• Menü
    Stay
Schnellsuche

WORLD PRESS PHOTO 2019

  • Ausstellung
    WORLD PRESS PHOTO 2019
    06.09.2019 - 20.10.2019
    WestLicht »

Wenn das Weltgeschehen unter die Haut geht!
Mit der World Press Photo Ausstellung machen ab 6. September  wieder die besten Pressefotografien in der Wiener Westbahnstraße Station. Bereits zum achtzehnten Mal lassen die prämierten Einzelbilder und Fotoserien als Ikonen der Zeitgeschichte das vergangene Jahr Revue passieren und zeigen auf eindringliche Weise Ereignisse aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Sport und Natur. 2018 zog das Event knapp 35.000 Besucher_innen in das Fotomuseum WestLicht, ein neuer Rekord.

Zum World Press Photo des vergangenen Jahres kürte die Jury ein Bild des US-amerikanischen Fotografen John Moore, das zu einem Symbol für die restriktive Einwanderungspolitik der USA unter Präsident Trump geworden war. Die Aufnahme zeigt die weinende, knapp zweijährige Yana in Texas, nahe der Grenze zu Mexiko, während ihre Mutter von einem Beamten der Grenzpolizei durchsucht wird. Die aus Honduras stammende Frau und ihr Kind hatten sich im April 2018 im Süden Mexikos einem Flüchtlingszug Richtung USA angeschlossen und waren im Juni beim Versuch den Grenzfluss Rio Grande mit anderen Familien zu überqueren, von einer US-Patrouille festgenommen worden.

"Es ist zutiefst bewundernswert mit welchem Einsatz, nicht selten unter Lebensgefahr, Fotografinnen und Fotografen Großes leisten, um uns die Geschehnisse in der Welt zu vermitteln und vor Augen zu führen. Gerade in Zeiten, wo es für die Journalisten immer gefährlicher wird, aus den Krisenregionen zu berichten, kann man diese Arbeit nicht hoch genug schätzen. Das macht auch den Wettbewerb der World Press Photo Foundation und die daraus folgende Ausstellung zum einzigartigen und bedeutenden Ereignis“, sagt WestLicht Vorstand Peter Coeln.

Seit 1955 schreibt die World Press Photo Foundation, eine unabhängige Plattform des Fotojournalismus mit Sitz in Amsterdam, den World Press Photo Contest aus. Eine jährlich wechselnde Jury beurteilt die Einsendungen von Fotograf_innen aus aller Welt. Das Ergebnis des renommierten Wettbewerbs, das jeweils als Wanderausstellung um den Globus tourt, gilt als wichtigste Leistungsschau der internationalen Pressefotografie.

 

DAS BUCH ZUR AUSSTELLUNG

Das Jahrbuch mit allen preisgekrönten Arbeiten ist nicht nur Ausstellungskatalog, sondern auch ein eigenständiges, spannendes Zeitdokument.

Till Schaap Edition
240 Seiten, deutsch
24,5 x 19 cm, broschiert
25 Euro






  • Ernst Leitz
    Eine Notiz im Werkstattbuch belegt: Spätestes im März 1914 – vor genau 100 Jahren also...
  • 06.09.2019 - 20.10.2019
    Ausstellung »
    WestLicht »

    WORLD PRESS PHOTO 19 BIS 20.10.2019
    ÖFFNUNGSZEITEN
    täglich 11–19 Uhr donnerstags 11–21 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
KUNST.SALON 2019
Im August findet auch heuer wieder der Kunstsalon mit seiner...
Meisterwerke aus der
VON GOYA BIS MANET – DAS 19. JAHRHUNDERT IN DER ALTEN...
National Gallery Prague
For the very first time in the Czech Republic, the National...
Meistgelesen in Ausstellungen
Meisterwerke aus der neuen
VON GOYA BIS MANET – DAS 19. JAHRHUNDERT IN DER ALTEN...
Ein Watte-Zapfen als bipolares
Am 8. September lädt der Skulpturenpark in Premstätten bei...
National Gallery Prague: the
For the very first time in the Czech Republic, the National...
  • Crying Girl on the Border © John Moore, Getty Images
    Crying Girl on the Border © John Moore, Getty Images
    WestLicht
  • The Cubanitas © Diana Markosian, Magnum Photos
    The Cubanitas © Diana Markosian, Magnum Photos
    WestLicht
  • Unilateral © Brendan Smialowski, Agence France-Presse
    Unilateral © Brendan Smialowski, Agence France-Presse
    WestLicht
  •  Evacuated © Wally Skalij, Los Angeles Times
    Evacuated © Wally Skalij, Los Angeles Times
    WestLicht
  • Shields Strikes Back © Terrell Groggins
    Shields Strikes Back © Terrell Groggins
    WestLicht
  • Beckon Us From Home © Sarah Blesener
    Beckon Us From Home © Sarah Blesener
    WestLicht
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet
Künstler