• Menü
    Stay
Schnellsuche

Bundeskunsthalle

STATE OF THE ARTS Die Verschmelzung der Künste

  • Ausstellung
    STATE OF THE ARTS Die Verschmelzung der Künste
    16.06.2020 - 16.08.2020
Bundeskunsthalle

Die Ausstellung präsentiert eines der spannendsten Phänomene unserer Zeit: die Verschmelzung von darstellender und bildender Kunst. Heute bedeutet ein Ausstellungsbesuch immer häufiger, nicht nur neue visuelle Eindrücke zu erwarten. Stattdessen steht ein umfassendes Erleben im Mittelpunkt, das sämtliche Sinne anspricht. Künstlerinnen und Künstler kombinieren Video, Performance, Tanz, Sprache und schaffen auf diese Weise intermediale Werke. Das führt mitunter dazu, dass der Besucher selbst zum Teil des Werkes wird und er die distanzierte Haltung des Zuschauers aufgeben muss. 
Das Verschmelzen der Künste durch die Auflösung der Gattungsgrenzen ist ein Phänomen in der aktuellen Kunst, das sich bereits in den 1960er-Jahren ausmachen lässt. Unter dem Begriff Intermedia wurde die Vielfalt der künstlerischen Möglichkeiten gefeiert und das Zusammenwirken von Musik, Theater, bildender Kunst und Literatur erprobt. Insbesondere die Fluxus-Bewegung mit ihren Happenings und der Verwendung neuer Medien hat diesen erweiterten Kunstbegriff geprägt. Im Jahr 2020 ist die Entfaltung der künstlerischen Medien in alle denkbaren Bereiche längst gängige Praxis geworden. Die Ausstellung versammelt Werke, die sich spielerisch zwischen den unterschiedlichen künstlerischen Gestaltungsfeldern bewegen, wie etwa performative Skulpturen, Sound-Arbeiten und Multimedia-Installationen, aber auch Performances.






  • 16.06.2020 - 16.08.2020
    Ausstellung »
    BUNDESKUNSTHALLE »

    ÖFFNUNGSZEITEN

    Montag geschlossen
    Dienstag und Mittwoch 10 bis 21 Uhr
    Donnerstag bis Sonntag und an Feiertagen*
    *auch an Montagen 10 bis 19 Uhr
    Dachgarten
    Der Dachgarten bleibt bis auf Weiteres geschlossen. 

    Die Kassen schließen jeweils 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit.



Neue Kunst Ausstellungen
Arnt der Bilderschneider
Wer war der Meister Arnt von Kalkar und Zwolle? Die erste...
Die Akademie schläft
Eine Ausstellung künstlerischer Interventionen aus der Zeit...
Roland Reiter TWINS
Roland Reiters Installation „Twins“ zeigt zwei...
Meistgelesen in Ausstellungen
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
ASTRID KLEIN. DASS VOLLKOMMENE
Astrid Klein (*1951) zählt zu den wichtigsten Stimmen der...
  • Begüm Erciyas Voicing Pieces, 2016 © Bea Borgers
    Begüm Erciyas Voicing Pieces, 2016 © Bea Borgers
    BUNDESKUNSTHALLE