• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunst Keramik

Max Laeuger - Gesamt.Kunst.Werk.

Kunst Keramik

Anlässlich seines 150. Geburtstags am 30.09.2014 zeigt das Badische Landesmuseum eine Ausstellung des Gesamtwerkes Max Laeugers. Er gilt als der bedeutendste badische Universalkünstler des 20. Jahrhunderts. Sein Werk umfasst Keramik, Grafik, Gärten, Architektur, Möbel und Glasfenster, aber auch Stickereien, Tapeten und Linoleumböden.

Keramik bildet den Schwerpunkt in Laeugers Werk. Die Gefäße und Baukeramiken der Prof. Laeuger’schen Kunst-Töpfereien Kandern (1897–1914) zählen zu den bedeutendsten Leistungen der europäischen Jugendstilkeramik. Mit seinen Fliesenbildern, Reliefs und Plastiken der eigenen Karlsruher Werkstatt aus den 1920er bis in die 1940er Jahre überwand der weltberühmte Keramiker erstmals in der modernen deutschen Keramik vollständig die Grenze zur Plastik und Malerei. Laeuger gilt als der Altmeister der deutschen Kunstkeramik und zugleich als ihr Erneuerer.

Auch als Grafiker, Architekt und Gartenarchitekt setzte Laeuger Maßstäbe. Seine Plakate zählen zu den ersten des deutschen Jugendstils. Mit seinen architektonischen Gärten setzte sich Laeuger an die Spitze der modernen Gartengestaltung in Deutschland. Stellvertretend dafür steht die Gönner-Anlage in Baden-Baden, der besterhaltene öffentliche Jugendstil-Garten in Deutschland.

Laeugers künstlerischer Ansatz war völkerverbindend. Durch den Besuch der Académie Julian in Paris, durch die Übernahme von Aufträgen in Belfort und Paris, aber auch in Basel, Baden, Meggen, Seewis und Weggis in der Schweiz half Laeuger entscheidend mit, die Gebiete rechts und links des Rheins zu einem zusammengehörigen Kulturraum zu verbinden. Für ihn gab es keine nationale Kunst. Er war davon überzeugt, dass die Kunst weltweit ähnlichen Prinzipien gehorcht. Vor allem aber in der persischen Kultur sah er sein Ideal eines materialgerechten Umgangs mit Keramik verwirklicht.

Mit ca. 350 Exponaten beleuchtet die Ausstellung ab Juni 2014 alle Facetten des Werkes von Max Laeuger. Sie zeigt aber auch, wie der sensible Künstler Keramik, Grafik, Architektur etc. aufeinander abstimmte und auf diese Weise ein Gesamtkunstwerk von seltener Harmonie und künstlerischer Durchdringung schuf.






  • Grundsätzlich sollte man bedenken, dass für Möbel nicht dieselben Epochengrenzen gelten wie für...
  • 28.06.2014 - 05.10.2014
    Ausstellung »
    Badische Landesmuseum »

    Di–So, Feiertage 10–18 Uhr
     

    Eintritt: 8 € / erm. 6 €, Schloss Karlsruhe



Neue Kunst Ausstellungen
SHOW OFF. Austrian
Mit SHOW OFF. Austrian Fashion Design präsentiert das MAK die...
Mondjäger: Nathalie
Erstmals zeigt das Kunstmuseum Ravensburg malerische Werke...
BILDER Steffen Volmer
Das Medium der Zeichnung spielt in der ersten...
Meistgelesen in Ausstellungen
MATTHIAS MANSEN - Berlin-
Der 1958 in Ravensburg geborene Künstler Matthias Mansen gilt...
Impressionismus in Russland
Paris war schon vor 1900 ein Anziehungspunkt für russische...
Man Ray - Zurück in Europa
Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums stellt mit Man Ray...
  • Max Laeuger Vase mit Fantasievogel Irdengut mit Schlickmalerei, 1914
    Max Laeuger Vase mit Fantasievogel Irdengut mit Schlickmalerei, 1914
    Badische Landesmuseum
  • Max Laeuger Villen und Wasserkunstanlage Paradies Baden-Baden, 1922 – 1925  Foto: Badisches Landesmuseum Karlsruhe/ Arthur Mehlstäubler
    Max Laeuger Villen und Wasserkunstanlage Paradies Baden-Baden, 1922 – 1925 Foto: Badisches Landesmuseum Karlsruhe/ Arthur Mehlstäubler
    Badische Landesmuseum
  • Max Laeuger Plastik Badende Werkstatt Max Laeuger, 1927
    Max Laeuger Plastik Badende Werkstatt Max Laeuger, 1927
    Badische Landesmuseum
  • Max Laeuger Reh im Wald Ausführung Tonwerke Kandern, 1900
    Max Laeuger Reh im Wald Ausführung Tonwerke Kandern, 1900
    Badische Landesmuseum
Bilderaktuell von den Ausstellungen
3 Wochen endet
2 Wochen endet
1 Woche endet