• Menü
    Stay
Schnellsuche

Der Dresdner Hofjuwelier Johann Heinrich Köhler

Es war das Schicksal Johann Heinrich Köhlers (1669 – 1736) etwa zeitgleich mit dem berühmten Johann Melchior Dinglinger (1664 – 1731) als Goldschmied und seit 1718 auch als Hofjuwelier im Dienst Augusts des Starken zu stehen. So blieb sein Werk bis heute zumeist im Schatten seines Konkurrenten – zu Unrecht, wie diese Ausstellung anlässlich seines 350. Geburtstags zeigen möchte.

Die erhaltenen Arbeiten des Hofjuweliers erweisen sich als höchst kunstfertig und führen die enorme Spannbreite seines künstlerischen Oeuvres vor Augen. Köhler schuf nicht nur erlesene Perlfiguren, pretiöse Fassungen von Elfenbeinfiguren, einzigartige Prunkuhren und Juwelengarnituren.

Im Zuge der Einrichtung des Grünen Gewölbes als barocke Schatzkammer war Köhler auch für die Instandsetzung, Taxierung und Inventarisierung der Kunstwerke verantwortlich. Sein Umgang mit den historischen Objekten zeichnet sich durch ungewöhnlich einfühlsame Eingriffe aus und brachte schließlich geniale eigene Neuschöpfungen hervor.

Ein Highlight der Ausstellung bildet ein großformatiges Kruzifix, das der bereits schwer kranke Goldschmied kurz vor seinem Tod der Taufkirche seiner Geburtsstadt Langensalza (Thüringen) gestiftet hat. Nun wird dieses beeindruckende Werk erstmals in Dresden zu sehen sein.






  • 04.12.2019 - 02.03.2020
    Ausstellung »
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden »

    Ausstellungsort
    Residenzschloss
    Laufzeit
    04.12.2019—02.03.2020
    Öffnungszeiten
    täglich 10—18 Uhr, Dienstag geschlossen
    Eintrittspreise
    regulär 14 €, ermäßigt 10,50 €, unter 17 frei, ab 10 Pers. 12,50 €, Audioguide frei



Neue Kunst Ausstellungen
Kurs Restaurierung
Alte Möbel haben eine Seele – es lohnt sich, dieser zu...
HIGHLIGHTS AUS DER
Entdecken Sie Werke von Künstler*innen aus unserer Sammlung....
Hamburger Kunsthalle
Das »Raffael-Album« ist die substantiellste...
Meistgelesen in Ausstellungen
Hamburger Kunsthalle stellt
Das »Raffael-Album« ist die substantiellste...
HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG
Entdecken Sie Werke von Künstler*innen aus unserer Sammlung....
Kurs Restaurierung antiker
Alte Möbel haben eine Seele – es lohnt sich, dieser zu...
  • Nautiluspokal mit Korallenzinken, Johann Heinrich Köhler, Dresden, 1724 (Neufassung) Umkreis der Familie Bellekin, wohl Amsterdam, 1. Hälfte 17. Jahrhundert (Perlmutterarbeit), Drache wohl 3. Viertel 16. Jahrhundert, Grünes Gewölbe
    Nautiluspokal mit Korallenzinken, Johann Heinrich Köhler, Dresden, 1724 (Neufassung) Umkreis der Familie Bellekin, wohl Amsterdam, 1. Hälfte 17. Jahrhundert (Perlmutterarbeit), Drache wohl 3. Viertel 16. Jahrhundert, Grünes Gewölbe
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden