Schnellsuche

H o f b u r g

H o f b u r g W i e n 40. Messe für KUNST & ANTIQUITÄTEN

  • Messe
    H o f b u r g W i e n 40. Messe für KUNST & ANTIQUITÄTEN
    01.11.2008 - 09.11.2008
    MAC-Hoffmann »
H o f b u r g

„Jung geblieben und dabei immer jünger geworden" lautet das Motto der diesjährigen Kunst- und Antiquitätenmesse in der Wiener Hofburg. Hier mischen sich die Glanzstücke alter Kunst mit denen der Zeitgenossen und präsentieren eine 40- jährige Erfolgsstory.

50 Händler, die alle zur Elite ihrer Zunft gehören, sind zum Anziehungspunkt für ein internationales Publikum geworden, das höchste Qualität und Originalität schätzt. So gilt die Wiener Messe schon seit Jahren als Gradmesser der Kunst- und Antiquitätenszene, was Auswahl und Präsentation betrifft.

Das breit gefächerte Angebot aus nahezu allen Sparten der Kunst kann sich sehen lassen: Gemälde und Skulpturen, Möbel, Glas, Porzellan, Keramik und hochkarätiger Schmuck sind ebenso vertreten wie Uhren, Volkskunst, Teppiche und wissenschaftliche Objekte.

Theodor v. Hörmann (1840-1895) Hanf einlegen bei Gödöllö

MÖBEL

Das Welser Kunsthaus Wiesinger zeigt Mobiliar der bedeutendsten französischen Ebenisten aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Eine Kommode im Transition-Stil, der Zeit zwischen 1755 bis 60, also zwischen Louis-quinze und dem klassisch geprägten Louis-seize, stammt von Maitre Jean Chrysostome Stumpff, eine weitere von Guillaume Cordie. Beide Kommoden sind aus Rosenholz, Palisander und gefärbtem Ahorn auf Hartholzkorpus gearbeitet und mit einer Marmorplatte gekrönt. Um 1750 entstand in Mainfranken der von Senger aus Bamberg präsentierte, aufwändig mit Nussbaum- und Nusswurzelholz furnierte Barocksekretär.

 

In Wien um 1780 entstanden sowohl der Toilettentisch in Kirschbaum wie auch die chaise longue, beides auf dem Stand von Sonja Reisch.

Tazl Weiz stellt Barock- und Biedermeiermobiliar aus. Eines der Highlights: ein Empire Fauteuil aus Russland um 1800, Mahagoni zum Teil vergoldet.

Moskat zeigt einen Nussholz-Ausziehtisch, entstanden um 1780 und einen reich intarsierten Bodensee Kirschholz Schrank, der mit 1825 datiert ist.

Ein Empire Schreibsekretär aus Wien hat Geschichte: entstanden ist er im ersten Viertel des 19. Jahrhundert und stammt aus dem Besitz von Erzherzog Karl von Österreich und Prinzessin Henriette von Nassau-Weilburg. Er gilt als das Highlight von D & S-Antiques in Wien. Glanzvoll auch ein Milieu de table mit achtflammigem Prunkaufsatz aus feuervergoldeter Bronze. Entstanden in Paris zwischen 1810 und 1830 und P .P. Thomire, dem berühmtesten Ciseleur und Doreur seiner Zeit, zugeschrieben.

 

Patrick Kovacs aus Wien stellt einen Tisch aus Mahagoni, mit feuervergoldeten Messing-Beschlägen und einer Marmorplatte aus. Entwurf und Ausführung stammen von Portois & Fix in Wien um 1900. Aus dem Musiksalon des Pianisten Alfred Brendel, der in den 60er Jahren von Anna-Lülja Praun gestaltet wurde, kommen Einrichtungsteile wie Stellage, Beleuchtungskörper und Vorhänge.

Als Gustostückerl gilt der so genannte „Knieschwimmer" in originaler Lederpolsterung von Adolf Loos, um 1910, den Antikhof Figl aus Wien ausstellt.

 

Die Galerie bei der Albertina Zetter aus Wien zeigt sechs Adolf Loos-Sessel aus dem Café Museum in Wien, entstanden 1898, gefertigt aus rot lasierter Buche von J. & J. Kohn. Von Josef Hoffmann wird ein Kasten gezeigt, dessen Eichenholzkorpus mit Intarsien aus verschiedenen Edelhölzern und Beschlägen und Stegen aus Alpaka versehen ist. Erhalten sind auch die Türen im Mittelteil mit ihren bombiert geschliffenen Gläsern. Der Kasten stammt aus dem Apartment von Magda Mautner- Markhof wie auch der 475 x 111 cm große, handgeknüpfte Teppich von 1903 aus dem Studio Magda Mautner-Markhof, Wien.

Wienerroither & Kohlbacher Josef Hoffmann Kasten aus der Wohnung Magda Mautner-Markhof

Art Déco aus Basel hat zwei Fauteuils, vergoldet aus Frankreich um 1920 im reichhaltigen Angebot.

.

UHREN

D & S Antiques in Wien überrascht wieder mit einem breiten Angebot an Uhren aus der Hochblüte der Wiener Uhrmacherkunst von 1700 bis 1850: von der Reiseuhr bis zur Bilderuhr, von der Kommodenuhr bis zur Dachl- und Laterndluhr faszinieren die qualitativ hochwertigen Zeitmesser. Ergänzt wird das Angebot durch einige ausländische Kostbarkeiten. Darunter eine höfische Prunkuhr mit Orgelwerk vom Ende des 18. Jahrhundert aus weißem, grauem und schwarzem Marmor mit feuervergoldeten Applikationen, Viertelstundenschlag auf grande sonnerie, italienischer Sechsstundenschlag, Orgelwerk mit 17 Zinnpfeifen und acht Melodien.

Ein rares Stück Uhrmacherkunst sind auch die Eisenuhren aus dem 16. Jahrhundert, die Walter Moskat aus Wolfurt bringt. Als besonderes Meisterstück gilt die offene steirische Automatenuhr mit zwei Glocken, Mondphase, Mondtagen sowie ¼ Stundenanzeige.

 

GLAS UND PORZELLAN








Neue Kunst Messen
Photo London 2019
PHOTO LONDON 2019: GALLERY APPLICATIONS ARE NOW...
Design Miami/ 2018
Design Miami/ 2018 Exhibitions Feature a Reinvention of...
UNSEEN AMSTERDAM 20–22 SEPT
Unseen Amsterdam is the leading annual event for contemporary...
Meistgelesen in Messen
California Antiquarian Book
WORLD’S LARGEST RARE BOOK FAIR RETURNS TO BAY AREA WITH...
LONDON ART WEEK WINTER 2018
Events, Exhibitions and Discussions Exploring Art from...
ART&ANTIQUE Residenz
Auf der ART&ANTIQUE Residenz Salzburg 2013 lassen sich zu...
  • HOFBURG WIEN MESSE FÜR KUNST UND ANTIQUITÄTEN
    HOFBURG WIEN MESSE FÜR KUNST UND ANTIQUITÄTEN
    MAC-Hoffmann
  • Theodor v. Hörmann (1840-1895) Hanf einlegen bei Gödöllö Öl/Holz Sign. verso bezeichnet 26x49 cm  Kunsthandel Runge
    Theodor v. Hörmann (1840-1895) Hanf einlegen bei Gödöllö Öl/Holz Sign. verso bezeichnet 26x49 cm Kunsthandel Runge
    MAC-Hoffmann
  • Josef Hoffmann Kasten aus der Wohnung Magda Mautner-Markhof, Wien um 1903 Weichholzkorpus, edelholzfurniert mit Intarsien aus verschiedenen Hölzern, innen Ahorn furniert, Beschläge und Stege aus Alpaka, im Mittelteil Türen mit bombiert geschliffenen Gläsern H 240 cm, B 345 cm, T 47 cm Innendekoration, Bd XVI, Stuttgart und  Darmstadt 1905, Abb. S. 182 Eduard F. Sekler, Josef Hoffmann. Das architektonische Werk, Salzburg und Wien 1982, Abb. S. 277, WV 68  Galerie bei der Albertina . Zetter
    Josef Hoffmann Kasten aus der Wohnung Magda Mautner-Markhof, Wien um 1903 Weichholzkorpus, edelholzfurniert mit Intarsien aus verschiedenen Hölzern, innen Ahorn furniert, Beschläge und Stege aus Alpaka, im Mittelteil Türen mit bombiert geschliffenen Gläsern H 240 cm, B 345 cm, T 47 cm Innendekoration, Bd XVI, Stuttgart und Darmstadt 1905, Abb. S. 182 Eduard F. Sekler, Josef Hoffmann. Das architektonische Werk, Salzburg und Wien 1982, Abb. S. 277, WV 68 Galerie bei der Albertina . Zetter
    MAC-Hoffmann
  • Seltene Terrine Königliche Porzellanmanufaktur Meissen Unterglasurblaue Schwertermarke Um 1730/40 Höroldt-Periode H: 25 cm Durchmesser: 19,2 cm Antiques & Porcelain
    Seltene Terrine Königliche Porzellanmanufaktur Meissen Unterglasurblaue Schwertermarke Um 1730/40 Höroldt-Periode H: 25 cm Durchmesser: 19,2 cm Antiques & Porcelain
    MAC-Hoffmann
  • Krieger mit Tätowierungen der Jalisco Kultur mit Ameca-Komplex zugeordnet und aus der Zeit von 100 v. Chr.–100 n. Chr. Jalisco, Mexiko. Aus gebranntem Ton und mit roter und brauner Farbe bemalt Gallery Chavin
    Krieger mit Tätowierungen der Jalisco Kultur mit Ameca-Komplex zugeordnet und aus der Zeit von 100 v. Chr.–100 n. Chr. Jalisco, Mexiko. Aus gebranntem Ton und mit roter und brauner Farbe bemalt Gallery Chavin
    MAC-Hoffmann
  • Olga Wiesinger Florian (1844- 1923) „Morgen am Strand in Abbazia“ Öl/Holz 68 x 112 cm Rechts unten sign. und datiert: O. Wiesinger Florian 1890 Giese & Schweiger
    Olga Wiesinger Florian (1844- 1923) „Morgen am Strand in Abbazia“ Öl/Holz 68 x 112 cm Rechts unten sign. und datiert: O. Wiesinger Florian 1890 Giese & Schweiger
    MAC-Hoffmann
  • Heinrich Schlesinger (1814-1893) Kammermädchen“ Öl/Leinen signiert, datiert: 1861 Kunsthandel u. Antiquitäten Sonja Reisch
    Heinrich Schlesinger (1814-1893) Kammermädchen“ Öl/Leinen signiert, datiert: 1861 Kunsthandel u. Antiquitäten Sonja Reisch
    MAC-Hoffmann
Bilderaktuell von den Messen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche
Künstler