• Menü
    Stay
Schnellsuche

Hohenzollern

Die Abenteuer des jungen Marco Polo

Hohenzollern

Familienausstellung zur TV-Animationsfilmserie Der zehnjährige Marco Polo, Held einer aktuellen TV-Serie, wird im Frühling 2014 in der realen Welt ankommen: Das Filmmuseum feiert die Wiedereröffnung des Marstalls mit einer neuen Familienausstellung rund um die Serie und ihr historisches Vorbild. Der echte Marco Polo war 1271 von Venedig nach China aufgebrochen – die jungen Serienhelden folgen seiner Reiseroute und erleben unglaubliche Abenteuer. Die Schau erzählt von beiden Reisen, blickt hinter die Kulissen des Filmemachens, stellt den historischen Marco Polo vor, lüftet manches Geheimnis und lädt zum Mitmachen ein.

Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit MotionWorks aus Halle und Studenten der Fachrichtung Set Design der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg.

Die Serie
Der zehnjährige Marco Polo bricht zu einer abenteuerlichen Reise auf: Er will seinen Vater finden, der auf einer Handelsreise in den Fernen Osten verschollen ist. Sein treuer Freund Luigi und die kluge chinesische Prinzessin Shi La Won begleiten ihn. Ihre Abenteuer ereignen sich vor fantastischen Kulissen und an exotischen Schauplätzen; auf ihrem Weg entdecken sie manche Wahrheit hinter uralten Mythen und Legenden. In einer Mixtur aus Komödie, Spannung und Action meistern die drei Kinder auf ihrer heldenhaften Reise durch fremde Kulturen und ferne Länder unzählige Gefahren und Missgeschicke und finden viele neue Freunde. Von diesen Abenteuern erzählt eine neue Animationsfilmserie, die in Koproduktion der Firma MotionWorks aus Halle mit ARD/MDR und Partnern in Kanada, Luxemburg, Irland und Indien entsteht. Ende 2013 wird sie zum ersten Mal ausgestrahlt.

Die Ausstellung
Für die neue TV-Serie stand der historische Marco Polo (1254-1324) Pate, was das Filmmuseum zum Anlass nimmt, eine Familienausstellung sowohl zu dem berühmten Reisenden als auch rund um die Entstehung der Serie zu entwickeln.

Im Ausstellungsraum verwandelt sich die Welt der Serie in eine begehbare Filmkulisse. Vier Sets stehen beispielhaft für die Reisen des historischen Vorbilds und der Filmhelden: die Stadt Venedig, ein orientalischer Basar, eine Wüstenlandschaft und eine mongolische Jurte. Wie ein roter Faden zieht sich die Filmhandlung durch die gesamte Schau. Die Besucher werden von den Serienhelden begleitet und erleben mit ihnen manches Abenteuer.

Doch wer war eigentlich Marco Polo? Als 17-jähriger begleitete der Sohn venezianischer Kaufleute Vater und Onkel nach China und kehrte erst nach 24 Jahren zurück. Sein Reisebericht erregte über Jahrhunderte größtes Aufsehen, sein Name stand für Fernweh und Entdeckerdrang. Im 13. Jahrhundert war das Reisen höchst beschwerlich und barg unvorhersehbare Gefahren – so ganz ohne Wanderkarten, GPS oder Smartphone. Doch es verhieß auch die Begegnung mit fremden Hochkulturen, nie gesehene Wunder – und nicht zuletzt kostbare Handelsgüter.

Der Animationsfilm als Kunst und internationales Geschäft, die kreativen Köpfe, die ihn erdenken und erschaffen – verständlich und unterhaltsam wird auch darüber in der Schau berichtet. In bewährter Weise können die Besucher in einer Animationsfilmwerkstatt mit Pinsel und Farbe und am Computer ihre eigenen Figuren und Sets entwerfen und sie in Bewegung versetzen.

In unregelmäßigen Abständen werden wir hier über den Stand der Vorbereitungen berichten.






  • 26.10.2014 - 01.11.2014
    Ausstellung »

    Di bis So 10 bis 18 Uhr geöffnet, Einlass bis 17.30 Uhr

    „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“ – Familienausstellung

    Erwachsene 4 €
    Ermäßigt 3 €
    Kinder bis 3 Jahre Eintritt frei
    Familienticket 12 €



Neue Kunst Ausstellungen
DEUTSCHER
 Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Emotion zum...
HUNDERTWASSER – SCHIELE
Friedensreich Hundertwasser (1928–2000) prägte als...
INSPIRATION BEETHOVEN.
Die VI. Symphonie Beethovens, die Pastorale, inspirierte 1898...
Meistgelesen in Ausstellungen
Die Ausstellung Grün kommt zu
Die Ausstellung Grün kommt zu Ihnen nach Hause: Bild Nr.2....
WIEN UM 1900. Aufbruch in die
Die umfassende, sich über drei Ebenen erstreckende...
DEUTSCHER EXPRESSIONISMUS. Die
 Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Emotion zum...
  • Foto: MDR/ARD, MotionWorks
    Foto: MDR/ARD, MotionWorks
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten