• Menü
    Stay
Schnellsuche

Joseph Anton Koch

Der erste Nazarener?

Joseph Anton Koch

Neuentdeckte Napoleon-Karikatur
Der religiöse Koch ist ein interessierter Beobachter des tagespolitischen Geschehens. In Straßburg verbringt er einige Zeit im Kreise der Revolutionäre, bevor er sich von den Idealen der Französischen Revolution abwendet. Seine „Karikatur von Napoleon nach dem Brand von Moskau“, 1813, ist Ausdruck seiner Ablehnung des französischen Herrschers. In der apokalyptischen Darstellung zeigt er Napoleon als heidnischen „Tyrannen“ mit seinen Alliierten. Die Fürsten sind nackt, ihre Kronen teilweise fest an den Kopf gebunden. Der König von Württemberg ist mit Schmeerbauch und Rauchfass ausgestattet. Der König von Bayern opfert bayerische Nudeln hinter einem überschäumenden Bierkrug. Die vielen Opfer des Bundes stellt Koch als Totenkranz dar. Darüber steht zwischen den Guillotinen und der Jakobinermütze der Französischen Revolution der ironische Kommentar: „Alles für das Wohl der Menschheit […]“. Dieses eindrucksvolle Sammlungsstück des Ferdinandeum wird als eine weitere Facette Kochs in der Schau gezeigt – eine Neuentdeckung, die bisher weder veröffentlicht noch ausgestellt wurde.

Themenführungen
Über die Ausstellung hinaus können sich Interessierte bei neun Themenführungen – u. a. zum „Tiroler Landsturm“, zur Museumsgeschichte, zur Ausstellungsgestaltung oder Papierrestaurierung – in das Œuvre Joseph Anton Kochs vertiefen. Für Kinder werden der Familien-Rundgang „Reise nach Bethlehem“ und die Kinder-Werkstatt „Fantasielandschaften“ angeboten. Auch für die Schulen gibt es eigene Angebote zum Thema Joseph Anton Koch.

 






  • Dieser bereits von der dritten Generation geführte Familienbetrieb ist spezialisiert auf...
  • Alfons Walde
    Alfons Walde wurde am 8. Februar 1891 in Oberndorf bei Kitzbühel geboren. Bereits im folgenden...
  • 26.09.2014 - 22.02.2015
    Ausstellung »
    Tiroler Landesmuseen »

    Di – So 9 – 17 Uhr, geschlossen am 5. Oktober, 25. Dezember und 1. Jänner

    EINTRITTSPREISE
    Kombiticket für alle Häuser der Tiroler Landesmuseen: € 10 / erm. € 7 Führungsbeitrag: € 2
    Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 19 Jahren, Schulklassen, Museumsvereinsmitglieder und mit Innsbruck Card Ermäßigter Eintritt für StudentInnen, SeniorInnen, Gruppen ab 10 Personen, JUFF-Familienpass InhaberInnen, Ö1- Clubmitglieder, ÖBB Vorteilscard …

    BEGLEITPUBLIKATION
    Zur Ausstellung erscheint der Katalog „Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener?“ mit einem Vorwort von Wolfgang Meighörner sowie Beiträgen von Helena Pereña, Peter Prange, Cornelia Reiter, Roland Sila und Agnes Thum. Die Publikation beinhaltet zahlreiche Fotos und einen Katalog mit den ausgestellten Objekten. 232 Seiten, ISBN 978-3-7099- 7161-1, Preis € 24,90.



Neue Kunst Ausstellungen
Das Egon Schiele Museum
Sommerprogramm und Herbstveranstaltungen locken nach...
Toben und Tanzen!
Bocholt (lwl). Wie lebte es sich und was spielte man in einer...
Michael Danner .
C/O Berlin präsentiert vom 12. September 2020 bis 23. Januar...
Meistgelesen in Ausstellungen
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
Michael Danner . Migration as
C/O Berlin präsentiert vom 12. September 2020 bis 23. Januar...
  • Joseph Anton Koch: Serpentara-Landschaft mit Zug der Hl. Drei Könige, 1820, Öl auf Eichenholz  Düsseldorf, Stiftung Museum Kunstpalast  Foto: Stiftung Museum Kunstpalast – Horst Kolberg – ARTOTHEK
    Joseph Anton Koch: Serpentara-Landschaft mit Zug der Hl. Drei Könige, 1820, Öl auf Eichenholz Düsseldorf, Stiftung Museum Kunstpalast Foto: Stiftung Museum Kunstpalast – Horst Kolberg – ARTOTHEK
    Tiroler Landesmuseen
  • Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener?  Berner Oberland (Das Haslital bei Meiringen), 1817, Öl auf Leinwand  © TLM
    Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener? Berner Oberland (Das Haslital bei Meiringen), 1817, Öl auf Leinwand © TLM
    Tiroler Landesmuseen
  • Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener?  Landschaft mit dem Hl. Georg, 1807, Öl auf Leinwand Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, München  © Bayer&Mitko/ARTOTHEK
    Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener? Landschaft mit dem Hl. Georg, 1807, Öl auf Leinwand Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, München © Bayer&Mitko/ARTOTHEK
    Tiroler Landesmuseen
  • Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener?  Traum Josephs und Flucht nach Ägypten, um 1822/23, Bleistift  © TLM
    Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener? Traum Josephs und Flucht nach Ägypten, um 1822/23, Bleistift © TLM
    Tiroler Landesmuseen
  • Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener?  Landschaft mit Ruine, um 1792 bis 1794; Aquarell, Feder in Grau, 308 x 453 mm  © TLM
    Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener? Landschaft mit Ruine, um 1792 bis 1794; Aquarell, Feder in Grau, 308 x 453 mm © TLM
    Tiroler Landesmuseen
  • Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener?  Ruhe auf der Flucht nach Ägypten, 1820-1825, Öl auf Nussbaumholz Staatsgalerie Stuttgart, Leihgabe Baden-Württembergische Bank  © Staatsgalerie Stuttgart
    Joseph Anton Koch. Der erste Nazarener? Ruhe auf der Flucht nach Ägypten, 1820-1825, Öl auf Nussbaumholz Staatsgalerie Stuttgart, Leihgabe Baden-Württembergische Bank © Staatsgalerie Stuttgart
    Tiroler Landesmuseen