• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunst & Antiquitätenmesse

WIKAM 2016 - Palais Ferstel & Palais Niederösterreich

Kunst & Antiquitätenmesse

Ein Kunsterlebnis der besonderen ART
Die Wiener Internationalen Kunst & Antiquitätenmessen bieten seit Jahren eine nach internationalen Richtlinien fungierende Jury und garantieren eine ausgewogene Mischung an qualitativ hochwertigen, klassischen Antiquitäten, textiler Kunst sowie moderner und zeitgenössischer Kunst, sodass das breit gefächerte Messeprogramm für Museen wie auch Privatsammler gleichermaßen interessant ist.

Seit mehr als 30 Jahren zeichnet der Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler verantwortlich für diese wichtigen und beliebten Kunstevents in prunkvollen und geschichtsträchtigen Veranstaltungslokalitäten im Herzen Wiens. Die großen Verkaufs- und Besucherzahlen bestätigen dieses erfolgreiche Messekonzept und den Verband als einen der traditionsreichsten Messeveranstalter Europas.

Angebotsbereiche
Museale Kunstkammerobjekte  Gemälde, Zeichnungen und Grafiken vom 15. bis 21. Jahrhundert  Asiatika aus China, Japan und Tibet  antike Teppiche  moderne Textilkunst  seltene Uhren  kunstvoll gearbeitete Silber- und Porzellanexponate  Mobiliar von der Gotik bis Art Deco  edle Skulpturen ab dem 15. Jahrhundert  Kachelöfen um 1900  österreichische Volkskunst  Kunst der Antike  kostbarer Schmuck  modernes Glas  Fotographie  Design 

Messe Jury
Eine unabhängige Fachjury überprüft im Vorfeld alle zum Kauf angebotenen Exponate auf ihre Echtheit und bietet dadurch neben den ausstellenden Kunstexperten größtmögliche Sicherheit beim Kunstkauf.

Verkaufsmesse | Zielgruppe Besucher
kunstinteressiertes Publikum aus dem In- u. Ausland  institutionelle und private Sammler  Vertreter von Museen, Kunstvereinen und anderen kulturellen Institutionen (Direktoren, Kuratoren)  Auktionshäuser  Galeristen  Kunstsachverständige  Vertreter von Banken und Versicherungen  Künstler  Architekte

 

Zutrittsberechtigung Aussteller Ausstellungsfläche Besucher 2015
Jedermann | Publikumsveranstaltung
ca. 40 nationale und internationale Kunsthändler und Galerien ca. 3.000 m2
über 14.000 Besucher
WIKAM Specials | Sonderausstellungen „Taschen der Jaff-Kurden“ „Druckgraphik in Wien um 1900“
Zahlreiche Einzelpräsentationen | One Man Shows
WIKAM Charity | „den blick öffnen“
Ein Kunstprojekt zur Wahrnehmungssensibilisierung.
Alle ausgestellten Kunstobjekte stehen zum Verkauf.






  • 04.11.2016 - 13.11.2016
    Messe »

    Messeinformation
    WIKAM – Wiener Internationale Kunst & Antiquitätenmesse

    Zwei Palais – eine Messe:
    Palais Ferstel (Strauchgasse 4, 1010 Wien) & Palais Niederösterreich (gegenüber gelegen in Herrengasse 13, 1010 Wien)

    4. bis 13. November 2016, täglich 11 – 19 Uh

    Eintrittspreise: Erwachsene: € 13,- Studenten und Senioren: € 10,- (Frei bis 18 Jahre) Freier Eintritt für: Studenten: Mo, 9.11., Damen: Do, 12.11.; Herren: Fr, 13.11. Einmalig mit NÖ-Card Messetelefon: +43 (0)664 863 11 30



Neue Kunst Messen
ART NOCTURNE KNOCKE 2020
Art Nocturne Knocke erhielt ein neue dynamische Formel mit...
Vintage-Kameras, Fotobücher
Sonntag, 8. Dezember 2019, 11–19 Uhrim Rahmen der...
DesignFest by COUCH
Eigene Sondereditionen designen und individuelle...
Meistgelesen in Messen
ART & ANTIQUE Hofburg
Wiens große Messe für Kunst, Antiquitäten und...
Museales, Seltenes, Kurioses
35. Kunst- und Antiquitätenmesse NOSTALGA in der Weser-...
Art Düsseldorf November 2019
Die dritte Edition der Art Düsseldorf präsentiert vom 15. bis...
  • Impressionen WIKAM 2016 (c) findart.cc
    Impressionen WIKAM 2016 (c) findart.cc
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Impressionen WIKAM 2016 (c) findart.cc
    Impressionen WIKAM 2016 (c) findart.cc
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Impressionen WIKAM 2016 (c) findart.cc
    Impressionen WIKAM 2016 (c) findart.cc
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Edward Cucuel (San Francisco 1875 – 1954 Pasadena) "Dame am Starnberger See"  Öl auf Leinwand, verso signiert 40 x 50 cm  Zur Verfügung gestellt von: Galerie Altstadt
    Edward Cucuel (San Francisco 1875 – 1954 Pasadena) "Dame am Starnberger See" Öl auf Leinwand, verso signiert 40 x 50 cm Zur Verfügung gestellt von: Galerie Altstadt
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Otto Muehl (1925 - 2013) "Pärchen" 1983 140 x 180 cm  Zur Verfügung gestellt von: Galerie Kunst & Handel
    Otto Muehl (1925 - 2013) "Pärchen" 1983 140 x 180 cm Zur Verfügung gestellt von: Galerie Kunst & Handel
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Dietrich Thiel (Judenburg 1939 - 2001 Wien) Wien - Rom und zurück II Acryl auf Leinwand 1988 105 x 150 cm  Zur Verfügung gestellt von: Galerie Kopriva
    Dietrich Thiel (Judenburg 1939 - 2001 Wien) Wien - Rom und zurück II Acryl auf Leinwand 1988 105 x 150 cm Zur Verfügung gestellt von: Galerie Kopriva
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Ludwig Schwarzer (Wien 1912 – 1989 Linz) Geburt der Venus Öl auf Platte, signiert, 1976 60 x 90 cm  Zur Verfügung gestellt von: Galerie Heinze
    Ludwig Schwarzer (Wien 1912 – 1989 Linz) Geburt der Venus Öl auf Platte, signiert, 1976 60 x 90 cm Zur Verfügung gestellt von: Galerie Heinze
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Ein Paar Girandolen Bronze vergoldet und dunkel patiniert Paris, 1790 Fast identisches Paar im Inventar von Schloss Karlslust in Niederösterreich, abgebildet in: „Innenräume und Hausrat der Empire- und Biedermeierzeit in Österreich-Ungarn“.  Zur Verfügung gestellt von: Antiquitäten Brune
    Ein Paar Girandolen Bronze vergoldet und dunkel patiniert Paris, 1790 Fast identisches Paar im Inventar von Schloss Karlslust in Niederösterreich, abgebildet in: „Innenräume und Hausrat der Empire- und Biedermeierzeit in Österreich-Ungarn“. Zur Verfügung gestellt von: Antiquitäten Brune
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Laterndluhr mit sechsmonatiger Gangdauer signiert „Happacher in Wien“, um 1830 Länge: 148,5 cm, Gangdauer: sechs Monate plus Gangreserve kleine Sekunde, Aufzugsbegrenzung, Hilfsplatine Lager mit Stahldeckplättchen, Grahamgang, Kontragesperr Philipp Happacher (1784 Friedberg/Deutschland – 1843 Wien)  Zur Verfügung gestellt von: Kunsthandel Stephan Andréewitch
    Laterndluhr mit sechsmonatiger Gangdauer signiert „Happacher in Wien“, um 1830 Länge: 148,5 cm, Gangdauer: sechs Monate plus Gangreserve kleine Sekunde, Aufzugsbegrenzung, Hilfsplatine Lager mit Stahldeckplättchen, Grahamgang, Kontragesperr Philipp Happacher (1784 Friedberg/Deutschland – 1843 Wien) Zur Verfügung gestellt von: Kunsthandel Stephan Andréewitch
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
Bilderaktuell von den Messen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche
Künstler