• Menü
    Stay
Schnellsuche

ART DÉCO Grafikdesign aus Paris

Rankende florale Formen und strenge geometrische Elemente, kontrastreiche Farben, klare und zugleich verspielte Typografie – das Grafikdesign des Art Déco vereint das scheinbar Gegensätzliche. Kunstvolle Plakate, Illustrationen und Anzeigen spiegeln die großen Themen dieser Zeit: Die neue Werbung für Haute Couture oder Jazz, Tanz und technische Errungenschaften wie moderne Sportwagen und imposante Kreuzfahrtschiffe – nicht zuletzt auch für Kriegs- und Staatsanleihen – entführt in die Illusion einer besseren und schöneren Welt.

Das Käthe Kollwitz Museum Köln präsentiert von 27.3. – 28.6.2020 mehr als 100 faszinierende, zum Teil großformatige Druckgrafiken aus der Sammlung des Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe und nimmt seine Besucher mit auf eine Reise in das glanzvolle Paris vor 100 Jahren.

Bauhaus in Deutschland, de Stjil in den Niederlanden und russische Avantgarde – das Grafikdesign erlebt in den 1920er Jahren international eine Blüte. Auch in Frankreich: Was hier anknüpfend an den Jugendstil der Jahrhundertwende seinen Anfang nimmt und 1925 zur Pariser Weltausstellung der angewandten Künste eine Benennung findet, dokumentiert nichts weniger als den gesellschaftlichen Tanz auf dem Vulkan der Zwischenkriegszeit.

In kühn gezeichneten Visionen extravaganten Lebens zeigt Paris sich farbenfroh, progressiv und exaltiert. Die führenden Pariser Grafiker illustrieren das Lebensgefühl der ›Années folles‹, der ›verrückten Jahre‹, mit künstlerischen Experimenten, innovativen Techniken und spektakulären Bildfindungen.






  • 27.03.2020 - 28.06.2020
    Ausstellung »
    Käthe Kollwitz Museum Köln »

    Öffnungszeiten

    Dienstag bis Freitag  10:00 bis 18:00 Uhr
    Samstag und Sonntag  11:00 bis 18:00 Uhr
    Feiertage  11:00 bis 18:00 Uhr
    Montag  geschlossen

    Eintrittspreise
    regulär  EUR 5,00



Neue Kunst Ausstellungen
GETRÄUMTE ZUKUNFT
Diesen Sommer präsentiert die Galerie HAAS & GSCHWANDTNER...
John Dewey und die
Zum dritten Mal zeigt das Museum Ludwig im Untergeschoss eine...
Arnt der Bilderschneider
Wer war der Meister Arnt von Kalkar und Zwolle? Die erste...
Meistgelesen in Ausstellungen
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
ASTRID KLEIN. DASS VOLLKOMMENE
Astrid Klein (*1951) zählt zu den wichtigsten Stimmen der...
  • / Jean-Gabriel Domerque, Die Kunden der Galeries Lafayette zeichnen Staatsanleihen im Kaufhaus ihrer Wahl, Plakat, 1919, Lithografie © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    / Jean-Gabriel Domerque, Die Kunden der Galeries Lafayette zeichnen Staatsanleihen im Kaufhaus ihrer Wahl, Plakat, 1919, Lithografie © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • / Paul Iribe, Illustration aus Les Robes du Paul Poiret, 1908, Pochoir über Strichätzung © MKG Hamburg
    / Paul Iribe, Illustration aus Les Robes du Paul Poiret, 1908, Pochoir über Strichätzung © MKG Hamburg
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • / Georges Lepape, Rugby, Tailliertes Kostüm von Redfern, Tafel aus Le Gazette de Bon Ton, 1914, Pochoir © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    / Georges Lepape, Rugby, Tailliertes Kostüm von Redfern, Tafel aus Le Gazette de Bon Ton, 1914, Pochoir © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • / Fernand Léger, Illustration aus Blaise Cendrars, La Fin du Monde, 1919, Pochoir und Strichätzung, Typendruck © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    / Fernand Léger, Illustration aus Blaise Cendrars, La Fin du Monde, 1919, Pochoir und Strichätzung, Typendruck © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • / André Édouard Marty, Auf La Digue – Sonnenhut von Marthe Collot, Illustration aus La Gazette du Bon Ton, 1925, Pochoir und Autotypie © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    / André Édouard Marty, Auf La Digue – Sonnenhut von Marthe Collot, Illustration aus La Gazette du Bon Ton, 1925, Pochoir und Autotypie © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • / René Vincent, Peugeot, Plakat, 1928, Lithografie  © MKG, Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    / René Vincent, Peugeot, Plakat, 1928, Lithografie © MKG, Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    Käthe Kollwitz Museum Köln
  • / André Édouard Marty, aus der Serie Vier Plakate für London, General Omnibus Company, 1931, Lithografie © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    / André Édouard Marty, aus der Serie Vier Plakate für London, General Omnibus Company, 1931, Lithografie © MKG Hamburg / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
    Käthe Kollwitz Museum Köln