• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schaufenster Sohm X: »Valie Export. Ping Pong«

  • Ausstellung
    Schaufenster Sohm X: »Valie Export. Ping Pong«
    26.02.2019 - 13.10.2019

Ein Ausgangspunkt von Hanns Sohms Archivsammlung ist seine Auseinandersetzung mit dem Medium Buch und Publikationen, die in Stil und Technik mit literarischen Traditionen brechen. Dies trifft auch auf eine Kassette der österreichischen Künstlerin Valie Export zu, die sie unter dem Titel »Ping Pong« in einer nicht ausgeführten »Luxusausführung« in Buchform und als »Volksausgabe (in Styropor)« während der Weihnachtsferien 1968 in einem Spielzeugwarenladen zum Verkauf auslegt.

Seit Beginn ihrer Karriere als Protagonistin feministischer wie konzeptueller Medien- und Performancekunst setzt sich die österreichische Künstlerin Valie Export mit einer zunehmend medialisierten Gesellschaft auseinander. Medienreflexiv wie politisch untersucht sie Spannungsverhältnisse zwischen Individuum und Gesellschaft. Im Umkreis der Wiener Aktionisten und in ihren Film-Aktionen entwickelt sie ihren performativen Ansatz, bricht mit der passiven Rezeption des Mediums und untersucht auf oft radikale Weise den Körper, vor allem den weiblichen, und seine medialen Abbilder.

So braucht auch ihre Arbeit »Ping Pong« aktive Betrachterinnen und Betrachter: Mit einem Tischtennisschläger und -ball können sie sich ein Match liefern mit einem auf einen Monitor projizierten Musterfilm, in dem ein zu treffender Punkt beharrlich kurz auftaucht.

Das »Archiv Sohm« ist eines der weltweit bedeutendsten Archive zu Fluxus und intermediärer Kunst. Seit 1981 gehört die umfassende Zeitdokumentation aus Korrespondenzen, Fotos, Büchern, Filmen, Aktionsrelikten und Objektkunst des Markgröninger Zahnarztes Hanns Sohm (1921-1999) zu den Kunstarchiven der Staatsgalerie Stuttgart. Die Reihe »Schaufenster Sohm« der Staatsgalerie gewährt in wechselnden Ausstellungen Einblicke in das Archiv.

Zu den bisher präsentierten Künstern zählen Dieter Roth, Allan Kaprow, Milan Knížák, Yoko Ono, Tomas Schmitt, herman de vries, Hansjörg Mayer, Ed Ruscha, als Gast Marcel Duchamp, zuletzt Shigeko Kubota und Nam June Paik.






  • Die Galerie Wenger versteht sich als Mittlerin zwischen etablierten und neuen Positionen konkret...
  • 26.02.2019 - 13.10.2019
    Ausstellung »
    Staatsgalerie Stuttgart »

    Öffnungszeiten
    Di–So 10.00–18.00 Uhr
    Do Abendöffnung bis 20.00 Uhr
    Di, Mi Sonderöffnungen für angemeldete Schulklassen ab 9.00 Uhr, Anmeldung telefonisch unter 0711-47040-453 Sonderausstellung »Kunst & Textil«
    Eintrittspreise
    12,00 €, ermäßigt 10,00 €, inkl. Sammlung
    Sammlung inkl. Graphik-Kabinett
    7,00 € / 5,00 €, mittwochs freier Eintrittoder per E-Mail an fuehrungsservice@staatsgalerie.de

     

    Mo geschlossen



Neue Kunst Ausstellungen
Impressionismus in
Paris war schon vor 1900 ein Anziehungspunkt für russische...
Body Performance
Am 29. November 2019 eröffnet in der Berliner Helmut Newton...
More-than-humans
This fall, the Museo Nacional Thyssen-Bornemisza and Thyssen-...
Meistgelesen in Ausstellungen
100 Jahre lenkbares Licht.
Mit der ersten lenkbaren elektrischen Leuchte setzte Curt...
MATTHIAS MANSEN - Berlin-
Der 1958 in Ravensburg geborene Künstler Matthias Mansen gilt...
Impressionismus in Russland
Paris war schon vor 1900 ein Anziehungspunkt für russische...
  • VALIE EXPORT, Ping Pong. Ein Film zum Spielen - Ein Spielfilm, 1968, Kamera: VALIE EXPORT, Performerin: VALIE EXPORT, Werkstatt Breitenbrunn, Burgenland 1968 © VALIE EXPORT, VG Bild-Kunst, Bonn 2019
    VALIE EXPORT, Ping Pong. Ein Film zum Spielen - Ein Spielfilm, 1968, Kamera: VALIE EXPORT, Performerin: VALIE EXPORT, Werkstatt Breitenbrunn, Burgenland 1968 © VALIE EXPORT, VG Bild-Kunst, Bonn 2019
    Staatsgalerie Stuttgart
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler