Schnellsuche

David Zink Yi - Carlone Contemporary

David Zink Yi präsentiert in der Reihe Carlone Contemporary seine neueste Arbeit aus Keramik. Präzise modellierte Fragmente eines zerlegten Oktopusses sorgen im barocken Ambiente des Belvedere für einen unerwarteten Anblick. Der vorangegangene gewaltsame Akt der Zerstückelung steht sinnbildlich für den Prozess künstlerischer Formgebung und menschlicher Aneignung.

In der Ausstellungsreihe Carlone Contemporary im Oberen Belvedere werden Künstlerinnen und Künstler in halbjährlichem Rhythmus eingeladen, zeitgenössische Positionen zum barocken Bildprogramm der Fresken im Carlone-Saal zu entwickeln. Sie schlagen eine Brücke von der antiken Götterwelt Apolls und Dianas bis in die Gegenwart.

„David Zink Yis Arbeiten wohnt eine Mystik inne, die sich in die Götter- und Sagenwelt des Carlone-Saals fügt. Er widmet sich dabei immer auch den psychologischen Aspekten hinter dem Akt der Kreation und der Zerstörung. Damit ergänzt er die antike Bildwelt des Belvedere um eine soziale Komponente“, erklärt Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere und Kuratorin der Ausstellung, ihre Intention, dieses Projekt im Belvedere zu realisieren.

Zink Yis Skulpturen sind Fragmente eines einzelnen Oktopusses, die er detailgenau aus Keramik nachbildet. Seine Faszination für diese Tiere basiert auf ihrer extremen Unterschiedlichkeit zum Menschen: Sie bestehen nur aus Kopf und Fangarmen, können ihre Haut und ihre Extremitäten zum Leuchten bringen und Körperform und Erscheinungsbild blitzschnell verändern. In der ewigen Dunkelheit der ozeanischen Tiefe lebend, sind sie daran gewöhnt, einzig die Reflexion des eigenen Lichts wahrzunehmen. Als Antipoden des Menschlichen stehen sie für Zink Yi für ein Abbild des Fremden per se. Die Objekte loten die Grenzen des Materials Keramik aus, dessen Transformationsprozess stets ein alchemistisches Moment innewohnt. Im Laufe der letzten Jahre wandte sich der Künstler vermehrt der Keramik zu und erarbeitete eine Reihe von Objekten, die von Weichtieren und Kopffüßlern – wie Teilen des Oktopusses, Tintenfischen und Riesenkalmaren – inspiriert sind. Die Skulpturen im Oberen Belvedere schließen an diese Serie an.

1973 in Peru geboren, lebt und arbeitet David Zink Yi in Berlin. Nach einer Ausbildung zum Koch absolvierte er in München eine Lehre zum Holzbildhauer, gefolgt von Studien an der Akademie der Bildenden Künste München und der Universität der Künste Berlin. 2012 stellte er im Neuen Berliner Kunstverein aus, 2013 war er auf der 55. Biennale von Venedig vertreten. In seinem

multidisziplinären Schaffen spürt der Künstler sozialen Strukturen und Identitätskonstruktionen nach und setzt sich mit dem künstlerischen Prozess auseinander. Ausgehend von seinen eigenen Erfahrungen befragt er die komplexen Aspekte sozialer Identität. Über die künstlerischen Medien Fotografie, Skulptur – wie etwa die Objekte aus Keramik –, Performance und Videoinstallation spürt er sowohl den Wechselbeziehungen gesellschaftlicher Akteure als auch den physiologischen Aspekten musikalischer Wahrnehmung nach. Zink Yis Arbeiten sind oftmals kritische Auseinandersetzungen mit kulturell und emotional bestimmtem Handeln und Erleben. Tätigkeiten wie Kochen, Sprechen, Tanzen, Singen, Schreiben und Erzählen verdeutlichen die Vielschichtigkeit von Identität sowie deren Ausdrucksformen und sind meistens der performative Impuls für ein neues Werk. In den letzten Jahrzehnten erkundete der Künstler mit Ritualen, Musik und Tanz die komplexen Motive, die innerhalb kultureller Traditionen entstehen. Der Körper ist in den Arbeiten oft als Ausdrucksmedium präsent. Er ist der Ort, an dem die Grenzen zwischen Innen- und Außenerfahrung, zwischen faktischer Geschichte und persönlichem Gefühl gezogen werden.

Kuratorin: Stella Rollig






  • 10.10.2018 - 03.04.2019
    Ausstellung »
    Österreichische Galerie Belvedere »

    Öffnungszeiten
    Oberes Belvedere
    Täglich 10 bis 18 Uhr
    Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
    Unteres Belvedere, Orangerie
    Täglich 10 bis 18 Uhr
    Mittwoch 10 bis 21 Uhr
    Rennweg 6, 1030 Wien
    Prunkstall
    Täglich 10 bis 12 Uhr
    Täglich 10 bis 18 Uhr
    Mittwoch 10 bis 21 Uhr
    Rennweg 6, 1030 Wien
    Winterpalais
    Täglich 10 bis 18 Uhr
    Himmelpfortgasse 8, 1010 Wien
    Aufgrund der Aufbauarbeiten für Wien - Berlin. Kunst zweier Metropolen wird im Unteren Belvedere bis 14. Februar keine Sonderausstellung gezeigt. Der Prunkstall sowie die Prunkräume im Unteren Belvedere stehen täglich zwischen 10 Uhr und 18 Uhr zur Besichtigung offen. (Ausnahme: Expertenführung Salve Regina am 12. Februar von 18 bis 19 Uhr in der Orangerie)
    Es gelten reduzierte Ticketpreise für das Untere Belvedere: Erwachsene: € 7,- Mit Ermäßigung: € 5,50 Die Preise für Kombi-Tickets bleiben unverändert.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.
    21er Haus
    Mittwoch und Donnerstag 11 bis 21 Uhr
    Freitag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr
    An Feiertagen geöffnet
    Schweizergarten, Arsenalstraße 1, 1030 Wien



Neue Kunst Ausstellungen
To Catch a Ghost Museum
Das Okkulte hat gerade in Krisenzeiten Konjunktur. Derzeit...
8. Revierkunst 2019 auf
Vom 1. Dez. 2018 – 1. Feb. 2019 können sich wieder...
Nobuyoshi Araki
Gespreizte Schenkel einer jungen Frau, zugeknöpfte...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ute Mahler und Werner Mahler
AUSSTELLUNG VON UTE MAHLER UND WERNER MAHLER VERLÄNGERT Große...
Erwerbungen des Münchner
Aufgrund des großen Interesses wird die Ausstellung bis zum 6...
SCHÖNHEIT UND REVOLUTION.
Frankfurt am Main, 19. Dezember 2012. In einer umfassenden...
  • Ausstellungsansicht Carlone Contemporary: David Zink Yi Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien
    Ausstellungsansicht Carlone Contemporary: David Zink Yi Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien
    Österreichische Galerie Belvedere
  • David Zink Yi Foto: Stella Rollig © David Zink Yi und Hauser & Wirth
    David Zink Yi Foto: Stella Rollig © David Zink Yi und Hauser & Wirth
    Österreichische Galerie Belvedere
  • Ausstellungsansicht Carlone Contemporary: David Zink Yi Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien
    Ausstellungsansicht Carlone Contemporary: David Zink Yi Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien
    Österreichische Galerie Belvedere
Bilderaktuell von den Ausstellungen
SCHÖNHEIT UND REVOLUTION. KLASSIZISMUS 1770–1820
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler