Schnellsuche

Gezeichnete Ideen. Skizzenbücher von zehn Architekten der Moderne.

Die Ausstellung Gezeichnete Ideen. Skizzenbücher von zehn Architekten der Moderne ist dem beliebten Arbeitsmittel der Architekten, dem Skizzenbuch, seiner Anwendung und Präsentation gewidmet und basiert auf den Leihgaben der Sammlung Drawing Matter, ergänzt durch Zeichnungen und Objekte aus den persönlichen Beständen der Künstler.

Gezeigt werden Skizzenbücher von Architekten, deren Werk und Bauten untrennbar mit der Praxis der Handzeichnung verbunden sind und durch diese maßgeblich beeinflusst und inspiriert wurden. Gleichzeitig stellt die Schau eine Möglichkeit dar,die Objekte, die dazu bestimmt waren, in der Hand gehalten und geblättert zu werden, als Artefakte in der musealen Umgebung zu erleben. Auf diese Weise verbindet das Projekt den Inhalt und die Materialität der Skizzenbücher im Werk eines Architekten mit der Präsentation als Kunstwerk. Zu sehen sind Arbeiten von Hans Poelzig, Le Corbusier, Alberto Ponis, Adolfo Natalini/Superstudio, Álvaro Siza Vieira, Tony Fretton, Marie-José Van Hee, Peter Märkli, Níall McLaughlin und Riet Eeckhout. Die vielfältigen Techniken und Arbeitsweisen reichen von Improvisationen im Taschenbuchformat bis zur Übertragung des Skizzenbuches auf das Zeichenbrett, vom systematischen Skizzieren der Details in nummerierten Bänden bis zum vollständigen Ersatz des gebundenen Buches durch ein gefaltetes Blatt.

Die Ausstellung präsentiert rund 80 Zeichnungen und 140 gebundene und nicht gebundene Skizzenbücher, begleitet durch Video- und Audiointerviews sowie virtuelle und analoge Faksimiles, um die individuelle Praxis und Zeichentechnik zu illustrieren. Die Kuratoren der Ausstellung sind Dr. Tina di Carlo, Dr. Olivia Horsfall Turner und Niall Hobhouse. Zur Ausstellung erscheint eine Serie von Online-Publikationen auf www.drawingmatter.org sowie monografischen Publikationen über die Skizzierpraxis von Álvaro Siza Vieira, Adolfo Natalini, Tony Fretton und Níall McLaughlin.

Dr. Tina di Carlo ist Kuratorin und Publizistin. Nach ihrer Tätigkeit als Kuratorin für Architektur und Design am Museum of Modern Art in New York und Managerin für Veranstaltungen und Ausstellungen an der Princeton University School of Architecture ist sie heute Redakteurin bei Drawing Matter.

Dr. Olivia Horsfall Turner ist Kuratorin und Architekturhistorikerin, unter anderem war sie als Historikerin für English Heritage und Survey of London tätig. Sie ist derzeit Kuratorin für Design am Victoria and Albert Museum sowie leitende Kuratorin der V&A + RIBA Architekturpartnerschaft.

Niall Hobhouse ist Publizist und Kurator mit Schwerpunkt auf Architektur und Sammler von Architekturzeichnungen.

Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung
Die 2009 von Sergei Tchoban, einem leidenschaftlichen Zeichner und Sammler von Architekturzeichnungen, gegründete Tchoban Foundation dient mit ihrer beträchtlichen Sammlung als Grundlage für die Forschung zur Geschichte und zum Wesen der Architekturzeichnung. Darüber hinaus bietet eine umfangreiche Präsenzbibliothek mit dem Schwerpunkt Architekturzeichnung Experten und interessierten Besuchern die Möglichkeit zur Recherche. Erklärtes Ziel der Stiftung ist vor allem, die fantastischen und emotionsgeladenen Welten der Architekturzeichnung im digitalen Zeitalter einer breiten Öffentlichkeit in Ausstellungen näherzubringen. www.tchoban-foundation.de The Drawing Matter Trust Die Sammlung von Drawing Matter wurde von Niall Hobhouse vor 25 Jahren begonnen und konzentriert sich auf die Rolle der Zeichnung im Entwurfsprozess. Die Sammlung umfasst einige Tausend Architekturzeichnungen und Modelle vom 16. Jahrhundert bis heute und hat ihr Zuhause auf einer Farm im Westen Englands, umgeben von Kühen, Schafen, Traktoren und einer bemerkenswerten Gruppe von Bauten zeitgenössischer Architekten. www.drawingmatter.org






  • 30.05.2018 - 30.09.2018
    Anlässlich des 100. Todesjahres des Architekten Otto Wagner lenkt die Ausstellung POST OTTO...


Neue Kunst Ausstellungen
KATHARINA GRUZEI Bodies
Die Auseinandersetzung mit Arbeit ist ein zentrales Thema der...
World Press Photo 2018
Die Welt zu Gast im WestLicht: Mit der World Press Photo...
„ART im PORT“ - Ein
Es ist gängige Praxis, dass Steuerbüros, Hotels oder...
Meistgelesen in Ausstellungen
Porträts der Neuen Galerie
Porträts zählen zu den ältesten Themen der bildenden Kunst...
World Press Photo 2018
Die Welt zu Gast im WestLicht: Mit der World Press Photo...
"Impressioni mediterranee
Eckart Haupt, geboren 1945, ist als Flötenvirtuose einer der...
  • Álvaro Siza Vieira (*1933) Vogelperspektive auf Évora, Quinta da Malagueira, Évora, Portugal Heft 1, 1977 Tinte auf Papier 300 x 210 mm Courtesy Drawing Ma
    Álvaro Siza Vieira (*1933) Vogelperspektive auf Évora, Quinta da Malagueira, Évora, Portugal Heft 1, 1977 Tinte auf Papier 300 x 210 mm Courtesy Drawing Ma
    Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung
  • Hans Poelzig (1869–1936) Skizze für das Monument im Hof der Friedich-Wilhelm-Universität (jetzt Humboldt Universität), Berlin, Deutschland 1922 Kohle auf Transparentpapier 325 x 255 mm Courtesy Drawing Matter, © Estate of Hans Poelzig
    Hans Poelzig (1869–1936) Skizze für das Monument im Hof der Friedich-Wilhelm-Universität (jetzt Humboldt Universität), Berlin, Deutschland 1922 Kohle auf Transparentpapier 325 x 255 mm Courtesy Drawing Matter, © Estate of Hans Poelzig
    Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung
  • Peter Märkli (*1953) Skizzen für La Congiunta, Giornico, Schweiz ca. 1992 Kugelschreiber auf kariertem Papier 110 x 140 mm Courtesy Drawing Matter, © Peter Märkli
    Peter Märkli (*1953) Skizzen für La Congiunta, Giornico, Schweiz ca. 1992 Kugelschreiber auf kariertem Papier 110 x 140 mm Courtesy Drawing Matter, © Peter Märkli
    Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler