• Menü
    Stay
Schnellsuche

europäische Kunst

Der Göttliche Michelangelo als Inspiration

europäische Kunst

Die Ausstellung erzählt von der immensen Wirkung Michelangelo Buonarrotis (1475–1564) auf die europäische Kunst seit der Renaissance bis heute. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Arbeiten bedeutender Künstler aus fünf Jahrhunderten, die in einen schöpferischen Dialog mit den Werken und den künstlerischen Prinzipien des Florentiners getreten sind. In der Rezeption Michelangelos durch so wichtige Künstler wie Raffael, Carracci, Allori, Pontormo, Giambologna, Rubens, Füssli, Delacroix, Rodin, Cézanne oder Mapplethorpe werden das Potenzial seiner Kunst und ihre Aktualität greifbar.

Die anhaltende Nachwirkung des Werkes Michelangelos liegt vor allem in seiner Rhetorik des Körpers begründet. Sie hat ein Repertoire an mustergültigen Ausdrucksformen für das Stehen, Liegen, Sitzen, Kämpfen oder für Affekte wie Trauer, Liebe, Leid hervorgebracht. Die künstlerischen Interpretationen reichen dabei von Nachahmung und Hommage bis zu konzeptioneller Auseinandersetzung und kritischer Distanzierung. Michelangelos Werk ist in der Ausstellung mit Abgüssen, Kopien und Fotografien vertreten. Zusammen mit Gemälden, Drucken und Zeichnungen „nach“ Michelangelo dokumentieren diese Arbeiten die medialen Voraussetzungen, die eine ununterbrochene Auseinandersetzung mit dem über die Jahrhunderte als maßstabsetzend geltenden Künstler möglich gemacht haben.






  • 06.02.2015 - 25.05.2015
    Ausstellung »
    Bundeskunsthalle Bonn »

     

    Montag geschlossen
    Dienstag und Mittwoch 10 bis 21 Uhr
    Donnerstag bis Sonntag
    (und an allen Feiertagen, auch denen, die auf einen Montag fallen)
    10 bis 19 Uhr

    Die Kassen schließen jeweils 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit. Freitags für angemeldete Gruppen und Schulklassen ab 9 Uhr geöffnet (in den NRW-Ferien erst ab 10 Uhr).

    Eintrittspreise
    Eine Ausstellung im VVK5) 10 €/6,50 €



Neue Kunst Ausstellungen
Herwig Zens -
Vernissage der Ausstellung in memoriam Herwig Zens am...
Grönland 1912
1912 durchquerte Alfred de Quervain Grönland. Die Daten, die...
Gladiator. Die wahre
Sie wissen schon alles über die Gladiatoren? – Lassen...
Meistgelesen in Ausstellungen
Rainer Storck Papierarbeiten
Zeichnung, die Land schafft, Unter diesem Titel stellt der in...
VERGESSEN FRAGMENTE DER
Innsbruck, am 12. Dezember 2019 – Vergessen gehört zum...
frölicher | bietenhader
Selina Frölicher und Micha Bietenhader bilden zusammen das...
  • Alessandro Allori, nach Michelangelo, Der Traum (Ausschnitt), um 1578, Florenz, Galleria degli Uffizi © S.S.P.S.A.E. e per il Polo Museale della città di Firenze ‒ Gabinetto Fotografico
    Alessandro Allori, nach Michelangelo, Der Traum (Ausschnitt), um 1578, Florenz, Galleria degli Uffizi © S.S.P.S.A.E. e per il Polo Museale della città di Firenze ‒ Gabinetto Fotografico
    Bundeskunsthalle Bonn