• Menü
    Stay
Schnellsuche

Greg Gorman: The Outsiders. Best of and beyond

Am 13. März 2019 eröffnet die Einzelausstellung The Outsiders des amerikanischen Starfotografen Greg Gorman in der Münchner Galerie IMMAGIS. Mit Best of and beyond zeigt Gorman einen faszinierenden Querschnitt seiner Bildikonen, die international renommierte Musiker, bildende Künstler und Schauspieler abbilden. So sehen wir z.B. David Bowie, mit dem Gorman über 15 Jahre zusammen arbeitete, seine langjährige enge Freundin Grace Jones, aber auch Klassiker wie den Factory-Gründer Andy Warhol mit dunkler Sonnenbrille, Sharon Stone am Anfang ihrer Karriere, den ehemaligen Spitzensportler Michael Jordan, Ex-Jagger-Frau Jerry Hall, den berühmten Musiker Bryan Ferry, die britische Künstlerikone David Hockney und viele mehr. 

Greg Gorman (*1949, Kansas City, Missouri, USA) wollte ursprünglich Fotojournalist werden. Als er jedoch im Jahr 1968 Jimi Hendrix bei dessen Konzert in Kansas City fotografierte, wurde dies zum Auftakt seiner nunmehr 50-jährigen Karriere. 

Nach dem Abschluss seiner Ausbildung (1968, Master of Fine Arts) blieb Gorman dem Showbusiness treu und fotografierte, neben zahlreichen Werbeaufträgen, in der Folge vor allem Schauspieler und Musiker. Einige dieser ikonischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen zierten Filmplakate, andere schmückten die Cover von CDs oder von Magazinen wie LIFE und Newsweek, VOGUE und Rolling Stone. Allein zwanzig Mal zierte ein Gorman-Motiv Warhols INTERVIEW Magazin. 

Parallel zur Porträtfotografie weist Gorman ein beachtliches Œuvre im Bereich Aktfotografie auf. Durch seinen unverkennbaren Stil mit starken Kontrasten sowie extremen Licht- und Schattenspielen konzentriert er sich auf die Grafik von Gesicht und Körper und erschafft eine klassische Ästhetik, die die zeitlose Schönheit der menschlichen Natur mit erotischer Ausstrahlung verbindet. Seine Aufnahmen von Bowies Ehefrau Iman und dem dänischen Modell Brigitte Nielsen, aber auch die tänzerischen Posen, in denen er die männlichen Starmodelle Tony Ward und Mickey Hardt inszenierte, sind legendär. 

Zum ersten Mal werden diese ausdrucksstarken Aktaufnahmen durch eine kleine Anzahl von Private Works, welche 2000 bis 2015 während Gormans zahlreichen weltweiten Workshops entstanden, ergänzt. Während die Bildsprache dieser persönlichen Arbeiten die der Auftragsarbeiten ähnelt, bestechen sie durch noch intimere Aufnahmeorte und variierende Herangehensweisen in punkto Licht und Farbsetzung. Ein weiteres Indiz für Gormans brilliante Porträtkunst.






  • Am 11. Juni 2001 eröffnete in der Westbahnstraße 40, 1070 Wien, der erste große Schauplatz für...
  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 14.03.2019 - 11.05.2019
    Ausstellung »
    IMMAGIS Fine Art Photography »

    Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag, 14 – 18 Uhr, Samstag, 11 – 14 Uhr und nach Vereinbarung



Neue Kunst Ausstellungen
Aenne Biermann.
Aenne Biermann (1898-1933) zählt heute zu den festen Größen...
INTERNATIONALE JURY
Kairo / Wien, 18. Juni 2019 Die international renommierte...
EDITH DEKYNDT They
Der Titel der Ausstellung bezieht sich auf Horace McCoys...
Meistgelesen in Ausstellungen
JAKOB STAINER ZUM 400.
Innsbruck, am 17.6.2019 – Jakob Stainer gilt als einer...
der intime blick - Maria
Maria Sabine Augstein, als Sohn des Spiegel-Verlegers Rudolf...
ALEX KATZ RED DANCERS
Galerie Thaddaeus Ropac is pleased to announce an exhibition...
  • Greg Gorman Kevin Costner Los Angeles, 1988 © Greg Gorman courtesy IMMAGIS Galerie
    Greg Gorman Kevin Costner Los Angeles, 1988 © Greg Gorman courtesy IMMAGIS Galerie
    IMMAGIS Fine Art Photography
  • Greg Gorman Brigitte Nielsen, 1988 © Greg Gorman courtesy IMMAGIS Galerie
    Greg Gorman Brigitte Nielsen, 1988 © Greg Gorman courtesy IMMAGIS Galerie
    IMMAGIS Fine Art Photography
  • Greg Gorman Jerry Hall Los Angeles, 1978 © Greg Gorman courtesy IMMAGIS Galerie
    Greg Gorman Jerry Hall Los Angeles, 1978 © Greg Gorman courtesy IMMAGIS Galerie
    IMMAGIS Fine Art Photography
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler