• Menü
    Stay
Schnellsuche

DIE RÖMER IN K

DIE RÖMER IN KLEINASIEN, Geld, Macht und Politik

  • Ausstellung
    DIE RÖMER IN KLEINASIEN, Geld, Macht und Politik
    22.02.2005 - 31.08.2006
DIE RÖMER IN K

Verlängert bis 31. August 2006
Die Sonderausstellung „Die Römer in Kleinasien“ des Wiener Münzkabinetts beleuchtet ein weitgehend unbekanntes Kapitel der Wirtschaft und des Geldwesens des Imperium Romanum. Mit der Münzreform des ersten römischen Kaisers Augustus (14 v. – 27 n. Chr.) entstand eine Leitwährung, die im gesamten Reich gültig war. Die Provinzen im Osten dagegen hatten einen Sonderstatus inne: Fernab der zentralen Münzstätte in Rom wurde in einer Vielzahl von kleineren Werkstätten Münzgeld aus unedlem Metall hergestellt und in den lokalen Umlauf gebracht. Dieses orientiert sich nur vage an den Prägungen aus Rom.


Ausstellung






Neue Kunst Ausstellungen
Michael Danner .
C/O Berlin präsentiert vom 12. September 2020 bis 23. Januar...
Kunsthaus Graz wieder
Drei Ausstellungen, eine Klanginstallation und eine...
A BRIEF COLLECTION
Der kürzlich verstorbene, kalifornische Künstler John...
Meistgelesen in Ausstellungen
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
Ausstellung Kulturschloss
Im Rahmen der Projektreihe „Augen-Blicke über den...
  • Amastris Bronzemünze 2. Jh. n. Chr.
Vorderseite: Büste des Homer 
Rückseite: Flussgott Meles mit Lyra 
© Wien, Kunsthistorisches Museum
    Amastris Bronzemünze 2. Jh. n. Chr. Vorderseite: Büste des Homer Rückseite: Flussgott Meles mit Lyra © Wien, Kunsthistorisches Museum
    Kunsthistorisches Museum