• Menü
    Stay
Schnellsuche

Van Gogh, Cézanne, Matisse, Hodler. Die Sammlung Hahnloser

  • Ausstellung
    Van Gogh, Cézanne, Matisse, Hodler. Die Sammlung Hahnloser
    22.02.2020 - 24.05.2020
    Albertina »

Die ALBERTINA widmet ihre Frühjahrsausstellung 2020 einer der bedeutendsten Privatsammlungen der französischen Moderne. Die Sammlung Hahnloser entstand zwischen 1905 und 1936 im engen freundschaftlichen Austausch zwischen dem Sammlerpaar Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler und ihren Künstlerfreunden, darunter Pierre Bonnard, Ferdinand Hodler, Henri Matisse und Félix Vallotton. Später wurden auch deren Vorläufer Cézanne, Renoir, Toulouse-Lautrec, Van Gogh u.a. Teil der Sammlung.

Mit rund 120 Werken präsentiert die Ausstellung in der ALBERTINA einen Überblick dieser international einzigartigen Sammlung der Moderne, und beleuchtet durch Leihgaben aus dem Kunstmuseum Bern oder dem Kunstmuseum Winterthur auch ihren kulturpolitisch vorbildhaften Aspekt.

Die Ausstellung ist von 22. Februar bis 24. Mai 2020 zu sehen.






  • 22.02.2020 - 24.05.2020
    Ausstellung »
    Albertina »

    Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
    Mittwoch 10.00 bis 21.00 Uhr

     

    Erwachsene 11,90



Neue Kunst Ausstellungen
Inspiration Handwerk
Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden verfügen über ein...
Franz Erhard Walther.
Franz Erhard Walther ist eine Schlüsselfigur der...
Xenia Hausner. True Lies
Mit dieser Ausstellung zeigt die ALBERTINA eine der...
Meistgelesen in Ausstellungen
Franz Erhard Walther. Shifting
Franz Erhard Walther ist eine Schlüsselfigur der...
Xenia Hausner. True Lies
Mit dieser Ausstellung zeigt die ALBERTINA eine der...
Erich Sokol. PLAYBOY-Cartoons
Als Hugh Hefner 1953 den „Playboy“ gründete,...
  • Félix Vallotton: Le chapeau violet, 1907 (Dauerleihgabe an Hahnloser/Jaeggli Stiftung, Winterthur)  Foto: Reto Pedrini, Zürich
    Félix Vallotton: Le chapeau violet, 1907 (Dauerleihgabe an Hahnloser/Jaeggli Stiftung, Winterthur) Foto: Reto Pedrini, Zürich
    Albertina