Schnellsuche

Tutto. Perspektiven italienischer Kunst

  • Ausstellung
    Tutto. Perspektiven italienischer Kunst
    13.10.2018 - 24.03.2019
    Museion »

Komplex und vielfältig: so lässt sich die italienische Kunst definieren, die ab 13. Oktober 2018 im Rahmen der Ausstellung Tutto präsentiert wird. Zu sehen sind mehr als 100 Werke – vorwiegend Gemälde und Fotoarbeiten – von mehr als 30 italienischen Künstlerinnen und Künstlern, die in der Sammlung Goetz und der Sammlung Museion vertreten sind. Die Werke sind im Wesentlichen zwischen den frühen 1950er und dem Ende der 80er Jahre entstanden. Die auf Italien fokussierte Ausstellung Tutto ist nach When Now is Minimal (2013) und Fotografisches Porträt zwischen Anteilnahme und Entfremdung (2017) die dritte Kooperation der beiden Sammlungen. Im Sommer 2019 wird Tutto dann in der Sammlung Goetz gezeigt, die damit zum ersten Mal in ihrer Geschichte in ihren eigenen Räumlichkeiten einen Dialog mit einem so umfangreichen Werkkorpus aus einer anderen Sammlung eingeht.

Die in Tutto gezeigten Werke stammen ausschließlich aus den Beständen der beiden Sammlungen, die jeweils auf eine ganz unterschiedliche Geschichte zurückblicken. Hier die außergewöhnliche Leidenschaft einer privaten Sammlerin, Ingvild Goetz, die Entwicklungen immer früh erkannte und Künstlerinnen und Künstler entdeckte und sammelte, bevor sie sich auf dem Markt durchsetzten. Dort das Museion, ein öffentliches Museum an der Schnittstelle zwischen mediterranem und nördlichem Kulturraum, das seit Jahren die Auseinandersetzung mit experimentellen Kunstformen abseits des Mainstreams sucht. Das Resultat des Dialogs dieser beiden Sammlungen ist eine Zusammenschau der wichtigsten Strömungen italienischer Kunst seit dem Zweiten Weltkrieg.

 

Kuratiert von: Ingvild Goetz, Leo Lencsés, Karsten Löckemann, Letizia Ragaglia, Elena Re






  • 13.10.2018 - 24.03.2019
    Ausstellung »
    Museion »

    Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 10 – 18 Uhr
    Donnerstag: 10 – 22 Uhr, freier Eintritt ab 18 Uhr, Gratisführung um 19 Uhr
    Samstags und sonntags „Kunstgespräche“ in den Ausstellungen
    Ruhetag Montag
Eintritt: Vollpreis € 7, ermäßigt € 3,50



Neue Kunst Ausstellungen
To Catch a Ghost Museum
Das Okkulte hat gerade in Krisenzeiten Konjunktur. Derzeit...
8. Revierkunst 2019 auf
Vom 1. Dez. 2018 – 1. Feb. 2019 können sich wieder...
Nobuyoshi Araki
Gespreizte Schenkel einer jungen Frau, zugeknöpfte...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ute Mahler und Werner Mahler
AUSSTELLUNG VON UTE MAHLER UND WERNER MAHLER VERLÄNGERT Große...
Erwerbungen des Münchner
Aufgrund des großen Interesses wird die Ausstellung bis zum 6...
SCHÖNHEIT UND REVOLUTION.
Frankfurt am Main, 19. Dezember 2012. In einer umfassenden...
  • Die Kurator_innen der Ausstellung, im Hintergrund das Werk von Alighiero Boetti “Tutto”. von li nach re.: Karsten Löckemann (Sammlung Goetz), Elena Re, Letizia Ragaglia (Museion), Leo Lencsés (Sammlung Goetz). Foto Luca Meneghel
    Die Kurator_innen der Ausstellung, im Hintergrund das Werk von Alighiero Boetti “Tutto”. von li nach re.: Karsten Löckemann (Sammlung Goetz), Elena Re, Letizia Ragaglia (Museion), Leo Lencsés (Sammlung Goetz). Foto Luca Meneghel
    Museion
  • Mario Schifano. Von li. nach re..: Propaganda, 1975-78;  Palo Alto, 1960.  Foto Luca Meneghel, © (Mario Schifano) by SIAE 2018, Courtesy Sammlung Goetz, München
    Mario Schifano. Von li. nach re..: Propaganda, 1975-78; Palo Alto, 1960. Foto Luca Meneghel, © (Mario Schifano) by SIAE 2018, Courtesy Sammlung Goetz, München
    Museion
  • Michelangelo Pistoletto, Donna sdraiata, 1967, Museion, 2018. Foto Luca Meneghel, courtesy Sammlung Goetz, München
    Michelangelo Pistoletto, Donna sdraiata, 1967, Museion, 2018. Foto Luca Meneghel, courtesy Sammlung Goetz, München
    Museion
Bilderaktuell von den Ausstellungen
SCHÖNHEIT UND REVOLUTION. KLASSIZISMUS 1770–1820
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler