• Menü
    Stay
Schnellsuche

Farbenfroh

Graphik aus der Sammlung Kemp

Farbenfroh

Die Ausstellung Farbenfroh mit 75 Graphiken bietet einen ersten Einblick in eine großartige und facettenreiche Sammlung, die Willi Kemp nun dem Museum Kunstpalast schenkt. Alle Blätter der Schau, ob gegenständlich oder abstrakt, verbindet ihre intensive Farbigkeit. Die meisten Werke sind in den fünfziger und sechziger Jahren entstanden und scheinen die Tristesse der Nachkriegszeit mit leuchtenden Farben und klaren Formen vertreiben zu wollen. Mit ihren frischen, der Welt zugewandten Farben verbreiten die Werke Aufbruchsstimmung und Optimismus.

Chronologisch beginnt die Ausstellung im Jahr 1949 mit einer Farblithographie von Werner Heldt, die eine Berliner Häuserfront darstellt. Im gegenständlichen Bereich werden außerdem Blätter von Fernand Léger, Valerio Adami und Martial Raysse gezeigt. Abstrakte Arbeiten sind u.a. von Josef Albers, Winfred Gaul, Rupprecht Geiger und Ellsworth Kelly zu sehen. Robert Indiana ist mit einer Zahlenserie und Ulrich Erben mit malerischen „Farbklängen“ vertreten.

Die Freude und die Heiterkeit, die sich beim Betrachten der rauschenden Farben einstellen, stehen stellvertretend für den Genuss, den Willi Kemp dem Museum Kunstpalast mit seinen zahlreichen sorgfältig ausgesuchten Blättern bereitet.

Anlässlich der Ausstellung erscheint eine Edition von David Rabinowitch.

Publikation zur Ausstellung: Druckgraphik der Sammlung Kemp. Düsseldorf 2013. Mit einem Grußwort von Beat Wismer und Texten von Kay Heymer, Gunda Luyken und Willi Kemp. 540 S., Pappband, 30 x 23,5 cm, über 400 Abbildungen.Preis: 29 Euro im Museum Shop.






  • 26.07.2013 - 27.10.2013
    Ausstellung »
    Museum Kunstpalast »

    Dienstag, Mittwoch, Freitag – Sonntag 11 – 18 Uhr Sonderausstellung CANDIDA HÖFER ab 14.9.2013 Donnerstag bis 21 Uhr. Montag geschlossen



Neue Kunst Ausstellungen
Günter Grass: Mein
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: ab dem 16. März ist...
Impressionismus. Die
Das Museum Barberini in Potsdam wird ab dem 5. September 2020...
Impressionismus in
Paris war schon vor 1900 ein Anziehungspunkt für russische...
Meistgelesen in Ausstellungen
Impressionismus. Die Sammlung
Das Museum Barberini in Potsdam wird ab dem 5. September 2020...
Ugo Rondinone Akt in der
Seit über zwanzig Jahren überschreitet Ugo Rondinone die...
Das Plakat. 200 Jahre Kunst
Mit rund 400 Exponaten von rund 200 Künstler*innen und...
  • Valerio Adami, Ohne Titel, 1970, Lithographie, 37,7 x 27,8 cm, Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Stiftung Sammlung Kemp, ©Valerio Adami / VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Fotograf: Heinz Vontin
    Valerio Adami, Ohne Titel, 1970, Lithographie, 37,7 x 27,8 cm, Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Stiftung Sammlung Kemp, ©Valerio Adami / VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Fotograf: Heinz Vontin
    Museum Kunstpalast
  • Martial Raysse, France Bleu, 1963, Siebdruck, 30,4 x 20,4 cm, Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Stiftung Sammlung Kemp, ©Martial Raysse / VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Fotograf: Heinz Vontin
    Martial Raysse, France Bleu, 1963, Siebdruck, 30,4 x 20,4 cm, Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Stiftung Sammlung Kemp, ©Martial Raysse / VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Fotograf: Heinz Vontin
    Museum Kunstpalast