• Menü
    Stay
Schnellsuche

Sonne halt!

Das Museum der Moderne Salzburg porträtiert in der neuesten Ausstellung im Generali Foundation Studienzentrum die Entstehung des Films Sonne halt!.

Salzburg, 25. März 2019. Zu Beginn der 1960er-Jahre entstand durch die Zusammenarbeit des Schriftstellers Konrad Bayer (1932–1964 Wien, AT) und des Filmemachers Ferry Radax (1932 Wien, AT) mit Sonne halt! ein Klassiker des österreichischen Avantgardefilms. Bayer spielt darin die Hauptrolle, eine Doppelfigur aus Dandy und Matrose, der mit einem Gewehr- schuss auf die Sonne die Sicht auf die Dinge verändert. Radax‘ bewegte Bilder ergänzte Bayer mit Passagen aus seinem unvollendeten Roman der sechste sinn zu einem „Filmgedicht“. Die Ausstellung im Generali Foundation Studienzentrum porträtiert anhand von Standfotografien und Filmszenen die Zusammenarbeit der beiden Künstler. Ausgehend von Radax‘ Versuch, mit Sonne halt! „eine möglichst vollkommene Synthese zwischen gesprochener Literatur und symbolischer Filmform zu finden“, widmet sich die Ausstellung zusätzlich auch der Resonanz von weiteren Texten Bayers in Radax‘ folgenden Filmen. Die beiden Künstler lernten sich in den 1950er-Jahren in Wien kennen, als sich dort die Wiener Gruppe (1954–1964) formierte. Die literarischen Arbeiten und Aktionen ihrer Haupt- vertreter gelten als wichtigste Errungenschaften der österreichischen Nachkriegsavantgarde.

Ferry Radax wurde 2007 mit dem ersten Otto-Breicha-Preis für Fotokunst ausgezeichnet, der mit einer Ausstellung im Rupertinum verbunden war. In der aktuellen Präsentation werden seine Filme mit Bezügen zu Bayer und die fotografischen Arbeiten zum Film Sonne halt! aus der Sammlung des Museums gezeigt. Ergänzt wird die Ausstellung auf der Ebene [3] mit Material aus Radax‘ Archiv, Texten von Bayer sowie Publikationen der Wiener Gruppe aus dem Bestand des Generali Foundation Studienzentrum.

Kuratorin: Marijana Schneider Begleitprogramm
Samstag, 25. Mai 2019, 15 Uhr
Konrad Bayer und Ferry Radax. Filmisch-literarische Kooperationen der 1950er- und 1960er-Jahre
Vortrag von Georg Vogt, Film- und Medienwissenschafter, FH St. Pölten und Universität Wien, und Diskussion mit Theresa Taudes, Dramaturgin, Schauspielhaus Salzburg






  • 06.04.2019 - 17.11.2019
    Das Museum der Moderne Salzburg porträtiert in der neuesten Ausstellung im Generali Foundation...
  • 06.04.2019 - 17.11.2019
    Ausstellung »
    Museum der Moderne Salzburg »

    Dienstag - Sonntag 10-18 Uhr
    Mittwoch 10-20 Uhr
    Montag geschlossen



Neue Kunst Ausstellungen
Ludwig Richter Schöne
Generationen wuchsen mit den Bildern Ludwig Richters auf,...
Theodor Fontanes „Effi
Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-...
Karl Korab in Krems und
Wir freuen uns in der kommenden Ausstellung wieder Werke des...
Meistgelesen in Ausstellungen
La Tauromaquia
Freunde ermöglichen Sonderausstellung zu ihrem 150....
Arno Rink
Vom 26. Juli bis 18. Oktober 2015 zeigt die Kunsthalle...
Kunsthaus Zürich zeigt «
Vom 20. September 2019 bis 5. Januar 2020 präsentiert das...
  • Ferry Radax, Sonne halt!, 1959/1962, Vergrößerung eines Filmkaders, Silbergelatineabzug auf Barytpapier, montiert auf Karton, Museum der Moderne Salzburg
    Ferry Radax, Sonne halt!, 1959/1962, Vergrößerung eines Filmkaders, Silbergelatineabzug auf Barytpapier, montiert auf Karton, Museum der Moderne Salzburg
    Museum der Moderne Salzburg
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler