• Menü
    Stay
Schnellsuche

ULI AIGNER CARLONE CONTEMPORARY

Uli Aigner stellt dem barocken Bildprogramm des Carlone-Saals ein monumentales Gefäß aus Porzellan gegenüber. Die Künstlerin nimmt das traditionsreiche Material Porzellan als Ausgangspunkt, um persönliche Verlusterfahrungen in eine Botschaft des Lebens und Überlebens umzuwandeln.

„Kunstschaffen ist für Uli Aigner ein Dialog mit der Welt, mit Dingen, mit Milieus und mit einzelnen Menschen. Produktion und Leben bilden bei ihr eine Einheit. Die Auseinandersetzung mit Helligkeit und Dunkelheit im Lebenszyklus verbindet ihre zeitgenössische Arbeit mit den Fresken von Carlo Innocenzo Carlone“, so erläutert Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere, ihre kuratorische Setzung.

Item 2361 – monumentales Porzellangefäß
In Jingdezhen in China, der „Welthauptstadt des Porzellans“, setzt Uli Aigner 2017 einen ihrer Vasenentwürfe in Porzellan um. Unter ihrer Aufsicht und Mitarbeit realisieren chinesische Töpfer ein mehr als siebenhundert Kilo schweres Gefäß mit 2,30 Metern Höhe und 1,25 Metern Durchmesser. Im Anschluss bemalt Aigner gemeinsam mit einer Porzellanmalerin das Gefäß vor Ort nach der großformatigen Buntstiftzeichnung Offene Form 19.

Das Motiv nimmt Bezug auf die gravierende Erfahrung der Selbsttötung nahestehender Menschen. Festgehalten ist ein Sonnenuntergang im Nordwesten Kanadas, der letzte vor der monatelangen Zeit ohne Sonnenlicht. Am oberen Rand des Gefäßes greift die Künstlerin eine alternative Darstellung des Universums auf: die auf Grundlage einer mathematischen Formel aufgestellte These, das Universum könnte ein Hologramm sein. Aigner thematisiert damit die physische Präsenz im Lebensraum und ein hypothetisches Weltmodell – zwei Möglichkeiten, mit deren Hilfe sich der Mensch in Beziehung zur Welt setzt.

Im Wissen um die weltweit hohe Zahl von Selbsttötungen verweist Aigner mit diesem Werk auf diejenigen, die sich für den Abschied entschieden haben, und zollt jenen Tribut, „die trotzdem da sind“.






  • 12.04.2019 - 03.11.2019
    Ausstellung »
    Österreichische Galerie Belvedere »

    BELVEDERE 21
    Quartier Belvedere, Arsenalstraße 1,, 1030 Wien
    Österreich
    01.03.2019 - 02.06.2019
    Dienstag 11 bis 18 Uhr
    Mittwoch 11 bis 21 Uhr
    Donnerstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr
    An Feiertagen geöffnet



Neue Kunst Ausstellungen
Hardo Reimann: Mitrata
Hardo Reimann ist ein Quereinsteiger in die Fotografie....
Kunsthaus Zürich zeigt
Vom 19. September bis 3. November 2019 zeigt das Kunsthaus...
BITTESCHÖN DANKESCHÖN -
Martin Kippenberger (1953–1997) war einer der medial...
Meistgelesen in Ausstellungen
BITTESCHÖN DANKESCHÖN - Eine
Martin Kippenberger (1953–1997) war einer der medial...
Michelangelo. Zeichnungen und
Die Graphische Sammlung im Städel Museum zeigt vom 6. März...
ZU GAST AUS ALLER WELT
Im Rahmen der Präsentationsreihe von „Zu Gast aus aller...
  • Ausstellungsansicht Carlone Contemporary. Uli Aigner Foto: Dominik Buda © Belvedere, Wien
    Ausstellungsansicht Carlone Contemporary. Uli Aigner Foto: Dominik Buda © Belvedere, Wien
    Österreichische Galerie Belvedere
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler