten suchen die Öffentlichkeit und die Verbindung zum Publikum, indem sie Verstand und Gefühl gleichermaßen adressieren. Biografische Besonderheiten und unwahrscheinliche Zufälle treffen dabei auf universelle Themen wie Arbeit, Evolution, Geschichte(n), Liebe, Krieg und andere Katastrophen. Neben seinen sogenannten Minutenfilmen werden eigens für die Ausstellung entstandene filmische Arbeiten präsentiert. Zudem wird erstmals Einblick in Kluges umfangreiches Archiv und sein „Pluriversum der Bilder“ gewährt.

Essenziell sind für Kluge auch Austausch und Zusammenarbeit mit Künstlerkolleg_innen wie Kerstin Brätsch, Thomas Demand, Anselm Kiefer, Sarah Morris oder Thomas Thiede, deren Werke er in Beziehung zu seiner filmischen Praxis setzt. (1607 Zeichen) In Kooperation mit dem Museum Folkwang, Essen.

Kurator: Axel Köhne
Im Rahmen der Ausstellung werden ausgewählte Werke des Künstlers mithilfe von Augmented Reality (AR) digital bewegt. Die dafür benötigte App Artivive ist kostenlos bei Google Play und im Apple App Store erhältlich. Weitere Informationen unter artivive.com.

KATALOG
Alexander Kluge. Pluriversum
Herausgegeben von Museum Folkwang
Autor_innen: Leslie A. Adelson, Axel Köhne, Harald Krejci, Christoph Streckhardt, Richard Langston, Ben Lerner, Alexander Kluge, Anna Fricke Grafikdesign: Fabian Bremer, Pascal Storz Spector Books, Leipzig 200 Seiten, 100 Abbildungen, 16 x 21 cm, Softcover Deutsche & englische Ausgabe ISBN: 9783959051712 (deutsche Ausgabe) ISBN: 9783959051866 (englische Ausgabe) Verkaufspreis: EUR 24,-






  • 06.06.2018 - 30.09.2018
    Ausstellung »
    Österreichische Galerie Belvedere »

    Belvedere 21
    Arsenalstraße 1 1030 Wien
    Öffnungszeiten:
    Mi bis So 11-18 Uhr
    Mi und Fr bis 21 Uhr (gilt auch an Feiertagen)



Neue Kunst Ausstellungen
Manuel Franke im Städel
Eine Geste, so einfach und leicht wie massiv und schwer: Fast...
Feuerwerk der
Münster (14. Juni 2018). Das Kunstmuseum Pablo Picasso...
Gerhard Richter.
Die Ausstellung Gerhard Richter. Abstraktion widmet sich...
Meistgelesen in Ausstellungen
Feuerwerk der Inspiration
Münster (14. Juni 2018). Das Kunstmuseum Pablo Picasso...
CORPUS DELICTI – Drei
mit Arbeiten von Sonia Szóstak, Simon Lohmeyer und Steven...
Manuel Franke im Städel Garten
Eine Geste, so einfach und leicht wie massiv und schwer: Fast...
  • Alexander Kluge, Blick in den Abgrund der Sterne, 2017 Filmstill, © Kairos Film
    Alexander Kluge, Blick in den Abgrund der Sterne, 2017 Filmstill, © Kairos Film
    Österreichische Galerie Belvedere
  • Alexander Kluge, Schwarze Augen, 2016 Filmstill, © Kairos Film
    Alexander Kluge, Schwarze Augen, 2016 Filmstill, © Kairos Film
    Österreichische Galerie Belvedere
  • Filmstill aus „Lebenszeit als Währung“, 2017 Courtesy Alexander Kluge
    Filmstill aus „Lebenszeit als Währung“, 2017 Courtesy Alexander Kluge
    Österreichische Galerie Belvedere
  • Filmstill aus „Die Namen / Die Linien“, 2017 Courtesy Kerstin Brätsch und Alexander Kluge
    Filmstill aus „Die Namen / Die Linien“, 2017 Courtesy Kerstin Brätsch und Alexander Kluge
    Österreichische Galerie Belvedere
  • Porträt Alexander Kluge Markus Kirchgessner, Frankfurt
    Porträt Alexander Kluge Markus Kirchgessner, Frankfurt
    Österreichische Galerie Belvedere
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler