• Menü
    Stay
Schnellsuche

viennacontemporary 2018 – Highlight des Wiener Kunstherbsts vom 27. bis 30. September in der Marx Halle

  • Messe
    viennacontemporary 2018 – Highlight des Wiener Kunstherbsts vom 27. bis 30. September in der Marx Halle
    27.09.2018 - 30.09.2018

In 2018 präsentiert viennacontemporary ein umfassendes Programm mit Einzelpräsentationen junger und etablierter KünstlerInnen in den Sonderschauen der ZONE1, außergewöhnlichen Standpräsentationen im Rahmen von Explorations und einer eindrucksvollen Übersicht über die Entwicklung der armenischen Kunstszene der letzten 25 Jahre in der Sonderpräsentation Focus: Armenia. Zu den Sonderprojekten zählen Living Image (Augmented Reality) und das Invisible Museum, das auf einer Idee eines Museums für die Roma-Kultur basiert. Die Gespräche und Diskussionen in den Talks sowie ein Vermittlungsprogramm mit geführten Touren zu ausgewählten Themen und das Family Programm bieten einen unkomplizierten Zugang zur Kunst für alle Altersgruppen.

„In dieser vierten Ausgabe von viennacontemporary erkennt man klar den Aufstieg des zeitgenössischen Wiens. Junge Wiener Galerien, die in den letzten Jahren gegründet wurden, findet man neben etablierten Galerien und heimischen Institutionen. Mit teilnehmenden Galerien von der Ukraine bis Serbien ist Osteuropa auf der Messe sehr gut repräsentiert. Dieser Schwerpunkt zeigt sich auch in zwei spannenden Projekten: der Präsentation zeitgenössischer Kunst aus dem jungen europäischen Land Armenien und dem Programm Invisible Museum, das die Idee eines Museums der Roma-Kultur verkörpert. Es freut mich, dass immer mehr Galerien aus Westeuropa ihren Weg nach Wien finden. Die Kuratorinnen und Kuratoren der Sonderschauen haben spannende, sehenswerte künstlerische Positionen ausgewählt, die ebenso aufstrebende KünstlerInnen zeigen wie richtungsweisende VertreterInnen der älteren Generation. Dank unserer umfangreichen Services dürfen wir heuer noch mehr internationale KunstsammlerInnen in Wien begrüßen. Gemeinsam mit dem Talks Programm, in dem KunstsammlerInnen, KuratorInnen und KunstkritikerInnen aktuelle Fragen der Kunstszene erörtern, und dem Vermittlungsprogramm für alle Kunstinteressierten hat sich viennacontemporary nicht nur zu einem Highlight für Wien, sondern zu einer international vielbeachteten Kunstmesse entwickelt“, fasst Christina Steinbrecher-Pfandt, künstlerische Leiterin viennacontemporary, die diesjährigen Schwerpunkte von Österreichs größter internationaler Kunstmesse zusammen.

Dmitry Aksenov, Vorstandsvorsitzender viennacontemporary: „viennacontemporary zählt heute zu einer der führenden Kunstmessen in Europa – dank der hervorragenden Arbeit unseres Teams. Aber viennacontemporary ist weit mehr als eine Messe: viennacontemporary ist zum Zentrum einer Vielzahl von Kunstevents geworden, die Wien zu einem der aufregendsten Orte für Galerien, KünstlerInnen und KunstliebhaberInnen aus aller Welt machen. 2018 wollen wir erneut Brücken bauen. In diesem Jahr schlagen wir mit unserer CultTech-Veranstaltung die Brücke vom reichen kulturellen Erbe hin zu den Chancen der Zukunft und arbeiten an digitalen Lösungen für Kultureinrichtungen auf der ganzen Welt."

„Die Weiterführung von viennacontemporary in der Marx Halle in der jeweils zweiten Septemberhälfte ist bis 2027 vertraglich gesichert. Das bildet eine großartige Grundlage für den Erfolg der Messe. Unsere PartnerInnen sind ein wichtiger Teil dieser Geschichte. Wir danken der Erste Group und dem Projekt tranzit.org für ihre Unterstützung auf der Messe. Weitere langjährige Partner sind BDO, AON, das Bundeskanzleramt Österreich, das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, Wirtschaftsagentur Wien und das Rumänische Kulturinstitut. Im Museumsquartier Wien haben wir einen neuen Partner gefunden, der großartig in unsere Strategie passt, gemeinsam mit Schlüsselinstitutionen der Stadt den Standort Wien zu fördern und zu stärken“, fasst Renger van den Heuvel, Geschäftsführer viennacontemporary, die Weiterentwicklung der Messe zusammen.

Die Erste Group – Partner von viennacontemporary
„Wir freuen uns, viennacontemporary 2018 im Rahmen unseres kulturellen Engagements in osteuropäischen und südosteuropäischen Ländern zu unterstützen. Als die führende Bank der CEE-Region ist es unsere Verantwortung, die Zivilgesellschaft und kulturelle Entwicklung in der Region zu unterstützen. viennacontemporary, die sich in unbekannte Traditionen und überraschende Praktiken der zeitgenössischen Kunst in CEE-Regionen vorwagt, ist eine passende Plattform für diese Bestrebungen. Eine lebendige und freie Kunstszene ist unentbehrlich für moderne Demokratien”, meint Boris Marte, Leiter des Erste Innovation HUB.






  • 27.09.2018 - 30.09.2018
    Messe »
    viennacontemporary »

    ÖFFNUNGSZEITEN
    Do, 27. September 2018, 12 – 19 Uhr
    Fr, 28. September 2018, 12 – 19 Uhr
    Sa, 29. September 2018, 12 – 19 Uhr
    So, 30. September 2018, 12 – 18 Uhr

    EINTRITT & PREISE
    Tageskarte Vollpreis: 15 Euro
    Tageskarte ermäßigt: 9 Euro mit gültigem Ausweis, für StudentInnen, SeniorInnen, Ö1 Club, PARNASS ARTLIFE - mehr Kunst
    Tageskarte online: 9 Euro im Vorverkauf bis 30. September 2018, www.viennacontemporary.at
    After Work Ticket: 9 Euro, Do/Fr ab 15:00 Uhr

    EINTRITT FREI
    Für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren
    Für StudentInnen mit gültigem Ausweis ab 15 Uhr

    VERNISSAGE KARTE: 35 EURO
    Limitierte Auflage im Vorverkauf bis 26. September 2018: www.viennacontemporary.at
    Karte gilt einmalig für die Vernissage am 26. September 2018, 17–21 Uhr.



Neue Kunst Messen
Vintage-Kameras, Fotobücher
Sonntag, 8. Dezember 2019, 11–19 Uhrim Rahmen der...
DesignFest by COUCH
Eigene Sondereditionen designen und individuelle...
ART MIAMI CELEBRATES 30T​ H​
(MIAMI, FL – September 10, 2019) – ​Art Miami​ (​...
Meistgelesen in Messen
Antik & Kunst 2016
Antike Schätze, alte Kunst: „Antik & Kunst“...
ART&ANTIQU Hofburg Vienna
Zum 44. Mal öffnet heuer die Wiener Hofburg im November ihre...
Andy Warhol, Gerhard Richter
Andy Warhol, Gerhard Richter und der Planet der Fusionen...
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
  • Vernissage 26. September (c) findart.cc
    Vernissage 26. September (c) findart.cc
    viennacontemporary
Bilderaktuell von den Messen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche
Künstler