Schnellsuche

Ausstellung der hochbedeutenden Sammlung Dartevelle bei Lempertz

  • Ausstellung
    Ausstellung der hochbedeutenden Sammlung Dartevelle bei Lempertz
    24.05.2018 - 06.07.2018

Lempertz schätzt sich glücklich, der Öffentlichkeit die Gelegenheit zu geben, zum ersten Mal überhaupt, die hochbedeutende Privatsammlung des international renommierten Tribal Art-Händlers Pierre Dartevelle in seinen Brüsseler Räumen zu präsentieren. Besonders Dank der Artefakte aus dem Kongo gehört diese Privatsammlung auf ihrem Gebiet zu einer der wohl weltweit besten überhaupt.

In Pierre Dartevelles Galerie haben nicht nur Privatsammler und öffentliche Institutionen zahlreiche ihrer Hauptwerke erworben – vielmehr hat der große Händler auch über Jahrzehnte eine außerordentlich beachtliche Privatsammlung zusammengetragen. Obwohl einige der Hauptwerke dieser Kollektion wiederholt an prestigeträchtige Ausstellungen ausgeliehen worden und durch Publikationen bekannt sind, so blieb doch die überwiegende Zahl der Kunstwerke einer breiten Öffentlichkeit unbekannt.

Pierre Dartevelle wurde bereits in jungen Jahren von seinem Vater an die Kunst Afrikas herangeführt. Der Naturwissenschaftler Edmond wurde zum ersten Mal 1933 vom Königlichen Museum für Zentralafrika in Tervuren in den Kongo geschickt, um seine Promotion fortführen zu können; einige der damals vor Ort erworbenen Objekte gelten heute als Meisterstücke. In den 1960er Jahren folgte Pierre den Fußstapfen seines Vaters nach und begann seine Reisen quer durch den afrikanischen Kontinent, um die diversen Stammeskulturen und ihre unterschiedlichen Artefakte kennenzulernen.

Im Rahmen der 50-Jahr-Feiern anlässlich der Unabhängigkeit mehrerer afrikanischer Staaten veranstaltete das Museum Jacques Chirac in Paris in Zusammenarbeit mit dem MRAC Tervuren die erste Ausstellung über Edmond Dartevelle; kuratiert wurde die Schau von Laurent Jacob und Bernard Dulon. Lempertz setzt nun diese Familiengeschichte fort, indem das Kunsthaus die Leidenschaft eines Mannes für die Kunst Zentralafrikas hervorhebt und Pierre Dartevelles Sammlung ausstellt.

Die exzeptionelle Ausstellung präsentiert 100 signifikante aus Holz und Elfenbein hergestellte Werke: Figuren, Masken und Fetische, die alle von den maßgeblichen Stämmen Kongos stammen; sie bilden das Herzstück der Sammlung Pierre Dartevelles. Die Ausstellung in den Galerieräumen von Lempertz in Brüssel wird von Laurent Jacob und den beiden Lempertz- Spezialisten für Stammeskunst, Tim Teuten und Emilie Jolly, kuratiert. Alle Werke der Ausstellung werden in einem eigens produzierten, opulenten Katalog präsentiert.






  • 24.05.2018 - 06.07.2018
    Ausstellung »
    Kunsthaus Lempertz »

    Ausstellung Pierre Dartevelle
    50 Years of Collecting
    Lempertz Brüssel
    Grote Herdstraat 6 Rue du Grand Cerf
    24. Mai – 6. Juli 2018



Neue Kunst Ausstellungen
8. Revierkunst 2019 auf
Vom 1. Dez. 2018 – 1. Feb. 2019 können sich wieder...
Nobuyoshi Araki
Gespreizte Schenkel einer jungen Frau, zugeknöpfte...
Daniel Biskup. RUSSLAND
Der renommierte Fotograf Daniel Biskup gilt als das „...
Meistgelesen in Ausstellungen
8. Revierkunst 2019 auf Zeche
Vom 1. Dez. 2018 – 1. Feb. 2019 können sich wieder...
GERHARD HADERER. THINK BIG!
Das Karikaturmuseum Krems, Österreichs einziges Haus für...
Blind Faith: Zeitgenössische
Durch die sozialen Medien und das Internet haben Printmedien...
  • Photo of Dartevelle in his living room: © Valérie Dartevelle
    Photo of Dartevelle in his living room: © Valérie Dartevelle
    Kunsthaus Lempertz
  • Lega Ivory Head: © Hugues Dubois
    Lega Ivory Head: © Hugues Dubois
    Kunsthaus Lempertz
  • Chokwe Mask: © Philippe de Formanoir
    Chokwe Mask: © Philippe de Formanoir
    Kunsthaus Lempertz
  • Yombe Ivory Scepter: © Vincent Girier Dufournier
    Yombe Ivory Scepter: © Vincent Girier Dufournier
    Kunsthaus Lempertz
  • Kongo Power Figure: © Hugues Dubois
    Kongo Power Figure: © Hugues Dubois
    Kunsthaus Lempertz
  • Portrait Pierre Dartevelle
    Portrait Pierre Dartevelle
    Kunsthaus Lempertz
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler