Schnellsuche

Der junge PICASSO – Blaue und Rosa Periode

  • Ausstellung
    Der junge PICASSO – Blaue und Rosa Periode
    03.02.2019 - 26.05.2019

In der Fondation Beyeler laufen die Vorbereitungen für die kommende Ausstellung auf Hochtouren.
Vom 3. Februar bis 26. Mai 2019 präsentiert die Fondation Beyeler eine umfassende Einzelausstellung, die den Gemälden und Skulpturen des jungen Pablo Picasso (1881–1973) aus der sogenannten Blauen und Rosa Periode gewidmet ist. Die bis dato grösste und ambitionierteste Präsentation in der Geschichte des Museums zeigt erstmals in Europa die Meisterwerke dieser bedeutenden, von 1901 bis 1906 währenden Phase, allesamt Meilensteine auf Picassos Weg zum berühmtesten Künstler des 20. Jahrhunderts.

In den berührenden Werken der Blauen und Rosa Periode gestaltete Picasso als junger, aufstrebender Künstler Bildschöpfungen von allgemeingültiger Aussagekraft. Existenzielle Themen wie Leben, Liebe, Sexualität, Schicksal und Tod finden ihre Verkörperungen in zartschönen jungen Frauen und Männern ebenso wie in Kindern und vom Leben gezeichneten Greisen, die Glück und Freude, aber auch Einsamkeit und Melancholie in sich tragen.

Die Ausstellung in der Fondation Beyeler versammelt rund 80 hochkarätige Werke aus namhaften nationalen wie internationalen Sammlungen, darunter das Musée national Picasso, Paris, das Metropolitan Museum of Art, New York, das Cleveland Museum of Art, Ohio, die Tate, London, die National Gallery in Washington, D. C., das Moskauer Pushkin State Museum of Fine Arts, das National Museum of Art in Osaka, das Centre Pompidou und das Musée de l’Orangerie in Paris, das Museu Picasso in Barcelona, das Centro de Arte Reina Sofía in Madrid, die Art Gallery of Ontario in Toronto und vielen andere. Einen der besonderen Höhepunkte bildet das monumentale Gemälde La Vie (1903) aus dem Cleveland Museum of Art. Es gilt als das ikonische Werk der Blauen Periode schlechthin.

Die Ausstellung in der Fondation Beyeler ist die erste in der Schweiz, welche beide Strömungen innerhalb dieser zentralen Schaffensphase gemeinsam ins Blickfeld rückt. Die Ausstellung wird von der Fondation Beyeler organisiert und entsteht in Kooperation mit den Musées d'Orsay et de I'Orangerie, Paris, sowie dem Musée National Picasso-Paris.






  • 03.02.2019 - 26.05.2019
    Ausstellung »
    Fondation Beyeler »

    Öffnungszeiten der Fondation Beyeler: täglich 10.00–18.00 Uhr, mittwochs bis 20.00 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Wandmalereien von Jürgen
Im Keller der Akademie am Pariser Platz gibt es „...
WIEBKE KAPITZKY 30
In ihrer farbreduzierten Schlichtheit wirken die...
Egon Schiele Freiheit
Da die Schiele-Ausstellung so gut aufgenommen wird, ist es...
Meistgelesen in Ausstellungen
Bronzeplakette in Sande
Der Förderverein Neustadtgödenser Mühlen erhielt bei den...
Douglas Gordon
In der Grabbe Halle des K20 der Kunstsammlung Nordrhein-...
Egon Schiele Werke
Als Auftakt zum Gedenkjahr 2018 zeigt die Albertina bereits...
  • PABLO PICASSO, FAMILLE DE SALTIMBANQUES AVEC UN SINGE, 1905 Gouache, Aquarell und Tusche auf Karton 104 x 75 cm, Göteborg Konstmuseum, Ankauf, 1922 © Succession Picasso / 2018, ProLitteris, Zurich Foto: © Göteborg Konstmuseum
    PABLO PICASSO, FAMILLE DE SALTIMBANQUES AVEC UN SINGE, 1905 Gouache, Aquarell und Tusche auf Karton 104 x 75 cm, Göteborg Konstmuseum, Ankauf, 1922 © Succession Picasso / 2018, ProLitteris, Zurich Foto: © Göteborg Konstmuseum
    Fondation Beyeler
  • PABLO PICASSO, 1905, ACROBATE ET JEUNE ARLEQUIN Gouache auf Karton 105 x 76 cm Privatsammlung © Succession Picasso / ProLitteris, Zürich 2018
    PABLO PICASSO, 1905, ACROBATE ET JEUNE ARLEQUIN Gouache auf Karton 105 x 76 cm Privatsammlung © Succession Picasso / ProLitteris, Zürich 2018
    Fondation Beyeler
  • PABLO PICASSO, FEMME EN CHEMISE (MADELEINE), 1904-1905 Öl auf Leinwand, 72.7 x 60 cm London, Tate, Vermächtnis C. Frank Stoop, 1933 © Succession Picasso / 2018, ProLitteris, Zürich Foto: © Tate, London 2018
    PABLO PICASSO, FEMME EN CHEMISE (MADELEINE), 1904-1905 Öl auf Leinwand, 72.7 x 60 cm London, Tate, Vermächtnis C. Frank Stoop, 1933 © Succession Picasso / 2018, ProLitteris, Zürich Foto: © Tate, London 2018
    Fondation Beyeler
  • PABLO PICASSO, ARLEQUIN ASSIS SUR FOND ROUGE, 1905 Aquarell und Tusche auf Karton, 57.5 x 41.2 cm Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen © Succession Picasso / 2018 ProLitteris, Zürich 2018 Foto: bpk / Nationalgalerie, SMB, Museum Berggruen / Jens Ziehe
    PABLO PICASSO, ARLEQUIN ASSIS SUR FOND ROUGE, 1905 Aquarell und Tusche auf Karton, 57.5 x 41.2 cm Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Museum Berggruen © Succession Picasso / 2018 ProLitteris, Zürich 2018 Foto: bpk / Nationalgalerie, SMB, Museum Berggruen / Jens Ziehe
    Fondation Beyeler
  • PABLO PICASSO, ARLEQUIN ASSIS, 1901 Öl auf Leinwand, 83.2 x 61.3 cm New York, The Metropolitan Museum of Art, Erworben, Herr und Frau John L. Loeb, 1960  © Succession Picasso / 2018, ProLitteris, Zürich Foto: © 2017. The Metropolitan Museum of Art/Art Resource/Scala, Florenz
    PABLO PICASSO, ARLEQUIN ASSIS, 1901 Öl auf Leinwand, 83.2 x 61.3 cm New York, The Metropolitan Museum of Art, Erworben, Herr und Frau John L. Loeb, 1960 © Succession Picasso / 2018, ProLitteris, Zürich Foto: © 2017. The Metropolitan Museum of Art/Art Resource/Scala, Florenz
    Fondation Beyeler
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler